Schuljahr 2023/ 24

13. Mai

Jahrgang 4 auf Klassenfahrt

Die 4.Klassen haben vom 6. bis zum 8.Mai eine tolle Klassenfahrt nach Jever gemacht. Bei bestem Wetter kamen die glücklichen Viertklässler am Montagvormittag in der Jugendherberge in Jever an und bezogen ihre Zimmer. Nach einem warmen Mittagessen ging es Richtung Innenstadt, wo eine Schlossbesichtigung mittels eines interaktiven Ratequiz’ stattgefunden hat. Danach durften die Kinder das kleine Städtchen bei einer Shoppingtour selbstständig in Kleingruppen erkunden. Abends gab es leckere Burger, viel Freizeit und eine Disco im Freizeitraum der Jugendherberge.
Am nächsten Tag fand ein Tagesausflug nach Carolinensiel statt. Im Nationalparkhaus durften die Kinder ein interessantes Zugvogelspiel spielen. Anschließend wurden zwei Spielplätze aufgesucht und ein leckeres Eis gegessen, bevor es abends bei wunderschönem Sonnenuntergang eine Wattwanderung für alle gab. Trotz eines absoluten „Nein-Gefühls“ (das Projekt “Mein Körper gehört mir” lässt grüßen 😉) einiger Kinder, haben sich alle unsere Viertklässler ins Watt getraut und einen bleibenden Eindruck erhalten. Insgesamt war es eine gelungene und schöne Klassenfahrt für alle Beteiligten!

9. Mai

Brudpadd leggen

Bereits am Dienstag haben wieder viele Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit zwei Lehrerinnen und unserer Bundesfreiwilligendienstlerin Wildblumen gesammelt und aus den Blüten, Zapfen und Rindenstücken Brautpfade gelegt.

Eine Erklärung für diese Tradition bietet die überlieferte Geschichte der Tochter eines ostfriesischen Fürsten, die auf ihren Bräutigam wartete. Der Bräutigam wurde auf dem Weg zur Hochzeit überfallen und ermordet. Als die wartende Braut die Nachricht vom Tode ihres Bräutigam erhielt, da starb auch sie. Der Trauerzug führte dann über die mittlerweile verwelkten Blumen, die eigentlich den Weg des Hochzeitspaares verschönern sollten.

Die traditionellen Motive “Herz, Kreuz, Anker” oder typisch ostfriesische Bilder (Mühle, Schiff, Leuchtturm) waren in diesem Jahr nicht so stark vertreten.
Dafür gab es viele Natur-Motive: Blumen im Garten, Wald und Wiese oder auch Unterwasserwelten.

Bild: “Wald mit Mühle” von
Arthur und Oskar

30. April

Der Mai kommt

Bei gutem Frühlingswetter wurde heute der Maibaum auf dem Schulhof aufgestellt. Außerdem wurde unsere Schulleiterin Frau Behnke von Herrn Dr. Mronga offiziell in ihrem Amt begrüßt.
Die Bläserklasse steuerte zum offiziellen Teil die Musik bei, es gab ein kleines Buffet und Partymusik, um angemessen in den Mai zu tanzen.

27. April

Konzertabend

Endlich war es wieder soweit: Unsere Bläserklassen hatten ihren Auftritt auf der großen Bühne im Theatersaal der Stadt Norden. Das Stadtorchester Norden hat die Schülerinnen und Schüler eingeladen, den Konzertabend mitzugestalten. Die Bläserklasse 3 eröffnete den Konzertabend. Erst seit 5 Monaten spielen die Kinder auf ihren Instrumenten und präsentieren auch nach dieser kurzen Zeit souverän Stücke wie “Mary hat ein kleines Lamm” oder “Au Claire de la Lune”. Die Bläserklasse 4 spielte zunächst zwei Stücke alleine, wurde dann von Schlagzeuger Dirk bei einem weiteren Stück unterstützt. Der Höhepunkt für die Vierklässler war dann das gemeinsame Musizieren mit den Chaosorchestern aus Norden und Emden und – bei der Zugabe am Ende des Abends – den Chaosorchestern und dem Tea Time Orchester. Die Bühne war voller Musik und die Bläserklassenkinder nicht nur mittendrin, sondern direkt in der ersten Reihe!
“Vielen Dank” an das Stadtorchester, dass wir wieder mitmachen durften.

