Ehemaligenbereich

Seit nun schon über fünf Jahren gibt es für die Ehemaligen einen eigenen Bereich, das Alumniportal des Gymnasiums Oedeme. Das Portal ist vor kurzem umgezogen; wenn ihr euch noch nicht angemeldet habt, schickt bitte eine E-Mail an: andreas.meyer@gymnasium-oedeme.de – ihr bekommt dann eine Einladung mit dem entsprechenden Link.
So ist gewährleistet, dass die Ehemaligen „unter sich bleiben“ können.

Vor gut sieben Jahren haben wir für die Ehemaligen unser Internetportal mit Datenbank eingerichtet; im Portal sind derzeit knapp 850 Ehemalige angemeldet. Es wurde vom Verein „alumni at school“ kostenlos zur Verfügung gestellt und umfasste Software und Web-Hosting.
Nun hat der Verein die Unterstützung leider einstellen und das Portal löschen müssen. Wir sind mit dem Portal umgezogen zu www.just.social der Just Software AG, Hamburg. Diese Firma bietet ein professionelles Intranet-Programm und das Webhosting an; auch renommierte Firmen wie die AOK, die Volksbank oder die Handelskammer Hamburg haben dort ihre Firmen-Intranets eingerichtet.
Die Kosten übernimmt dankenswerterweise der Förderverein.
Wer beim alten Portal angemeldet war, dessen Daten sind auch ins neue übernommen worden. Wer die entsprechende E-Mail nicht mehr findet: man kann sich die E-Mail zur Aktivierung des (neuen) Accounts ganz einfach noch einmal zuschicken oder das Passwort zurücksetzen lassen lassen, indem man auf der Seite (www.just.social) in die Zeilen ganz unten klickt.

Bericht über Ehemaligentreffen im Gymnasium Oedeme (27. Dezember 2018)

Moin Moin und allen ein frohes, gesundes und glückliches neues Jahr 2019!

Am 27.12.2018 fand traditionell das Ehemaligentreffen des Gymnasiums Oedeme im Freizeitbereich statt, das mit weit mehr als 300 Gästen auch in diesem Jahr sehr gut besucht war. Nach einem Glas Sekt zur Begrüßung und einer kurzen Rede unseren neuen Schulleiters Herrn Schulz wurden an allen Tischen abwechslungsreiche Gespräche geführt, wer, wie, was, wo macht, teilweise auch warum überhaupt.

Unser besonderer Dank gilt allen Heinzelweibchen und –männchen, die zum Gelingen des Abends beigetragen haben. Dazu zählen die zahlreichen Servicekräfte des 11. und 12. Jahrgangs und Frau Buchholz, die alle Gäste zum Setzen „analoger Stecknadeln‟ ihres aktuellen Wohnorts aufforderte und Schulrundgänge durchführte. Darüber hinaus bedanken wir uns auch bei Julian Sprogis und Vincent Richter (Technik-AG) für die farbenfrohe Ausleuchtung des Freizeitbereichs sowie der Beschallung, bei Hannes Büsscher für die musikalische Untermalung, bei Wulf Kiecksee für die das Festhalten schöner Momente sowie bei dem Schulförderverein für die großzügige finanzielle Unterstützung die Getränke betreffend.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen am 27.12.2019!

Im Namen des Organisationsteams,

Anna-Lena Wotzke, Sarah Bode und Sven Sürig