Interview mit Herrn Thele

Wir aus der Homepage-AG haben uns überlegt, im kommenden Schuljahr mit verschiedenen  Personen Interviews zu führen. Das erste der Reihe ist ein Interview mit dem neuen Konrektor Herrn Thele.

Ein Interview mit Herrn Thele

Wie kamen Sie zu der Entscheidung, Lehrer zu werden?

Herr Thele ist nur durch reinen Zufall zu dem Entschluss gekommen Lehrer zu werden. Durch sein reges Interesse an Geschichte bzw. Ägypten. Dadurch, dass er viele Führungen nach Ägypten mitmachte und dort den Menschen sein Wissen gelehrt hatte, kam er zu dem Entschluss, Lehrer sein wäre doch eigentlich ein passender Job für ihn.

 Welche Schulfächer machten Ihnen als Schüler am meisten Spaß?

Die Unterrichtsfächer Geschichte sowie Sport waren früher seine Lieblingsfächer. Da heute Erdkunde, Physik, Geschichte sowie Sport unterrichtet kann man sagen, dass er die Fächer heute immer noch gern hat.

Wo haben Sie vorher gearbeitet?

Herr Thele erzählte von seiner früheren Schule, die eine Privatschule innerhalb der Hauptstadt Kairo war, sie war auch eine Europaschule. Innerhalb der Zeit, in der er dort als Lehrer arbeitete, wohnte Herr Thele auch dort mit seiner Familie. Unter anderem erzählte er weiter, dass er auch zwar nicht fließend, doch relativ gut Ägyptisch-Arabisch sprechen kann.

 Warum haben Sie sich an der Oberschule Hilter beworben?

Herr Theles ehrliche Antwort auf diese Frage war, dass er sehr gerne eine Stelle als Konrektor haben wollte. Außerdem meinte Herr Thele, dass er eine Schule suchte, die in der Nähe seines Heimatortes Bad Laer sei und noch dazu eine schöne Landschaft darum herum habe. So ist also die Oberschule Hilter in seinen Fokus gerückt und er hat es geschafft, die Stelle zu bekommen.

 Was macht Ihnen besonders viel Spaß an ihrer Arbeit?

Abwechslung in den Tag zu bringen genauso wie mehr Verantwortung als normal zu übernehmen war die Antwort des neuen Konrektors. Doch durch mehr Verantwortung kommt leider der Job als Lehrer etwas zu kurz. Wer mehr Verantwortung übernehmen möchte, muss einen Teil des alten Jobs aufgeben.

Wo würden Sie am liebsten einmal hinreisen?

Australien. Hier sagte Herr Thele: „In Australien war ich noch nie, doch ich möchte da unbedingt mal Urlaub machen“.

 Wenn Sie 3 Wünsche frei hätten, welche wären es?

Frieden auf der ganzen Welt sowie Unsterblichkeit und mehr wissen, ob es Außerirdische irgendwo da draußen gibt. Dieses waren sehr realistische, aber auch ausgefallene Wünsche, die Herr Thele geäußert hat.

 Was glauben Sie, lieben Schüler*innen an Ihnen?

Herr Thele sagte, die Schüler*innen, die er hatte und auch jetzt habe, würden sagen, er sei ein fairer Lehrer oder ein nicht ganz normaler Lehrer, der nicht immer das gleiche macht und immer mal wieder neue Wege einschlägt.

 Was glauben sie mögen, Schüler*innen nicht an Ihnen?

Dazu, was die Schüler*innen nicht an ihm mögen, meinte er nur, „Ich bin zu pünktlich, streng, er gehe nur nach den vorgegebenen Vorschriften und mache zu langweiligen Geschichtsunterricht“.

 Was würden Sie sich für die Schule für die Zukunft wünschen?

Was Herr Thele zu der Zukunft der Oberschule meinte, ist dass die Schule einfach viel zu wenig Platz zu Verfügung hat, was schon in machen Fluren zu spüren ist und man dort unbedingt etwas machen sollte. Aber doch auch möchte er, dass die Oberschule Hilter eine ganz berühmte Schule werden soll, wo man seine Kinder unbedingt anmelden möchte.

 Was bedeutet für Sie die Konrektor-Stelle in einer Oberschule?

Die Konrektorenstelle an der Oberschule Hilter zu haben bedeutet für Herrn Thele, dass er das Bindeglied zwischen dem Kollegium und der Schulleitung sowie den Elternvertreter*innen ist. Doch auch, dass er viel organisiert. Herr Thele hofft auch auf gute Zusammenarbeit mit dem Lehrer Kollegium, der Schulleitung und der Elternvertretung.

Das Interview führte M.Bosse und bedankt sich für ein gutes Interview.