Kollegiale Fallberatung

Kompetenzbereich nach APVO:

3.2 LiVD erkennen Beratungsbedarf, beraten und unterstützen Schülerinnen und Schüler sowie Erziehungsberechtigte und nutzen die Möglichkeiten der kollegialen Beratung.

Häufig überfordert uns in der schulischen Praxis z.B. der Umgang mit einzelnen Schülerinnen und Schülern. Probleme kristallisieren sich heraus. Fragen zur weiteren Vorgehensweise stellen sich und alleine kommt man oft im eigenen eingleisigen Denken nicht weiter. Da bietet sich eine gezielte Nutzung der Ressourcen eines Kollegenteams und seiner vielfältigen Sichtweisen und Ideen an.

Kollegiale Beratung setzt darauf, dass die Teilnehmerinnen den Mut einbringen, sich in die eigene „Werkstatt“ schauen zu lassen. Jede/r Teilnehmer/in entscheidet selber wie weit er/sie Einblick gewährt. Für den Mut sich zu zeigen ist Respekt wichtig.

Im Laufe dieser Veranstaltung sollen

  •   der methodische Ablauf einer Beratungseinheit vorgestellt werden;
  •   die Aufgabe der Moderatorin klar werden;
  •   eine oder mehrere Beratungen durchgeführt und abschließend reflektiert werden.

Kompetenzen, die Sie erwerben können:
• Grundlagen der kollegialen Beratung kennen
• Übersicht über die Methodik
• Grundlegende Beratungsmodule
• Intensives Training anhand von Teilnehmerfällen

Leitung:
Marlene Linster-Hoffmann
Kerstin Schulz