Home » 2022 » März

Archiv für den Monat: März 2022

Zitat des Monats: “Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber die zweite Maus bekommt den Käse.“

Sprichwort

Putins Krieg

Bild von FrankundFrei auf Pixabay

Am 24.2.22 hat Russland die Ukraine angegriffen. Seitdem gibt es dort erbitterte Kämpfe. Besonders die Städte Charkiw, Mariopol und Kiew werden angegriffen. Zu den gefallenen Soldaten gibt es keine verlässlichen Zahlen. Laut dem Kreml sind es 400 russische Soldaten, laut der Ukraine sind es 7000. In Charkiw haben Raketen Verwaltungsgebäude getroffen und in Kiew sind Gruppen russischer Saboteure. Zudem lässt Putin auch das explodierte Atomkraftwerk Tschernobyl beschießen. Es fliehen immer mehr Menschen aus der Ukraine und an den Grenzen bilden sich lange Staus.

(mehr …)

Der Hobbit Teil 2: Smaugs Einöde

Bild von MonicaHeartonWood auf Pixabay

In „Smaugs Einöde“ geht es wieder um Bilbo, den Hobbit, und die Zwerge Thorin, Balin, Dwalin, Oin, Gloin, Fili, Kili, Dori, Nori, Ori, Bifur, Bofur und Bombur. Gandalf, der Zauberer, ist auch dabei. Die Zwerge setzen ihre Reise fort und versuchen wieder ihren Berg Erebor (der einsame Berg) zurückzuerobern. In dem Berg haben sie nämlich gewohnt, bis der der Drache Smaug sie vertrieben hat. Außerdem ist dort der Arkenstein, das ein und alles eines jeden Zwergenkönigs.

(mehr …)

Der Russland-Ukraine-Konflikt

Bild von OpenClipart-Vectors auf Pixabay

Ihr habt bestimmt gehört, dass es Krieg gibt. Und das in Europa! Das gab es lange nicht mehr. 77 Jahre lang, um genau zu sein. Damit ihr im Bilde seit: Russland, unter Führung von Putin, hat die Ukraine angegriffen, weil diese in die NATO eintreten und sich von Russland distanzieren wollte. Manche Russen protestieren sogar gegen den Krieg und werden dafür festgenommen. Putin hat sogar das größte Atomkraftwerk in Europa, das in der Ukraine steht, bombardiert! Stellt euch das vor! Aber keine Sorge! Man sollte dieses Thema zwar nicht auf die leichte Schulter nehmen, aber man muss sich auch nicht den Kopf zerbrechen. Wenn ihr Sorgen habt, kommen hier meine Tipps:

Sprich mit deinen Eltern oder Lehrern, wenn du etwas nicht verstehst.

Frage in deiner Klasse nach. Vielleicht hat jemand die selben Sorgen und ihr findet gemeinsam eine Lösung.

Denk nach! Nicht alles, was du im Internet siehst, ist echt.