Aug 29

Schule ohne Rassimus – Schule mit Courage

Wie in jedem Jahr arbeiten die Schüler*innen der neunten Klasse zu einem Projekt. In diesem Jahr ist dieses Projekt in zwei Module unterteilt.

Zunächst starteten alle Schüler gemeinsam in Kooperation mit der Kunstschule Zinnober und der  Künstlerin „Hannah Bischof“ aus Berlin. Schwerpunktmäßig beschäftigten sich die Schüler*innen mit den verschiedenen Formen der „Ausgrenzung“ unter Berücksichtigung des Themas „Euthanasie“.

Der Titel des Projektes „Erinnern für die Gegenwart“ wurde gemeinsam mit der Künstlerin, mit der Kunstschule Zinnober und einer Kunstlehrerin der Heinrich- Middendorf- Oberschule entwickelt.

Ausgehend von dem Bilderzyklus von Hannah Bischof  „Von Papenburg nach Neuruppin – Zyklus für Maria“, der den Lebens- und Leidensweg der eigenen Großmutter zur Zeit der Euthanasiemorde während des Nationalsozialismus zeigt, beschäftigten sich die Schüler*innen mit ihrer Familie, Diskriminierung und der Euthanasie.

Im zweiten Modul, das kurz vor den Herbstferien beginnt, werden die Schüler in der Kunstschule Zinnober in  Papenburg sein. Dort stehen ihnen sämtliche Räumlichkeiten und  Techniken zur Verfügung. Die größeren Werke, die dort entstehen, sollen auch in der gemeinsamen Ausstellung im November zu sehen sein. Begleitet wird dies wieder von einem Team der Kunstschule sowie von Hannah Bischof.

Jul 04

Letzter Oberschultreff vor den Sommerferien

Am letzten Schultag vor den Sommerferien ehrte Herr Huth beim Oberschultreff die Schüler/innen mit den besten Durchschnittnoten pro Jahrgang und die besten Sportler/innen der Heinrich-Middendorf-Oberschule. Zudem wurden Herr Bartling, Frau Wilmes und Frau Würdemann verabschiedet. Wir wünschen Ihnen alles Gute für die Zukunft.

Die Heinrich-Middendorf-Oberschule Aschendorf wünscht allen Schülern/innen, Eltern und Mitarbeiter/innen der Schule schöne Sommerferien.

Jul 02

JuleiCa-AG

Acht Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse haben sich im Rahmen der juleica-AG zu Gruppenleiterinnen und Gruppenleitern ausbilden lassen. Am 29. Juni 2019 wurde die Ausbildung nach der Auseinandersetzung mit vielfältigen Themen und einigen Praxiserfahrungen mit einem Grillen am Amandushaus abgeschlossen. Es war eine tolle gemeinsame Zeit!

Jun 28

Spencer

Nach den Sommerferien haben wir einen neuen Mitarbeiter. Spencer arbeitet dann im Team der Schulsozialarbeiter!
Jun 26

Stadtvolleyballturnier

Beim diesjährigen Stadtvolleyballturnier der Papenburger Schulen konnte sich unsere Jungenmannschaft, bestehend aus Klasse 9/10, souverän den ersten Platz erspielen. Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung.
Bei den Mädchen gewann das Team des Mariengymnasiums.

Jun 12

Schreibwettbewerb „Ein Tag auf der Johanna“

„Überwältigt von der Quantität und vor allem von der Qualität der Beiträge zum Schreibwettbewerb „Ein Tag auf der Johanna“ haben sich der Papenburger Kulturreferent Ansgar Ahlers und Kreativ-Schreibtrainerin Sybille Schmidt gezeigt.

Passagen einzelner Texte wurden im Rahmen der zweiten Auflage von „Poetry School“ im Theater auf der Werft vorgelesen und prämiert. […]

Eine wahre Geschichte

Sie waren aufgefordert, auf Basis der wahren Erlebnisse der Papenburger Kapitänsfrau Margaretha Meinders eine eigene Geschichte zu entwickeln. Meinders hatte anno 1890 das mit Zucker für Australien beladene Segelschiff „Johanna“ unter widrigsten Umständen durch den Indischen Ozean manövriert, während an Bord der Großteil der Besatzung, darunter ihr Mann, am Gelbfieber starb.

Ungewöhnlicher Einstieg, anderer Blickwinkel

[…] Derweil lässt Denise Schallock von der Aschendorfer Heinrich-Middendorf-Oberschule die Geschichte aus dem Blickwinkel der Tochter von Margaretha Meinders erzählen, die damals tatsächlich als kleines Mädchen an Bord der „Johanna“ war. In der Story von Denise Schallock wird diese später Schriftstellerin. [..]“ Quelle: Ems-Zeitung vom 22.05.2019