Information der Schulleitung

Wir bitten Sie herzlich darum, ab sofort die folgenden Veränderungen in der Alten Stadtschule, die aufgrund der aktuellen Vorgaben des Kultusministeriums (dazu: Rundverfügung 15/2021) umgesetzt werden müssen, einzuhalten:

  • Allen Personen ist während des Schulbetriebes der Zutritt zum Gelände unserer Schule untersagt, wenn sie nicht durch eine ärztliche Bescheinigung oder durch einen Test auf das Coronavirus mit negativem Testergebnis nachweisen, dass keine Infektion mit dem Coronavirus vorliegt.
    Dieser Nachweis ist durch einen PCR-Test oder einen PoC-Antigen-Test im Rahmen einer schriftlichen Dokumentation des Arztes, der Apotheke oder des Testzentrums zu erbringen und auf Nachfrage vorzulegen.
  • Die Ausstellung dieser ärztlichen Bescheinigung und die Durchführung des Tests dürfen nicht länger als 24 Stunden zurückliegen.
  • Das Zutrittsverbot gilt auch für die Notbetreuung.
  • Abweichend davon genügt für unsere SchülerInnen, Lehrkräfte und an der Schule tätigen MitarbeiterInnen auch der Nachweis der zweimaligen Durchführung eines Antigen-Selbsttests pro Woche.
  • Ergibt eine Testung ein positives Testergebnis, ist die Schulleitung umgehend darüber zu informieren.
  • Ergibt eine Testung einen Verdacht für das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus, so ist allen anderen SchülerInnen der Lerngruppe der Zutritt zum Schulgelände untersagt, bis durch einen weiteren Test, der nach der Untersagung durchgeführt worden sein muss, der Nachweis eines negativen Testergebnisses erbracht wird.

Zutritt zum Schulgelände

Ab sofort gilt:

Der Zutritt zum Schulgelände ist nur noch mit aktuellem Test erlaubt.

Sollten Sie etwas abholen oder herausholen wollen, können Sie gern vorher im Sekretariat anrufen (04171 769420).

Antigen-Selbsttests

Liebe Eltern der Alten Stadtschule,

wie Sie den Informationsschreiben unseres Kultusministers zur verpflichtenden Antigen-Selbsttestung entnehmen konnten, sollen nach den Osterferien alle Schülerinnen und Schüler und alle in Schule Beschäftigten zweimal wöchentlich im Rahmen eines Antigen-Selbsttests getestet werden. Diese Selbsttests sind nunmehr verpflichtend – sie werden in die Corona-Verordnung aufgenommen und dienen zusätzlich zu den bereits bestehenden Infektionsschutzmaßnahmen der Sicherheit aller Beteiligten.

Die Selbsttests sind zukünftig an Präsenztagen zweimal wöchentlich (= Montag und Mittwoch) zu Hause vor Unterrichtsbeginn selbstständig durchzuführen.

Die Durchführung und das negative Testergebnis sind der Klassenlehrkraft Ihres Kindes vor Unterrichtsbeginn auf dem Ihnen ausgehändigten Dokumentationsblatt mitzuteilen und zu unterschreiben. Dieses Dokumentationsblatt geben Sie bitte Ihrem Kind in der Elternpostmappe mit zur Schule.

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kind die Schule bei einem positiven Testergebnis nicht besuchen darf und die Schulleitung umgehend über das positive Testergebnis zu informieren ist.

Um Ihnen die Durchführung des Selbsttests zu erleichtern, möchten wir Sie durch dieses Erklärvideo der Firma Boson unterstützen.

Video: Antigen-Schnelltest

Sollten Sie dennoch Schwierigkeiten bei der Durchführung eines Tests haben, kontaktieren Sie gern unser Sekretariat (04171/769 420).

Für weitere Fragen und persönliche Anliegen stehe ich Ihnen natürlich auch weiterhin gern zur Verfügung.

Herzliche Grüße

Anke Müller

Schule nach den Osterferien

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Alten Stadtschule,

gestern erhielten wir durch das Kultusministerium die Information, dass der Unterricht an den niedersächsischen Grundschulen auch nach den Osterferien im April weiterhin im Szenario B (= Wechselmodell) stattfinden wird.

Folgende – bereits jetzt geltende – Regelungen werden dann auch weiterhin Gültigkeit haben:

  • Die Präsenzpflicht bleibt bestehen.
  • Sollte der Inzidenzwert am Standort der Schule an drei aufeinanderfolgenden Tagen unter 100 liegen, werden alle Schülerinnen und Schüler im Szenario B unterrichtet.
  • Sollte der Inzidenzwert am Standort der Schule an drei aufeinanderfolgenden Tagen über 100 liegen, werden die SchülerInnen und Schüler der Grund- und Förderschulen GE sowie die Abschlussklassen im Szenario B beschult. Alle anderen Schülerinnen und Schüler verbleiben im Distanzunterricht.

Die entsprechenden Briefe des Kultusministers erhalten Sie durch Ihre Klassenlehrkraft.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien erholsame und sonnige Osterferientage. Bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße

Anke Müller
– Konrektorin –

Medienpädagogisches Angebot „Ich bin on“

Vom 08.03.2021 bis zum 18.03.2021 findet für den Jahrgang 3 das medienpädagogische Angebot „Ich bin on“ rund um das Thema Mediennutzung statt.