Fotos: Stadtorchester Norden

05. April

Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr Norden

Die Klassen 3a und 3b besuchten im Rahmen des Sachunterrichts zum Thema: “Feuer und Feuerwehr” die Feuerwehr in Norden. Angekommen, nach einem langen aber schönen Spaziergang, wurden sie von Herrn Feldmann beim Hilfeleistungszentrum in Norden empfangen. Zu Beginn durften die Kinder sämtliche Fragen stellen, die im Rahmen des Unterrichts noch offen geblieben sind. Danach gab es eine ausführliche Führung durch das Gebäude sowie eine Vorstellung der verschiedenen Einsatzfahrzeuge. Sie durften sich in einen Feuerwehrwagen setzen, lernten die Einsatzkleidung kennen und besuchten das Feuerwehrmuseum sowie die Gedenkstätte. Zum Abschluss des Vormittags gab es noch eine Vorführung der Drehleiter.
Es war ein schöner und aufregender Vormittag.

08. März

Frühjahrsputz in Norden

Wie jedes Jahr im Frühjahr wird die Stadt Norden durch Schulklassen und Vereine fit für den Frühling gemacht – Frühjahrsputz ist angesagt. Wir sind deshalb mit riesigen Müllsäcken und einigen Bollerwagen losgezogen und haben den Müll rund um die Schule und in unserem Schuleinzugsgebiet eingesammelt. Jede Klasse war an diesem Tag unterwegs und so sind auch einige Säcke voll mit Müll zusammengekommen.

Wie jedes Jahr sind alle immer ganz erstaunt darüber, was und wie viel Müll man an den Straßen und im Gebüsch findet. Und immer wieder die Frage: “Warum machen die Leute das?” und “Warum müssen wir den Müll von anderen Leuten aufräumen?” Es gibt schließlich Mülleimer und die richtige Mülltrennung lernen die Viertklässler regelmäßig direkt vor Ort in Großefehn – auch das ist keine große Schwierigkeit.
Also: Warum machen wir Menschen das? Warum achten wir nicht besser auf die Natur und auf unsere Umwelt?

04. März

Kinotag in Emden

Die Klasse 3b hat das Geld der Müllsammelaktion von 2023 genutzt und ist am 04.03.24 mit dem Bus nach Emden ins Kino gefahren. Gut versorgt mit Popcorn und einem Getränk haben sie sich dort den Film “Der Sommer, als ich fliegen lernte” angeschaut. Es war ein aufregender Schultag.

26./ 27. Februar

Polizeipuppenbühne

Die Beamten der Polizeipuppenbühne haben die 1., 2. und 4. Jahrgänge unserer Schule besucht. Herr Thiele erklärte allen Kindern des 2. Jahrgangs ganz genau, wie ein Notruf funktioniert. Auch erzählte er, welche Nummer man im Notfall wählen muss: 110 ist für die Polizei,112 für die Feuerwehr und den Rettungsdienst. Das wissen jetzt alle.
Zum Schluss haben wir noch darüber gesprochen, wie wichtig ein gut sitzender Fahrradhelm beim Radfahren ist.
Im Winter kann man zum Beispiel auch eine dünne, eng anliegende Mütze unter dem Helm tragen. Man muss den Gurt vom Helm dann aber neu einstellen, damit der Helm auch richtig sitzt. In der Jahrgangsstufe 4 informierten Herr Thiele und seine Kollegin die Kinder über Gefahren im Internet. Auch erhielten die Kinder wertvolle Tipps, wie sie sich vor diesen Gefahren schützen können. Vielen Dank für abwechslungsreiche und informative Stunden.

