Herzlich Willkommen

14.5.2020 Informationen zur Wiederaufnahme des Schulbetriebes Klasse 2, 1 und SKG (siehe weiter unten Wiederaufnahme des Schulbetriebes Klasse 2, 1 und SKG)

8.5.2020 Informationen zur Kostenübernahme der stornierten Klassenfahrten (siehe weiter unten Klassenfahrten)

8.5.2020 Informationen zur Fortsetzung des Fahrplans zur Wiederaufnahme des Schulbetriebes (siehe weiter unten Wiederaufnahme des Schulbetriebes)

22.4.2020 Sekretariat für Publikumsverkehr geschlossen (siehe weiter unten
Sekretariat)

19.4.2020 Leitfaden für das Lernen zu Hause für Eltern und für Schüler und Schülerinnen
(siehte weiter unten Leitfaden)

18.4.2020 Es gibt Neuerungen bei der Notbetreuung (siehe weiter unten Notbetreuung)

Hier die wichtigsten Informationen zur Wiederaufnahme des Unterrichts (Stand: 16.4.2020)

Wiederaufnahme des Unterrichts

4. Mai 2020                    Klasse 4a, 4b, 4c

18. Mai 2020                  Klasse 3a, 3b, 3c

Noch nicht abgestimmt ist Klasse 2a, 2b, 2c und Klasse 1a, 1b, 1c (voraussichtlich Ende Mai bzw. Anfang Juni)

Alle Klassen, die sich bereits wieder in der Schule befinden, werden in je zwei Gruppen aufgeteilt. Für die Aufteilung des Unterrichts innerhalb einer Schulwoche gibt es verschiedene Möglichkeiten. Dazu werden wir Sie zeitnah informieren.

Für die tägliche Lernzeit zu Hause gelten folgende Richtwerte:

Schuljahrgänge 1 und 2: 1,5 Stunden

Schuljahrgänge 3 und 4: 2 Stunden

Schülerinnen und Schüler einer Risikogruppe sowie diejenigen, die mit Angehörigen von Risikogruppen in häuslicher Gemeinschaft leben, können ins „Home Office“ gehen.

Zu den Risikogruppen gehören gemäß Angaben des RKI Personen über 60 Jahre und/oder mit folgenden Vorerkrankungen:

  • Herzkreislauferkrankungen
  • Diabetes
  • Erkrankungen des Atemsystems, der Leber, der Niere
  • Krebserkrankungen
  • Erkrankungen, die mit einer Immunschwäche einhergehen

Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes während der Unterrichtszeit wird nach derzeitigem Stand nicht für erforderlich erachtet, aber für den Zeitraum der Schülerbeförderung und für die Pausen empfohlen.

Über weitere Maßnahmen werde ich Sie zeitnah informieren.

Bleiben Sie gesund und geduldig.

Alles Liebe

Frau Brede

   Stand: 18.4.2020

Notbetreuung

Liebe Eltern,

bitte beachten sie folgendes:

Bei der Notbetreuung ist sehr genau auf die dringende Notwendigkeit zu achten ist. Es
sind vor Inanspruchnahme der Notbetreuung sämtliche anderen Möglichkeiten der Be-
treuung auszuschöpfen. Ziel der Einrichtungsschließungen ist die Verlangsamung der
Ausbreitung des Coronavirus.

Die Notbetreuung gilt für Kinder, deren Eltern in folgenden Bereichen tätig sind:

Beschäftigte in einem Berufszweig, der von allgemeinem öffentlichen Interesse ist. (Bsp: Wasser- und Energieversorgung, Ernährung und Hygiene, Informationstechnik und Telekommunikation, Finanzen, Transport und Verkehr, Entsorgung, Kultur-, Krisen- und Risikokommunikation.)

Beschäftigte in Bereichen zur Aufrechterhaltung der allgemeinen
   Versorgung der Bevölkerung (z.B. Lebensmittelversorgung
   (Lebensmittelproduktion, -verarbeitung und -handel)

– Beschäftigte im Gesundheitsbereich, medizinischen Bereich und pflegerischen Bereich, – Beschäftigte im Bereich der Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und
   Feuerwehr
– Beschäftigte im Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und ver-
   gleichbare Bereiche.

Auch in besonderen Härtefällen (etwa drohende Kündigung oder Verdienstausfall) ist eine Notbetreuung möglich.

Beachten Sie: Nur gesunde Kinder dürfen in die Betreuung kommen!

Bitte melden Sie sich in diesem Fall telefonisch in der Schule (04931/13956). Sie können auch eine Mail an verwaltung@schule-im-spiet.de senden.