Die Schulsozialarbeiterinnen Frau Peters und Frau Jürgens führen  eine dreistündige Einheit mit jeweils der halben Klasse durch. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der eigenen Sicherheit im Netz.

 

Begleitend findet dazu ein einstündiger  Elternabend (digital) am 18.03.21 um 19.00 Uhr statt, den die Medienpädagogin Frau Lutz vom Kinderschutzbind Buchholz moderiert.

Für Fragen oder Anregungen nehmen Sie gerne Kontakt zu den Klassenlehrkräften und/ oder den Sozialpädagoginnen auf.

Schulausfall im Landkreis Harburg

Liebe Eltern,

der Landkreis Harburg hat für heute, den 08.02.2021 den Schulausfall für alle Schulen im Landkreis bekannt gegeben. Die Nachricht aus Warnapp “BIWAPP” können Sie hier noch einmal nachlesen:

Schulausfall im Landkreis Harburg

Harburg (Landkreis),
08.02.2021 04:19 Uhr


Aufgrund der extremen Witterungsbedingungen fällt am Montag, d. 08.02.2021 die Schülerbeförderung und damit der Präsenzunterricht an allen Schulen im Landkreis Harburg aus. Der Distanzunterricht bzw. das Homeschooling findet statt. Auch die Fahrdienste zu den Förderschulen fallen aus.

Angebote der Schulsozialarbeit

Liebe Eltern, liebe Kinder,

der zweite Lockdown stellt uns alle vor große Herausforderungen.

Wir sind auch in dieser schwierigen Zeit bei Fragen, Sorgen oder Problemen für Sie da:

Schulleitung Frau Müller:                    04171/ 769 420                mueller@altestadtschule.de

Schulsozialpädagogin Frau Jürgens:  04171/ 769 4220              juergens@altestadtschule.de

Schulsozialpädagogin Frau Peters:    04171/ 769 4220              peters@altestadtschule.de

 

Weitere Beratungs- und Unterstützungsangebote für Kinder und Eltern (nicht nur) zu Corona-Zeiten:

  • Erziehungsberatung Landkreis Harburg:

Montag  – Freitag:   04171-693 9290  und    04181-969 393

  • Nummer gegen Kummer: Kinder- und Jugendtelefon : 116 111

Montag – Samstag:  14.00 – 20.00 Uhr

  • Elterntelefon: 0800-111 0550   

 (anonym und kostenlos von Handy und Festnetz),

Montag – Freitag:  9.00 – 11.00 Uhr, Dienstag und Donnerstag: 17.00 – 19.00 Uhr

  • BISS: Beratungs- und Interventionsstelle bei häuslicher Gewalt: 04181-219 79 21

(Diakonie Hittfeld und Winsen)

  • „Jetzt kein Kind alleine lassen – Soforthilfe in Zeiten von Corona“: 0800-22 55 530

(Beratung bei sexuellem Kindesmissbrauch)

  • Krisentelefon der Uniklinik Tübingen zu „Corona-Angst“ : 07071 29 62 500
  • Frauenhaus Landkreis Harburg: 04181-21 71 51
  • Polizei Winsen : 04171-693 517

Verlängerung Szenario B bis zum 14.02.2021

Liebe Eltern,

wie Sie bereits aus den Medien erfahren konnten, hat das niedersächsische Kultusministerium heute – infolge der gestrigen erneuten Konferenz der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten – nicht nur eine Verlängerung, sondern auch einige Veränderungen der bisherigen Maßnahmen in Bezug auf den Lockdown beschlossen.

Diese sehen vor, dass die Grundschulen in Niedersachsen weiterhin bis zum 14.02.2021 im Wechselunterricht (= Szenario B) verbleiben werden. Es steht Ihnen als Eltern jedoch frei, Ihre Kinder schriftlich vom Präsenzunterricht zu befreien. Sollten Sie dies beabsichtigen, bitte ich Sie in Anlehnung an die Vorgabe des Ministeriums diese Abmeldung bis Freitag, den 22.01.2021 vorzunehmen. Eine Abmeldung kann nur für den gesamten Zeitraum bis zum 14.02.2021 erfolgen. Die Möglichkeit, die Notbetreuung in der Schule zu wahrzunehmen, entfällt in diesem Fall.

Der entsprechende Brief von Herrn Tonne mit detaillierten Erklärungen dazu ist Ihnen wie üblich über die Klassenlehrkraft Ihres Kindes zugestellt worden.

Schulstart 2021: Elternbrief der Schulleitung

Liebe Eltern,

unter diesem Link finden Sie einen Elternbrief der Schulleitung zum Schulstart in das Jahr 2021.

Schule in dieser Woche

Liebe Eltern,

unter diesem Link finden Sie einen Elternbrief der Schulleitung, wie Schule in dieser Woche stattfinden kann.

Krankmeldung

Wenn Sie ihr Kind krank melden wollen, rufen Sie uns an oder senden Sie eine E-Mail an sekretariat@altestadtschule.de Geben Sie bitte den Namen des Kindes, die Klasse sowie die voraussichtlich Dauer an.

Hinweis: Zur Bearbeitung Ihres Anliegens werden die Daten gespeichert! siehe Datenschutzerklärung

Kontakt

Alte Stadtschule
Eckermannstraße 7-9
21423 Winsen

sekretariat@altestadtschule.de

Telefon: +49 41 71 / 76942-0
Telefax: +49 41 71 / 76942-45