26. Februar

Kinderkonzert

Am Montag, dem 26.Februar 2024 sind alle 4.Klassen zu einem Kinderkonzert ins Norder Bürgerhaus gegangen. Die 6 Musiker spielten nicht nur auf ihren Instrumenten, sondern stellten sie uns auch vor. Die Blechblasinstrumente waren Posaune, Horn und Trompete und wurden von einem Schlagzeug begleitet. Die Musik war toll und es hat viel Spaß gemacht zuzuhören. Es wurden bekannte Lieder gespielt wie „Der rosa rote Panther“, „Pippi Langstrumpf“, „Probier‘s mal mit Gemütlichkeit“… es war so klasse, dass wir am Ende alle „Zugabe“ gerufen haben. Nach der Zugabe sind alle Kinder gemeinsam wieder zur Schule gelaufen. (Bericht: Klasse 4a)

12. Februar

Rosenmontag
Auch bei uns in der Schule ging es am Montag wieder bunt und lustig zu.
Fasching – Karneval – Rosenmontag! Das wurde in allen Klassen gefeiert. In der 3. und 4. Stunde feierten dann alle Schülerinnen und Schüler aus allen Jahrgängen gemeinsam in der Aula und in der Turnhalle. Wer zwischendurch etwas Ruhe brauchte, konnte sich auf dem Schulhof oder beim Malen in einem Klassenraum entspannen.
Viele Kinder und Erwachsene kamen verkleidet: Superhelden, Hexen, Prinzen und Prinzessinnen, Einhörner und Drachen, Polizisten und Köche, … Da war ein ganz schön bunter Haufen versammelt 🙂

Ganz besonders beeindruckend war dieses selbst gebastelte Kostüm.
Endlich kommt auch die kleine, unscheinbare Kellerassel mal groß raus.

09. Februar

Autorenlesung in der Stadtbibliothek

Die dritten Klassen waren eingeladen, an einer Autorenlesung in der Stadtbibliothek teilzunehmen. Die Kinderbuchautorin Usch Luhn hat aus ihrem Buch “Die Chaosklasse. Schule geklaut!” vorgelesen. Sie hat den Kindern außerdem erzählt, wie sie Autorin geworden ist und dass sie bereits als Schülerin viele Geschichtenideen im Kopf hatte.

05. Februar

Begrüßung unserer neuen Schulleiterin

Das zweite Schulhalbjahr begann heute mit einer großen Begrüßung unserer neuen Schulleiterin Frau Behnke.


Alle Klassen und alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Schule haben sich in der 3. Stunde in der Aula versammelt, um Frau Behnke in unserer Schulgemeinschaft willkommen zu heißen. Frau Kalkwarf versorgte Frau Behnke mit allem, was man bei uns so braucht: z.B. mit einem Zauberstab, damit die großen und kleinen Probleme rasch verschwinden, einen Kartenspiel für das sprichwörtliche Ass im Ärmel und – nicht zu vergessen – mit unserer Schulkleidung. Der Schuldezernent Herr Brederlow, Frau Landmesser als Vertreung des Kollegiums und das Schülerparlament hielten kurze Reden. Die Bläserklasse sorgte für die musikalische Begleitung.
Am Ende der Stunde haben alle gemeinsam und mit Unterstützung der Bläser unsere Schulhymne gesungen.

Van Harten willkommen – vandag hebben wi de neei Baas van uns School in de Aula begrött. Mit all de Kinner un de Groten, de in uns School lehren un arbeiden, weer de Aula heel fein vull. De een of anner muss up de Footdeel sitten of stahn!

23. Januar

Rückblick:

Weihnachtsgottesdienst

Die Kinder der 1.Schuljahre feierten am 12.01. gemeinsam einen Gottesdienst in der Andreaskirche. Im Mittelpunkt stand die Geschichte von der Geburt Jesu, die von einigen Kindern nachgespielt und von Pastor Rückleben erzählt wurde.

18. Januar

Zeugnisausgabe

Am Mittwoch, 31. Januar 2024, erhalten die Schülerinnen und Schüler der 2., 3. und 4. Klassen ihre Halbjahreszeugnisse.

