…und Action! Jetzt einen Beitrag zur 13. Braunschweiger Filmklappe produzieren

in den letzten Tagen ist das Werbematerial für DEN regionalen und überregionalen Schülerkurzfilmwettbewerb in den Schulen eingetroffen. Seit dem letzten Wettbewerbsjahr hat sich einiges geändert und die Bedingungen zur Produktion eines Schülerkurzfilms sind nicht unbedingt leichter geworden. Aber eine Sache steht fest:

Es gibt viel zu erzählen!

Thematisch können sich die teilnehmenden Teams frei bewegen. In bewegten Zeiten liegen kontroverse, aufreibende Themen quasi auf der Straße. Ob politisch, träumerisch, musikalisch, kreativ, experimentell, verrückt, …egal. Auch die Machart des Kurzfilms, ob Animation, Spielfilm, Musikvideo, Experimentalfilm oder Dokumentarfilm steht den Teams frei.

Erzählt, was euch bewegt!

Die Filmdauer ist (ohne Abspann) auf maximal 12 Minuten begrenzt und die Kurzfilme müssen federführend von Schülerinnen und Schülern gemacht sein, wobei technische Unterstützung in der jüngsten Alterskategorie zugelassen ist.

Alterskategorien und Sonderpreise

Es werden bis zu 5 erste Preise unter den eingereichten Beiträgen ausgelobt, von denen 3 erste Preise auf festgelegte Alterskategorien verteilt werden:

Klasse 1-6 / KiTa                        Klasse 7-10                      Sekundarstufe 2 / BBS

Weitere 2 erste Preise können von der Jury als thematische Sonderpreise für herausragende Beiträge oder bestimmte filmische Aspekte (z.B. Schauspiel, Erzählstruktur, Bildgestaltung,…) verteilt werden. Alle ersten Preise erhalten auf regionaler Ebene ein Preisgeld von 200€ und werden automatisch für den Wettbewerb auf Landesebene, die Niedersachsen Filmklappe, nominiert. Dort warten Preisgelder von bis zu 500€.

Die Aufteilung der bis zu 5 zweiten Preise gestaltet sich in den Kategorien wie bei den ersten Preisen. Zweitplatzierte Teams erhalten Kinogutscheine für die gesamte Filmcrew.

Gestiftet von unserem „Urgestein“ der Braunschweiger Filmklappe, Nicol Natascha Septinus, gibt es zudem einen Sonderpreis „die goldene SeptiNuss“, dotiert mit 100€, für Werke, die in besonderer Weise überraschen und in keine der vorgefertigten Schubladen passen.

Wer kann teilnehmen?

An der Niedersachsen Filmklappe können Schülerinnnen und Schüler, sowie Kinder aus Kindertageseinrichtungen aus 10 Regionen in Niedersachsen teilnehmen. Diese regionalen Filmklappen dienen als Vorentscheid für die Niedersachsen Filmklappe, sie sind mit einer eigenen Preisverleihung (in der Regel im Kino) jedoch eigenständige Wettbewerbe.

Die Filmcrew vom Peiner Gymnasium am Silberkamp gewann nicht nur einen Hauptpreis bei der 11. Niedersachsen Filmklappe, mit ihrem Film „Das doppelte Lottchen“ wurden die jungen Filmemacher quasi zu YouTube-Stars

Bei der Braunschweiger Filmklappe können Kinder und Jugendliche aus Schulen und KiTas der Landkreise Peine, Wolfenbüttel, Helmstedt, Goslar und der Städte Salzgitter und Braunschweig ihre Kurzfilme einreichen.

Wir wollen eure Beiträge!

Der nächste Abgabeschluss ist der 31.Januar 2021. Bis dahin können Wettbewerbsbeiträge für die 13. Braunschweiger Filmklappe an den untenstehenden Kontakt eingereicht werden. Das Werk sollte dann nicht älter als ein Jahr sein.

Die Preisverleihungen der regionalen Filmklappen werden dann um die Osterferien herum durchgeführt und die Preisverleihung der Niedersachsen Filmklappe findet kurz vor den Sommerferien in Hannover statt.

Liebe Kolleginnen und Kollegen, bitte informieren Sie ihre Klassen und Kurse über diesen Wettbewerb.

Liebe Schülerinnen und Schüler, bitte traut euch!

Egal ob Film-AG, Seminarfach, Fachunterricht, Produktionen aus dem Kunstunterricht oder private Filmprojekte, es kann alles eingereicht werden, was den Wettbewerbsbedingungen entspricht.

Wettbewerbsbeiträge sind entweder persönlich oder per Post auf einem gänigen Speichermedium (siehe Flyer) zusammen mit dem Anmeldeformular an folgende Anschrift einzureichen:

Medienzentrum Braunschweig
Stichwort "Braunschweiger Filmklappe"
Michael Zientek
Bohlweg 52
38100 Braunschweig

Noch lieber wäre uns jedoch die Abgabe der Filmdatei und der Anmeldung über einen Datentransferdienst (z.B. WeTransfer.com) an folgende Email-Adresse:

zientek@nibis.de

Filmdatei und Anmeldung können auch getrennt, über Transferdienst und über den Postweg oder Email eingereicht werden.

Qualität des Filmmaterials

Das Filmmaterial soll zwar in einer guten Qualität vorliegen, Aufnahmen in UHD, 4K oder noch höher aufgelöst, können wir ggf. nicht für den Wettbewerb berücksichtigen.

Aufnahmen in Full HD (1080p) sollten es maximal sein, HD (720p) oder SD (720 x 576 Pixel = DVD-Qualität) reichen ebenfalls aus.

Da wir die Materialien für das Kino aufbereiten und in Teasern zusammenschneiden, sollte die Bildrate möglichst auf eine einheitliche Norm eingestellt sein. Für Europa wären es 25 Bilder pro Sekunde (fps), 50 fps wäre ebenfalls möglich. In der Vergangenheit hat sich gezeigt, dass Bild und Ton bei Aufnahmen nach anderen Normen (US: 30fps/ 60fps) nach der Umwandlung und dem Zusammenschnitt nicht mehr synchron waren. Diese Einstellungen sollten bereits bei der Aufnahme und ggf. bei der Montage beachtet werden.

Eine andere Formatierung sollte jedoch nicht als Hindernis gesehen werden einen Film nicht einzureichen. Wir schauen was geht.

Was nicht geht, ist die Verwendung von urherberrechtlich geschütztem Material in den eingereichten Werken, ohne Nachweis einer Lizenz oder des Einverständnisses der Urheber. Bei der Verwendung von Musik sollte darauf besonders geachtet werden. Freie Musik unter Creativ Commons Lizenz findet man z.B. unter https://filmmusic.io/

Unterstützung und Equipment

Beratende Unterstützung in Planung, Durchführung und Nachbearbeitung, sowie alle notwendigen technischen Geräte finden Sie bei uns im Medienzentrum oder bei den Multimediamobilen. Natürlich kostenlos.

Gern können Sie sich online unter www.filmklappe.com über die Hintergründe und Aktuelles informieren. Bei Fragen und Anregungen können Sie sich gerne an mich wenden.

Wettbewerbsbedingungen / Flyer für die 13. Braunschweiger Filmklappe

Anmeldeformular für die 13. Braunschweiger Filmklappe

Viel Erfolg und Freude bei der Produktion von Kurzfilmen!

Michael Zientek