Weitere Projekte

www

Der neue Barfußpfad – von Zehntklässlerinnen geschaffen.

Schaut vorbei – klickt hier!

www

Projekt „Blühflächen für mehr Biodiversität“

Als Umweltschule hat es sich die Vicco-von-Bülow Oberschule Vienenburg zur langfristigen Aufgabe gemacht, Nachhaltigkeits-Aktivitäten zu entwickeln, um das Schulgelände möglichst naturnah umzugestalten.

Damit soll es so hochwertig wie möglich ökologisch aufgewertet werden, um vielen Tier- und Pflanzenarten einen Lebensraum zu bieten.

Im Rahmen dieses Projektes, wählten die Schülerinnen und Schüler geeignete Rasenflächen aus, um sie entsprechend zu bearbeiten und in sogenannte Blühstreifen zu verwandeln. Voraussetzung für eine erfolgreiche Ansaat war eine gründliche Bodenbearbeitung.

In Theorie und Praxis stand uns Herr Detlef Vollheyde als regionaler Bauer unterstützend zur Seite, der sich für die Förderung von Artenvielfalt auf Schulgeländen einsetzt.    

Einige engagierte Mädchen und Jungen der Klasse 6c säten mit ihrer Biologielehrerin Babett Rost regionales Saatgut auf den vorbereiteten Flächen aus. Damit die neuen Blühstreifen auch etwas für das Auge bieten, wurde eine Saatgut- Mischung mit 100%igem Blumenanteil gewählt.

Fast vierzig verschiedene Pflanzenarten, wie zum Beispiel die „Kleine Bibernelle“, die „Moschus- Malve“ oder der „Kleine Klappertopf“ werden in der kommenden Zeit Tier und Mensch erfreuen.

Foto:  Detlef Vollheyde, Babett Rost, Erik P., Luca R., Artjom B., Nadine P. (Sunny nicht im Bild)

www

Das Schul-Aquarium

In der Vicco-von-Bülow Oberschule gibt es schon seit Jahrzehnten im Eingangsbereich ein großes Aquarium. Dieses wurde schon immer von einer externen Fachkraft gepflegt und gewartet.

Im Herbst 2020 stand plötzlich die Frage im Raum, ob wir das Aquarium weiterhin behalten und im Rahmen des Schulalltags pflegen können. Unsere Mitarbeiterin Frau Borchers sagte spontan zu und übernahm diese Aufgabe. Gemeinsam mit SchülerInnen verschiedener Klassenstufen wurde das in die Jahre gekommene Aquarium komplett saniert und neugestaltet. Hierfür mussten sie sich vielerlei Kenntnisse aneignen, denn die meisten hatten vorher noch nie etwas mit der Aquaristik zu tun.

Es ist ein schöner Blickfang geworden!
Guppys, Stahlhelmschnecken, Puzzlebarben, Panzerwelse und Regenbogenfische bezogen unser Aquarium und fühlen sich seitdem dort wohl.

In Zukunft wollen wir eine kleine Aquarien- AG gründen.
Wir finden, ein Aquarium ist ein beruhigender Ort, Hobby und auch ein Anschauungs- und Lernobjekt.

Die SchülerInnen des 8. Jahrgangs

www

Im Biologieunterricht beschäftigten wir uns ausführlich mit den Fledermäusen. Wir brachten die ersten Fledermausquartiere auf dem Schulgelände an.



Naturwissenschaftlicher Tag Klassen 9 –
Besuch der Wolfsburg-AG
Thema: Alternative Energien



Im Winter hatten wir die Idee, für die Vögel in unserer Umgebung, Futter bereit zu stellen. Einige Klassen bastelten im Werken- Unterricht Futterhäuschen aus Recyclingmaterial. Die Schüler der 10a produzierten selbst Meisenknödel. Als Grundlage benötigt man dafür Fett. Vom Schlachter „Schlüter“ aus Vienenburg bekamen wir Rinder-Talg. Einige Knödel wurden auch bei der Veranstaltung „Advent auf der Burg“ verkauft. Sie kamen bei den Besuchern prima an. Die Ausgaben konnten somit ausgeglichen werden und die Schüler lernten dadurch Ökonomisches und gleichzeitig Umweltbewusstes Handeln zu verstehen.

Im nächsten Jahr wollen wir die Aktion auf jeden Fall wiederholen.



Erste Erfolge unserer Bepflanzung sind sichtbar!