Der Unterricht endet für alle Kinder um 10.45 Uhr.
Am 01. und 02. Februar 2024 ist schulfrei (Zeugnisferien).
Schulbeginn ist wieder am Montag, 05. Februar 2024.

Hier können Sie den Elternbrief herunterladen:
https://wordpress.nibis.de/gsimspiet/files/2024/01/Zeugnisausgabe-31.01.2024-letzter-Schultag.pdf

17. Januar

Neue Schüler !?

Auf dem Bolzplatz haben in dieser Woche diese frostigen Gesellen dem bunten Pausentreiben zugeschaut.

Die Auto- und Fahrradfahrer mögen sich über den Schnee ärgern – unsere Schülerinnen und Schüler freuen sich über die besondere Pausen- und Ganztagsbeschäftigung!

De Schneeimann 
(Alina Bock; översett van Rudi Rabe)

Dat weer mal een Jung, de heet Jonas. Dat weer nu Winter wurden. Eens Dags boo he een Schneeimann, he sull Willi heten. As he nu rin muss un Avendbrood eten, daar geev dat heet Brood. Un as he denn in`t Bedd leeg, docht he immer an sien Schneeimann Willi. He docht, hopentlik smullt he nich weg.  As he nu an`t nächst Morgen ut sien Fenster kickt, daar weer de Schneeimann weg. He keek in de Tuun. Daar weer he! Jonas glöv nich an sien Ogen. De Schneeimann Willi harr doch kien Benen un ok kien Fööt kregen? Aver Jonas wuss, dat daar wat nich stimmen kunn. As dat nu Middag wordt, gung he na buten un seeg, dat de Schneeimann lebennig weer, aver de Schneeimann kunn nix seggen. Jonas bleev noch lang bi Schneeimann Willi. Aver de Schneeimann Willi bleev still un weer nich bewegelk. To`n Avendeten geev dat Kekse. Jonas greep na den Schneeimann-Keks un daar muss he an sien Schneeimann Willi denken. As he in`t Bedd muss, keek he noch mal ut`t Fenster. De Schneeimann Willi weer weg! He stunn nu bi sien Appelboom, he weer würgelk echt. He docht de ganz Tied daaran. As he denn inschlopen weer, drömt he van sien Schneeimann, de wahrhaftig lebennig wurden weer. An de nächst Morgen keek he rut un kunn`t nich glöven, de Schneeimann kunn lopen. Flink reev Jonas sien Ogen. Aver de Schneeimann eet nu jüst een Appel. Daar gung he ganz flink rut un see to den Schneeimann: „Wwwaarum büst du echt?“ Daar see de Schneeimann: „Ik bün Willi.“ Un Jonas see: „Ik bün Jonas.“ Daar weer`n de Beiden de best Frünnen. Un wenn de Schneeimann nich stürven is, denn leevt he vandaag noch.
De Geschicht hebben wi funnen bi: de-plattsnackers.de

17. Januar

Danke!

Familie Brau und Familie Zoll schenkten der Schule gebrauchte, aber gut erhaltene Schulbücher.

Das Kollegium der Schule im Spiet wünscht allen Kindern und ihren Familien schöne Ferien, fröhliche Weihnachtsfeiertage und einen guten Start in das Jahr 2024!

Der ersten Schultag nach den Ferien ist der 8. Januar 2024.

Mooi Wiehnachten un en gesund un glückelk neei Jahr!

22. Dezember

Weihnachtsfeiern im Spiet

Wie jedes Schuljahr beenden die Klassen das Jahr mit einer Weihnachtsfeier in der Aula. In der ersten Stunde präsentierten die a-Klassen ihre vorbereiteten Weihnachtsgedichte und Lieder. Danach waren die b-Klassen und die c-Klassen dran. Noch sind wir nicht komplett vierzügig, deshalb hatten sich die d-Klassen und der Schulkindergarten den anderen Klassen angeschlossen. Es gab also fünf Beiträge pro Weihnachtsfeier – das war sehr schön!
Die Bläserklassenkinder aus Jahrgang 4 machten bei jeder Weihnachtsfeier den Anfang. Sie spielten “Morgen kommt der Weihnachtsmann” und “Jingle Bells” zweistimmig und begleiteten den Gesang der anderen Schülerinnen und Schüler zu dem Lied “Kling Glöckchen”.

