Religiöser Schwerpunkt

„Hungermarsch“ für den „Guten Zweck“

Gegenseitige Hilfe und Rücksichtnahme sind ein großes Thema an der Oberschule Lastrup, was sich auch im Leitbild der Schule widerspiegelt. Daraus resultiert auch der religiöse Schwerpunkt im Schulalltag, der die Schulgemeinschaft nachhaltig prägt. Auch wenn es im Religionsunterricht nicht primär darum geht, den Glauben zu vermitteln und Schülerinnen und Schüler von einem Leben mit Gott zu überzeugen, so kann es dennoch gelingen, durch Authentizität und vielfältige Angebote das Interesse an einem christlich geprägten Alltag zu wecken und zu verstärken und so den Blick für den anderen zu schärfen.

Ruhe und Einkehr durch Meditation

Schulgottesdienste im laufenden Schuljahr, Meditationen in der Adventszeit, Hungermärsche in regelmäßigen Abständen sowie verschiedene Aktionen wie z.B. das Waffelbacken, dessen Erlös immer einem sozialen Projekt zufließt, stärken unsere Schulgemeinschaft und das Bewusstsein, den Sinn im Leben auch außerhalb der eigenen Persönlichkeit zu finden. Durch das Angebot der Schulseelsorge wächst gerade der Religionsunterricht in Kooperation mit der schulischen Sozialarbeit zu einem Ort heran, an dem Nöte des Einzelnen wahrgenommen und erkannt werden, um im Schulalltag möglichst miteinander und füreinander Wege aus der Krisensituation zu finden.

Gottesdienst zur Zeugnisausgabe