Teamtage Jahrgang 5

Der Bogen wird vorsichtig gespannt, der Pfeil trifft sein Ziel und der Luftballon zerplatzt. Die Schüler*Innen jubeln, denn Herr Röwekamp hat bei einer bestimmten Anzahl an Treffern versprochen, in der nächsten Deutschstunde keine Hausaufgaben aufzugeben. Aber wie kam es dazu?

Vom 28.09. bis zum 01.10. war das „Team Erleben“ an der Oberschule Hilter zu Gast. Da die neuen fünften Klassen dieses Jahr aufgrund der Corona-Pandemie keine Kennlernfahrt antreten können, sollten sie sich zumindest an ganztägigen Kennlerntagen noch besser kennenlernen. So durften beide Klassen an jeweils zwei Tagen ihre Schulsachen zu Hause lassen und an vielen Aktionen und Spielen unter der Leitung von Falko Schröder teilnehmen. Zum Glück spielte das Wetter einigermaßen mit, denn die meiste Zeit verbrachten die Klassen im nahegelegenen Wald am Hollenberg.

Die Schüler*Innen durften sich im Bogenschießen ausprobieren, eine Waldmurmelbahn bauen, einen über acht Meter hohen Baum beklettern und vieles mehr. Neben den größeren Aktionen standen zudem viele kleinere Spiele, Übungen und Reflexionsphasen im Mittelpunkt, in denen ein gegenseitiges Vertrauen und das Gemeinschaftsgefühl weiter aufgebaut wurde.

Vermutlich hatten auch die Eltern etwas von dieser Aktion, denn am Ende des Tages machte sich bei vielen Schüler*Innen eine gewisse Müdigkeit breit, sodass es danach zu Hause sicher etwas ruhiger als sonst zuging.