Nach der 4. Stunde haben sich dann alle in die Weihnachtsferien verabschiedet.

11. Dezember

Weihnachtsfeier der Klasse 3b

Am Freitag, dem 08.12.23, feierte die Klasse 3b ihre Weihnachtsfeier. Anders als sonst trafen sich alle am Altendeichsweg zum “Stevels smieten”. Mit einem gefüllten Bollerwagen und zwei Stiefeln zum Werfen ging es los. Zwei Teams warfen ihren Stiefel so weit sie konnten, zwischendurch gab es eine kleine Stärkung aus dem Bollerwagen. Nach einer Stunde ging es dann zurück zur Schule, wo man sich bei einem heißen Kakao oder Punsch und leckeren Hot Dogs wieder aufwärmen konnte. Überrascht wurden die Kinder der 3b dann auch noch von dem Weihnachtsmann, der plötzlich im Raum stand und für jedes Kind ein kleines Geschenk dabei hatte. Es war eine sehr schöne Weihnachtsfeier. 

Da fliegt der Stiefel!

De Klasse 3b hett en Wiehnachtsutflüggt makt. Toeerst hebben se Stevels smeten (Well kann wieder smieten?) un achterna kwem ok noch de Wiehnachtsmann in de School vörbi un broch för elke Kind en lüttje Geschenk mit.

01. Dezember

Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt

Wir waren im Theater! Gemeinsam mit allen 2., 3. und 4. Klassen sind wir am Freitag Vormittag zum Theatersaal in der Osterstraße gelaufen. Dort spielte die Landesbühne das Weihnachtsstück “Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt“.
Ein Fliewatüüt ist ein praktisches Fahrzeug: Es kann fliegen, auf dem Wasser schwimmen und an Land fahren (und hupen – tüüüüt!). Tobbi und der Roboter Robbi reisen damit zu einem gelb-schwarz gestreiften Leuchtturm, an den Nordpol und nach Schottland, um dort die Antworten für die Roboter-Abschlussprüfung zu erfahren.
Das Stück hat uns gut gefallen und wir haben im Anschluss gerne den Bastelbogen mit dem Fliewatüüt mit nach Hause genommen und das Fahrzeug zusammengebastelt.

Wi sünd in dat Theater van de Landesbühne west un hebben uns “Robbi, Tobbi und das Flewatüüt” ankeken. So en Fliewatüüt is heel hannig, wiel dat flegen, swemmen un fahren kann. Wenn du so en Fahrtüüg hest, dann kummst du överall hen: Na de Füürtorn, na de Arktis un ok na Engelland. Robbi kun so de Antwoorden för sien Prüfungen utklamüüstern un sien Roboter-Examen allerbest bestahn.

25. November

Weihnachtsbasar im Spiet

Am Samstag fand in der Aula im Spiet ein Weihnachtsbasar statt. An vielen Ständen konnte von den Klassen selbstgebastelte Weihnachtsdekoration gekauft werden. Es gab Windlichter und Weihnachtsbaumanhänger, Kerzen und Weihnachtskarten, Sterne und Tannenbäume “to go” (in der Streichholzschachtel für die Hosentasche), Türkränze und Marmelade. Die Klasse 4b hatte ihre Weihnachtsbäckerei geöffnet und war während der gesamten Zeit fleißig am Waffeln backen. Auch für Kuchen und Getränke war gesorgt. Danke an die Eltern, die einen Kuchen gebacken haben und an alle fleißigen Hände, die beim Auf- und Abbau und bei der Organisation geholfen haben. Es war ein schöner, vorweihnachtlicher Vormittag in der Schule.

Die Aula war gut besucht. Viele der Schülerinnen und Schüler hatten Freude daran, ihre selbstgemachten Dinge zu verkaufen.

