Prüfung

Frühestens drei Monate vor Ende der Ausbildung kann die Prüfung stattfinden. Der Prüfungsplan wird im Seminar erstellt. Die Termine werden im Seminar ausgehängt. Sie bekommen aber auch eine persönliche Einladung mit den entsprechenden Informationen und Daten.

Ca. vier Wochen vor dem Prüfungstermin geben Sie auf einem Formular einen Themenvorschlag für die Prüfungsstunden ab. Die Vorschläge sprechen Sie mit Ihren Fachleher*innen in der Schule sowie den zuständigen Fachseminarleiter*innen ab. Die FSL müssen dieses Formular unterschreiben! Also überlegen Sie rechtzeitig, welche Themen Sie in der Prüfung behandeln möchten.

Am 15. Tag vor der Prüfung (damit Sie 14 Tage Zeit für die Vorbereitung haben) erhalten Sie  offiziell Ihre Aufgabe für den Prüfungsunterricht.

Das Deckblatt für die Prüfungsentwürfe sieht etwas anders aus. Bedenken Sie bitte die Angaben zum Schulort, wenn die Prüfung an zwei unterschidlichen Standorten stattfindet.

Die beiden Prüfungsentwürfe stellen Sie bis 12:00 Uhr am Vortag allen Mitgliedern der Prüfungskommission ausgedruckt zu. Nach individueller Absprache kann die Zustellung auch digital erfolgen. Ein weiteres ausgedrucktes Exemplar der Entwürfe hinterlegen Sie in der Schule. Eine digitale Version schicken Sie an das Studienseminar.

Der Prüfungstag beginnt mit der Eröffnung der Prüfung 30 Minuten vor der ersten Stunde. Die erste Prüfungsstunde ist immer die zweite Unterrichtsstunde der Schule.

Einen zeitlichen  Muster-Prüfungstag finden Sie hier. Die exakten Zeiten werden im Pädagogischen Seminar mit Ihnen individuell besprochen.

Am Ende des Prüfungstages erhalten Sie ein vorläufigs Zeugnis mit dem Sie sich bewerben können. Die Zusammensetzung der Prüfungsnote können Sie der hier hinterlegten Darstellung entnehmen.