 

Leitfaden für das Lernen zu Hause

(Empfehlungen von Herrn Tonne – Kultusminister Niedersachsen)

1. Tipps für Eltern und Erziehungsberechtigte

Für das „Lernen zu Hause“ erhalten alle Schülerinnen und Schüler Lernpläne und Aufgaben von ihren Lehrkräften, die verbindlich zu Hause bearbeitet werden müssen. Folgende Tipps und Anregungen können dabei helfen, das häusliche Lernen und Arbeiten gut zu organisieren:

Den Tagesablauf strukturieren
Eine klare Tagesstruktur vermittelt ein Gefühl von Sicherheit in einem veränderten Alltag. Entwickeln Sie gemeinsam mit ihrem Kind einen Tagesplan, auf dem Lern-, Pausen-, Essens-, Bewegungs-, Medienzeit notiert sind. Eine gesunde Balance zwischen Zeiten, in denen konzentriert gearbeitet wird und Phasen, die für Ruhe und Erholung genutzt werden, ist für alle Beteiligten wichtig. Sorgen Sie für verlässliche Routinen und Rituale, das erspart die tägliche Diskussion und macht immer neue Absprachen überflüssig.

Eine förderliche Arbeitsumgebung gestalten
Nach Möglichkeit sollte Ihrem Kind ein eigener Arbeitsplatz in einer ruhigen und ablenkungsarmen Umgebung zur Verfügung stehen. Stellen Sie sicher, dass alle notwendigen Arbeitsmaterialien bereit liegen und „einsatzbereit“ sind.

Bei der Arbeitsorganisation unterstützen
Ihr Kind soll die ihm gestellten Aufgaben und Arbeitsaufträge nach Möglichkeit selbstständig erledigen. Eine maßvolle Unterstützung ist natürlich nicht verboten und kann dabei helfen, den Einstieg zu finden oder Verständnisprobleme zu lösen. Ermutigen Sie Ihr Kind, bei Schwierigkeiten und Fragen Kontakt zur Lehrkraft aufzunehmen, um sich gezielt beraten und unterstützen zu lassen! Hilfreich und motivierend kann es außerdem sein, den Arbeitsfortschritt durch das Abhaken einer Liste sichtbar zu machen.

Ein positives Klima schaffen
Das Lernen und Arbeiten zu Hause erfordert in dieser Ausnahmesituation ein
besonders hohes Maß an Selbstdisziplin. Umso wichtiger ist es, eine positive
Atmosphäre zu schaffen, in der konzentriert, aber auch mit Freude und ohne Druck
gelernt werden kann. Leistungsdruck und zu hohe Erwartungen sind kontraproduktiv
und führen nicht zu einem besseren Lernerfolg. Gefragt sind vielmehr Geduld,
Gelassenheit und tatsächlich auch eine gute Portion Humor!

Hinweise zur Leistungsbewertung
Keinem Kind sollen Nachteile auf Grund seiner Lernbedingungen, familiären
Hintergründe oder häuslichen Situation entstehen. Auf Grund der Unterschiedlichkeit
der Rahmenbedingungen beim „Lernen zu Hause“ werden in den Schuljahrgängen 1
bis 10 zu Hause erstellte Arbeiten deshalb nicht bewertet. Das beim häuslichen Lernen
erworbene Wissen kann jedoch nach Wiederaufnahme des Unterrichts in den Schulen
durch Tests, Lernzielkontrollen oder mündliche Abfragen überprüft werden. Ein
regelmäßiger und konstruktiver Austausch zwischen Lehrkräften und Schülerinnen und
Schülern wird ihr Kind sicher zur Weiterarbeit motivieren und zu guten individuellen
Lernfortschritten führen.

Kontakt zur Schule
Die Lehrkräfte Ihrer Kinder stehen Ihnen für die Beantwortung von Fragen und zur individuellen Beratung zur Verfügung.

Digitale Lernangebote
Für alle die, die auf der Suche nach zusätzlichem „Lernfutter“ oder Übungsmaterial
sind, werden auf der Plattform des Niedersächsischen Bildungsservers (NiBiS) aktuell
unterschiedlichste Lernangebote für Lehrkräfte, Eltern und Schülerinnen und Schüler
gesammelt und bereitgestellt. Unter der Adresse www.lernenzuhause.nibis.de finden
sich Unterrichtsmaterialien für alle Fächer und Schulstufen, Linklisten, Apps und
weitere Angebote für das Lernen zu Hause.

 

2. Tipps für Schülerinnen und Schüler

Durch die Corona-Krise hat sich dein Schulalltag völlig verändert. Du erhältst Aufgaben und Lernpläne von deinen Lehrerinnen und Lehrern und musst sie zu Hause bearbeiten und selbstständig erledigen. Damit das gut gelingt, gibt es hier einige Tipps für dich:

Richte deinen Arbeitsplatz ein!
Achte darauf, dass du an einem ruhigen und aufgeräumten Arbeitsplatz sitzt! Alles, was du zur Erledigung deiner Aufgaben benötigst, sollte bereitliegen und „einsatzbereit“ sein. Versuche, jede Ablenkung durch Handy, Musik, Fernseher usw. zu vermeiden!

Gib dir einen Tagesrhythmus!
Ein guter Plan und ein geregelter Tagesablauf helfen dabei, sich nicht zu verzetteln, und sorgen für Struktur in dieser besonderen Situation. Mach dir also einen Tagesplan – am besten gemeinsam mit deinen Eltern -, in dem du Lern-, Pausen-, Essens-, Bewegungs-, Medienzeit notierst! Teile dir die Aufgaben, die du in einer Woche zu erledigen hast, in übersichtliche „Tagesportionen“ auf und entscheide, womit du anfängst! Extra-Tipp: Unbeliebte Arbeitsaufträge am besten sofort erledigen!