Wiehnachtsmarkt

Saterdag weer bi uns in d’ School Wiehnachtsmarkt. Een eek vör de 1. Advent weer das de Gelegenheid, all de erste Wiehnachtsgeschenken to kopen. Dat geef Keerzen un Glasen, waar man lüttje Teelüchten instellen kann, Wiehnachtskaarten un Anhangers vör de Wiehnachtsboom, Kranzen ut Grööntüüg un Marmeladen. De 4b hett Wafels backen. Kook un Dranken geev dat ook. An all de Helpers bi dat Organiseeren, Up- un Ofboen seggen wi “Weest van Harten bedankt”. Wi freien uns, dat wi mitnanner en so mojen Dag hatt hebben.

Besuch der Stadtbibliothek

Auch in diesem Schuljahr besuchen wieder alle Klassen unserer Schule die Stadtbibliothek Norden. Dort erwartet die Schülerinnen und Schüler immer einen spannendes Programm rund um das Thema “Bücher”. Natürlich dürfen sie sich auch in der Bücherei umschauen und Bücher ausleihen. Den Anfang machen im November und Dezember die Kinder aus dem 2. Jahrgang.

07. November

Laternenumzug und Martinisingen

Die Kinder der Bläserklasse 4 und einige Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 2c und 3b waren bei der AWO in Norden und haben ein kleines Konzert mit Martiniliedern gegeben. Das Wetter war gut, denn es regnete nicht und die Seniorinnen und Senioren konnten draußen das Martinisingen verfolgen. Zur gleichen Zeit machte auch der 1. Jahrgang mit allen Klassen gemeinsam einen Laternenumzug durch die Straßen rund um die Schule.
Im Anschluss gab es heißen Kakao, Früchtepunsch und diverse Leckereien auf dem Schulhof.

Mit den Laternen unterwegs

9. Oktober

Namene gegen Mobbing

Am heutigen Montag war das Polizeiorchester Niedersachsen zu Gast in Norden. In dem Theatersaal der Oberschule Norden versammelten sich die Dritt- und Viertklässler unserer Schule und der Linteler Grundschule um das Stück “Namene” zu hören. Die Geschichte von Namene (ein Mädchen, das auf dem Schulhof von drei Mitschülern immer wieder geärgert wird) wurde vorgelesen und von Musik umrahmt. Immer wieder wurden auch die Kinder im Publikum gefragt: Ist das noch ärgern? Ist das schon quälen? Was ist Mobbing? Was kann man dagegen tun? Was können Mitschüler dagegen tun?
Die Geschichte von Namene endet mit einem versöhnenden Fest aller Beteiligten. Nach der Pause stand dann eine Orchesterprobe im Mittelpunkt. Mit Hilfe von Verkehrzeichen wird das Zusammenspiel im Orcherster erklärt: “Überholverbot” – jeder muss im gleichen Tempo spielen, an der “Haltstelle” wird eine Pause gemacht und ein Handyverbot gibt es auch. Ohne Absprachen und Regeln funktioniert das Zusammenspiel im Orchester nicht. Ohne Absprachen und Regeln funktioniert auch das Zusammenleben nicht. Aber gemeinsam können wir alle viel erreichen: ein friedliches Miteinander auf dem Schulhof, dass alle Schüler und Schülerinnen jeden Tag gern zur Schule kommen – oder auch als Riesen-Orchester gemeinsam zu musizieren. Die Veranstaltung endete damit, dass alle Schüler gemeinsam mit Body-Percussion-Elementen (Klatschen, Stampfen usw) das Polizeiorchester begleiten konnten.


06. Oktober

Neue Farben für unsere Schul T-Shirts

Die Schul T-Shirts gibt es in den Farben rot und blau und ganz aktuell auch in grün und orange. Hoodies und Jacken gibt es weiterhin in rot und blau.
Das aktuelle Bestellformular finden Sie hier
https://wordpress.nibis.de/gsimspiet/files/2023/11/2023_Bestellung_Schulkleidung.pdf

5. Oktober

Erntedankfest

Die zweiten Klassen waren zu einem Erntedankfest-Gottesdienst in die Andreasgemeinde eingeladen. Als Vorbereitung haben die Schülerinnen und Schüler eigene Danke-Briefchen verfasst, die sie in der Kirche auf den Altar legen durften. Im Gottestdienst wurde gebetet, viel gesungen und sogar getanzt.

