Sachunterricht

Spruch

„Nur, was man kennt, das kann man schätzen, und was man schätzt, das kann man schützen.“                                                                                                       (Autor unbekannt)

 

Ihre Ausbilderinnen in der Fachdidaktik Sachunterricht:

Am Standort Osnabrück: Marlene Linster-Hoffmann, Förderschullehrerin

Am Standort Aurich: Dirtje Jürgens, Förderschullehrerin

Allgemeines Verständnis

Sachunterricht

  • ist Welterkundung
  • orientiert sich an den Primärerfahrungen der Kinder
  • fördert die unmittelbare Begegnung der Kinder mit der Wirklichkeit
  • greift Phänomene und Zusammenhänge der Lebenswelt auf und unterstützt, sie wahrzunehmen und zu verstehen
  • fördert selbständiges, aktives, entdeckendes, handelndes und forschendes Lernen
  • hat das Ziel, Kinder darin zu unterstützen, angemessen und verantwortungsvoll in der Umwelt zu handeln und diese mitzugestalten

(Literaturhinweis auf Perspektivrahmen Sachunterricht)

Grundlagen der Ausbildung in der Fachdidaktik Sachunterricht

Die Ausbildung orientiert sich am Seminarcurriculum sowie den Kompetenzbereichen der APVO-Lehr. Dabei werden die Interessen und Bedürfnisse der LIVDs in besonderem Maße in die Seminarveranstaltungen (siehe Seminarplan) einbezogen.

Die fachdidaktische Ausbildung berücksichtigt die verschiedenen Förderschwerpunkte und die Umsetzung im inklusiven Unterricht. Ein besonderes Anliegen ist dabei die Verknüpfung von Theorie und Praxis und das Erlernen bzw. Erproben vielfältiger handlungs- und schülerorientierter Herangehensweisen.

Die Arbeit im fachdidaktischen Seminar Sachunterricht basiert auf den im Folgenden aufgeführten Grundlagen, Methoden und Inhalten. Dabei stehen diese nicht isoliert nebeneinander, sondern sind miteinander vernetzte Lern- und Handlungsfelder.

Grundlagen:

  • Perspektivenübergreifende Denk-, Arbeits- und Handlungsweisen
  • Neuere Konzeptionen / Zielsetzungen im Sachunterricht
  • Zugangsweisen im Sachunterricht
  • Lernvoraussetzungen und Lernen im Sachunterricht
  • Unterrichtsplanung: Prinzipien, Methoden, Konzepte, Handlungsmuster und Handlungssituationen im Sachunterricht
  • Sprach- und Begriffsbildung
  • Bildung für nachhaltige Entwicklung
  • Aufgabenstellung im inklusiven Sachunterricht

Methoden:

  • Lernen mit allen Sinnen
  • Offene Unterrichtsmethoden (Projekte im Sachunterricht, Stationsarbeit, Lerntheke, Werkstattarbeit)
  • Arbeit ohne Schriftsprache
  • Fächerübergreifender Unterricht
  • Außerschulische Lernorte
  • Differenzierung im Sachunterricht
  • Experimente im Sachunterricht
  • Spielen im Sachunterricht

    Themenauswahl  aus folgenden Schwerpunkten

  • Sozialwissenschaftliche Perspektive: Politik, Wirtschaft, Soziales
  • Naturwissenschaftliche Perspektive: Belebte und unbelebte Natur
  • Geographische Perspektive: Räume, Naturgrundlagen, Lebenssituationen
  • Historische Perspektive: Zeit und Wandel
  • Technische Perspektive: Technik, Arbeit
  • Perspektivenvernetzende Themenbereiche: Mobilität, Nachhaltige Entwicklung, Gesundheit und Gesundheitsprophylaxe, Medien

Hier finden Sie eine Literaturliste einschließlich Internetseiten

Hier finden Sie das aktuelle Kerncurriculum Sachunterricht.

Hier finden Sie Beispiele für KEA im Sachunterricht