Werken mit Mehrwert

Werken ist praktischer Unterricht, der grundlegende Arbeitsprozesse handwerklicher Berufsfelder aufgreift.

Werken ist aber auch eine Möglichkeit für die Schülerinnen und Schüler, eigene Ideen umzusetzen und Praktisches für den Eigenbedarf herzustellen. Im Wahlpflichtkurs des 10. Jahrgangs hatten darüber hinaus einige Schüler Ideen um Werkstücke für den Schulbedarf herzustellen. So machten sich Nick und Till daran eine mobile „PA-Box“ zu bauen (PA steht für „Public Adress“ und bezeichnet Beschallungsanlagen).

Dabei ging es ihnen nicht nur darum einen fertigen Bausatz zusammenzusetzen sondern sie organisierten das gesamte Projekt von Entwurf und Konstruktion über die Finanzierung und das Einholen von Angeboten bis hin zum Bau der Box in Eigenleistung – Respekt!

Marcus und Rooholla entwickelten Interesse daran, ein Regal für den Musikraum zu entwerfen und zu bauen. Auch bei ihnen entstand kein Werkstück „von der Stange“, sondern sie erstellten einen passgenauen Entwurf für ein Aufsatzregal, das seinen Platz auf einem Registerschrank finden soll. Beim Bau des Regals wendeten sie unterschiedliche Techniken an, um die einzelnen Regalelemente in einer stabilen Konstruktion zusammenzusetzen.

Auch alle weiteren Arbeiten der Schülerinnen und Schüler orientierten sich am praktischen Nutzen und übten unterschiedliche Verbindungstechniken im Holzbau. In der Bildergalerie findet sich ein Überblick über die unterschiedlichen Arbeiten, Techniken und Gestaltungsmöglichkeiten.