30. September

MKW Großefehn

Vor den Herbstferien besuchten alle Viertklässler das Entsorgungszentrum in Großefehn. An diesem außerschulischen Lernort haben die Kinder die Möglichkeit gehabt handlungsorientiert grundlegende Informationen zum Thema „Müll, Mülltrennung und Nachhaltigkeit“ zu bekommen und hautnah die Abfall- und Kreislaufwirtschaft zu erleben. Die Führung auf dem großen Gelände und der Blick in die verschiedenen Entsorgungsanlagen hat bleibenden Eindruck hinterlassen. So konnten die Kinder die moderne Abfallwirtschaft hautnah erleben, um bewusster mit Natur und Umwelt umzugehen.

Hier der Bericht der Klasse 4b:

Wir sind am 26. September um 8.30 Uhr per Bus nach Großefehn gefahren, um dort das MKW Großefehn zu besuchen. Nach der Ankunft haben wir zunächst im dortigen Schulungsraum eine theoretische Einführung (Müll, was ist das überhaupt ? Zur Genese und Entwicklung ) erhalten. Daran schloss sich eine ganz praktische Übung an, in der die Kinder das erlernte Wissen des Sachunterrichts zur Unterrichtseinheit Müll praktisch anwenden konnten: die verschiedenen Müllarten und deren Sortierung waren zu prüfen und entsprechend zu sortieren. Im Anschluss erfolgte eine kompetent geführte Begehung des gesamten Geländes mit seinen unterschiedlichen Hallen (Restmüllhallen, Biomüllhallen. Kompostierungshalle, Verrottungshalle, Papier- und Glashallen, Plastik- und Metallmüllhallen etc.) und Außenstandorten. Unvergessen blieb auch der riesige Hügel der ehemaligen Müllhalde, der aktuell als Weidefläche für Schafe genutzt wird.

Kommentar der Schülerin Lotta: “Wir haben heute viel gelernt, aber es hat auch ziemlich gestunken. (…) Dieser Ausflug hat sich in meiner Nase verewigt!”.

Elke Jahr fahren de 4. Klassen van uns School na Grootfehn un kieken sük an, wat mit uns Abfall passeren deit. Wi smieten dat ja immer blots in de gröön, blau, geel of swart Tünn – denn wordt dat ofhaalt un is “weg”. So eenfach is dat aber slichtweg neet. Un dat hebben de Kinner mit egen Ogen un Nösen in Grootfehn bi de MKW “Materialkreislauf und Kompostwirtschaft” to weten kregen

28. September

Am 28.September durfte die Klasse 4a eine kleine Führung und einen Workshop zum Thema „Fliesen“ im Norder Teemuseum mitmachen. Zunächst wurden einige wichtige Informationen zum Thema „Fliesen“ gesammelt und erzählt, anschließend durften die Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen, indem sie einzelne Motive alter Fliesen mit eigenen Ideen fortsetzen durften. Diese Motive wurden danach als Original in Form eines Suchspiels im Teemuseum gesucht und auf ihre Bedeutung hin besprochen. Gefüllt mit viel Input, verschiedenen Eindrücken der Fliesen im Museum, dem Suchspiel und einem kurzen Puzzlespiel durften die Viertklässler auch selbst eine Fliese mit blauer Acrylfarbe bemalen und mit nach Hause nehmen. Gerne hätten die Kinder das ganze Teemuseum gesehen, jedoch war dafür keine Zeit mehr.