Arbeite konzentriert und zielstrebig!
Arbeite die Aufgaben, die du dir für den Tag vorgenommen hast, nach und nach ab und lass dich dabei möglichst nicht ablenken! Wenn du eine Aufgabe erledigt hast, hake sie auf deinem Tagesplan ab. So hast du einen guten Überblick darüber, was noch zu tun ist. 

Gib nicht zu schnell auf!
Manche Aufgaben fallen dir sicher leicht, für andere musst du dich mehr anstrengen. Sei nicht zu ungeduldig! Wenn du nicht weiterkommst, kannst du bei deinen Lehrerinnen und Lehrern nachfragen. Sie stehen dir zu festgelegten Sprechzeiten für deine Fragen zur Verfügung, das solltest du nutzen! Belohne dich nach getaner Arbeit, z.B. mit deiner Lieblingsmusik, einem Telefonat mit deiner Freundin oder deinem Freund, einem gemeinsamen Spiel mit deinen Eltern oder Geschwistern oder anderen schönen Dingen, dir die Freude machen!

 

Sekretariat

Aus aktuellem Anlass, ist das Sekretariat bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen! Auskünfte erhalten Sie telefonisch oder per Email.
Due to current events, the secretariat is closed to the public until further notice! You can get iformation by phone or email.

 

Wiederaufnahme des Schulbetriebes

Für den Schuljahrgang 3 wird der Schulbetrieb ab dem 18.5.2020 wiederaufgenommen – natürlich auch hier in 2 Gruppen (Gruppe A und Gruppe B), die im wöchentlichen Wechsel  in der Schule beschult werden. In den anderen Wochen müssen die Schüler und Schülerinnen von zu Hause aus lernen. 

Ab dem 25. Mai 2020 werden stufenweise Schuljahrgang 2 und Schuljahrgang 1 und SKG folgen. Eine genaue Terminierung hat Kultusminister Tonne für die kommende Woche versprochen. 

Selbstverständlich wird jeder Schuljahrgang rechtzeitig über Elternbriefe über die Abläufe informiert. 

Klassenfahrten

Das Land wird die gemeldeten Stornokosten der Schulen übernehmen.  Über den zweiten Nachtragshaushalt im Juni 2020 werden Gelder zur Verfügung gestellt. Weitere Detaillinformationen hat Kultusminister Tonne in Kürze versprochen.

Wiederaufnahme des Schulbetriebes Klasse 2, 1 und SKG

Ab dem 1. Juni 2020 wird der Schulbetrieb für Klasse 2 wiederaufgenommen – natürlich auch hier in  2 Gruppen (Gruppe A und B), die im wöchentlichen Wechsel beschult werden. In den anderen Wochen müssen die Schüler und Schülerinnen von zu Hause aus lernen.

Ab dem 15. Juni 2020 wird der Schulbetrieb für Klasse 1 und den SKG wiederaufgenommen – natürlich auch hier in  2 Gruppen (Gruppe A und B), die im wöchentlichen Wechsel beschult werden. In den anderen Wochen müssen die Schüler und Schülerinnen von zu Hause aus lernen.

Selbstverständlich wird jeder Schuljahrgang rechtzeitig über Elternbriefe über die Abläufe informiert. 

Bleiben Sie gesund und geduldig

Anna Brede

-Rektorin-

 

Aktuelles Merkblatt zum Coronavirus vom Niedersächsischen Landesgesundheitsamt:
https://www.nlga.niedersachsen.de/download/151692/Neuartiges_Coronavirus_Empfehlungen_fuer_Buergerinnen_und_Buerger.pdf

Anmeldung Schulanfänger
Die Termine zur Anmeldung der Schulanfänger und Schulanfängerinnen für das Schuljahr 2021/22 in der Stadt Norden vom 16.03.2020 – 20.02.2020 entfallen aufgrund der aktuellen Ausbreitung des neuartigen Corona-Virus.
Alle Erziehungsberechtigten wurden von der Schule angeschrieben und informiert.


Elternbrief Notbetreuung

Notbetreuung

Lernen Zu Hause. Eine Link-Liste für Eltern:
Bitte rechts den Filter „Primarbereich“ bzw. „Schulkindergarten“ anwählen!
https://nibis.de/lernen-zu-hause—eine-ideensammlung_13560

 


plattdeutsch                     englisch                           russisch                          türkisch                            vietnamesisch

 

Liebe Besucher unserer Internetseite,

ich freue mich, Sie und Euch begrüßen zu dürfen.
Auf unserer Schulhomepage gibt es viele Informationen und Neuigkeiten rund um die Schule Im Spiet.

Viel Spaß beim Stöbern,
A. Brede
-Rektorin-


chinesisch                       deutsch                            thailändisch                     polnisch                           arabisch