Bereits am 25. September besuchte die Klasse 3c das Teemuseum. Die Drittklässler haben eine Menge zum Thema “Sammeln” erfahren: Wer sammelt etwas – Sammelt jeder etwas? Was sammelt eigentlich das Museum und wo bekommt das Museum die Objekte her?
Das Thema hat die Schülerinnen und Schüler direkt angesprochen, denn tatsächlich sammelt doch jeder irgendetwas: Steine oder Muscheln, kleine Figuren oder Sammelkarten.
Frau Roth erzählte den Kindern dann, dass das Teemuseum alle möglichen Gegenstände rund um das Thema sammelt und zeigte ihnen verschiedene Museumsexponate. Besonders beeindruckt waren alle von der Teebeutel-Befüllmaschine und den vielen verschiedenen Teekannen. Überraschend fanden die Kinder die Sammelbildchen zu “Teeblättchens Reise”, dort war der Bezug zu den eigenen Sammelkarten dann sehr schnell hergestellt.
Am Ende durfte die Klasse als Gemeinschaftsprojekt ein Museumsregal im Miniaturformat erstellen und eigenen Teekannen bzw. Teetassen entwerfen und ausstellen.
Auch die Drittklässler hätten sich gerne das gesamte Museum noch einmal in Ruhe angeschaut und an einer Teezeremonie teilgenommen. Dazu hat die Zeit am Vormittag jedoch nicht ausgereicht.

25. September

Danke!

Die Firma Edeka hat 17 Springseile, 10 Fußbälle und Tischtennisbälle gespendet.
Die Firma Appelhagen hat ein Pedalo gespendet.
Wir freuen uns schon darauf, die Spielgeräte in den Pausen auszuprobieren.

28. August

Danke!

Wir freuen uns zum Beginn des Schuljahres über eine Bücherspende für unsere Schülerbücherei und über ganz viel Straßenmalkreide für den Schulhof.
Ein herzliches Dankeschön von unseren Schülerinnen und Schülern an Familie Schwärzel!

Leev Familije Schwärzel, weest bedankt vöör de Boken, de wi nu ins uns Bokenkamer an de Kinner utlehnen können un vöör de Kried, mit de de Schoolhoff mooj bunt malt worden kann!

18./ 19. August

Das Wetter war perfekt, die Stimmung war gut – aufgregt, aber freudig aufgeregt.
Am Freitag Nachmittag und Samstag Vormittag durften wir die Schülerinnen und Schüler unserer neuen 1. Klassen und der Vorklasse in der Aula begrüßen.
Frau Kalkwarf hat eine kurze Rede gehalten, die Kinder der 3. Klassen haben ein kleines Theaterstück aufgeführt und dann ging es – endlich – in den Klassenraum und die erste Unterrichtsstunde fand statt!
Während die Kinder in ihren Klassen waren, konnten die Eltern an einer Schulführung teilnehmen, unsere Schule-T-Shirts für ihr Kind erwerben und sich bei unserem Förderverein mit Kaffee und Kuchen stärken.
Danke an die fleißigen Kuchenbäcker und an die vielen Helfer!

Wat een Weer! Wat een Stimmung – Kinner un Ollen sünd fein upgeregt west, de 1. Schooldag funn statt. Fredag un Saterdag begröttde Froo Kalkwarf de neeje Schölerkes un Schölers in uns School. Hülp haar se van de Kinner ut de Klassen 3a, 3b und 3c. Se hebben all siet Juni flietig för een lüttje Theaterstück övt. Ook de Ollen kunnen sük de School ankieken, School-T-Shirts kopen of Koffje un Kook kopen.


17. August

Willkommen zurück in der Schule!
Hoffentlich waren die Sommerferien für alle Schülerinnen und Schüler und ihre Familien erholsam und schön, so dass jetzt alle fit und ausgeruht in das neue Schuljahr starten können!

Van Harten Wilkomen torüüg in de School!

Am Donnerstag, Freitag, Montag und Dienstag haben alle Klassen am Vormittag Klassenlehrerunterricht. Der Unterricht beginnt wie gewohnt um 8.00 Uhr und endet für die Jahrgänge 1 und 2 und die Vorklasse um 11.35 Uhr. Für die Jahrgänge 3 und 4 und die Betreuungskinder endet der Unterricht um 12.40 Uhr.
Ganztagsunterricht findet erst ab dem 28. August statt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.