Schuljahr 2020/ 2021

April 2021

Obst und Gemüse für die Biotonne? Bloß nicht!

Was könnte man mit dem übriggebliebenen Schulobst und Gemüse machen – außer es in die Biotonne zu werfen? Das fragte sich die Klasse 3a vor einiger Zeit. Es wurde viel gegrübelt und diskutiert. So entstand die Idee, Obst bzw. Gemüsepürees daraus zu machen. Verschiedene Variationen wurden zu Hause ausprobiert. Und weil „Püreesaft“ nicht so lecker und eher langweilig klingt, wurden die Eigenkreationen „Spietquetschen“ getauft!
In der Schule wurden mit gekauftem Obst und Gemüse passende Fotos zu den Quetschen gemacht und lustige Namen dazu erfunden. Gesunde Ernährung soll ja schließlich Spaß machen. Am Ende entstand so das Spietquetsche Rezeptbuch. Damit jeder von diesem Buch weiß, wurden in der Schule mehrere Werbeplakate dafür aufgehängt.

Grööntüch in de Mülltünn? Mit uns neet! De Kinner van de Klasse 3a hebben sük smakelk Rezepten utdocht: Wat können wi mit de Resten van uns School-Obst maken?
Rutkomen is daarbi een „Rezeptbuch Spietquetsche“. Un dat kann sogar bi uns köfft worden.

———————————————————————————————————————————————

April 2021

Die ersten Tuplen blühen!
Frühlings- und Ostergrüße an alle Schüler und Schülerinnen, an alle Familien und an alle Lehrkräfte, Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen unserer Schule!

———————————————————————————————————————————————

25. März 2021

Wir sind die Osterhasen vom Spiet…

…und übergeben unsere Ostergrüße an die Bewohner der AWO in Norden.

Um den Bewohnern des Altenwohnzentrums auch zu Ostern eine Freude zu bereiten, bastelten, malten und schrieben einige Schülerinnen und Schüler der Schule Im Spiet fleißig. So entstanden ein magnetischer Elefant, der in seinem Rüssel gerne Erinnerungszettel aufbewahrt, eine aufklappbare Osterpostkarte mit Ei und Küken und ein plattdeutsches Ostergedicht. Vielen Dank an Frau Neemann, Frau Winter und Frau Brede und an die Klassen 3a, 3b und 4b.

Uns Schölers hebben weer düchtig an’t Klütern west. Se hebben een Postkaart för Ostern un een Elefant ut Papier maakt. De Elefant kann mit sien Rüssel (een Waskeklammer) Zedelkes of Biller fasthollen. Denn hebben se ok noch een paar Riegen van een plattdüütsken Ostergedicht ofschreven un daarto maalt.

———————————————————————————————————————————————

18. und 25. März 2021

Känguru der Mathematik

Wir haben zum 6. Mal an dem Wettbewerb „Känguru der Mathematik“ teilgenommen.
14 mathematikbegeisterte Schülerinnen und Schüler aus dem 4. Jahrgang stellten sich auf eigenen Wunsch originellen Aufgabenstellungen. Frau Schmelzle freute sich auch in diesem Jahr über die Teilnahme. In ein paar Wochen werden wir dann hoffentlich Post aus Berlin bekommen mit Urkunden und kleinen Preisen.

———————————————————————————————————————————————

18. März 2021

Kari hat Geburtstag

Herzlichen Glückwunsch, lieber Kari!
Am 18.März hat Kari zusammen mit der Gruppe A der Klasse 1b seinen dritten Geburtstag gefeiert. Kari hat von einigen Kindern der Klasse selbstgemalte Bilder bekommen. Besonders gefreut hat er sich über einen Ostfriesen Kiesel mit der Zahl drei.

———————————————————————————————————————————————

18. März 2021

Gummistiefelweitwurf

Das Ulrichsgymnasium möchte virtuell mit Gummistiefeln bis nach Norderney werfen. Doch alleine schaffen sie es nicht, die Strecke ist einfach zu weit. Deswegen hat das Gymnasium andere Schule um Mithilfe gebeten. Natürlich lassen wir uns bei solchen Anfragen nicht lange bitten. Mit Feuereifer haben heute bereits 4 Klassen die Gummistiefel in weitem Bogen geworfen. Der weiteste Stiefel flog tatsächlich 18,50 m. Insgesamt haben wir mit unseren Würfen 397,20 m geworfen, das ist immerhin soweit wie von der Schule Im Spiet bis zum Gymnasium.

Gummistevelsmieten van Nörden bit na Nörderneei. Of dat woll klappen kann. Dat Gymnasium hett Scholen söcht, de daarbi mitmaken. Daar maken wi natürelk geern mit! Een Schöler ut de 3. Klass hett sien Stevel 18,50 m wiet smeten, insgesamt hebben wi mit Kinner ut 4 Klassen all dat Enn van uns School bit na dat Gymnasium schafft – also haast 400 m.

Wo fliegt er denn?

———————————————————————————————————————————————

15. März 2021

Waldschnepfe

Am Donnerstag haben unsere Drittklässler im Eingangsbereich des Neubaus einen verletzten Vogel entdeckt. Eine Waldschnepfe hatte sich bei dem Sturm auf das Schulgelände verirrt. Ob sie von einer Windböe gegen das Gebäude geweht wurde? Auf jeden Fall hatte sie einen verletzten Flügel und benötigte Hilfe. Frau Brede und Frau Janssen haben den Vogel eingefangen.

Dann haben Frau Janssen und Herr Carstens das Tier zur Vogelstation der Seehundstation ins Waloseum nach Norddeich gebracht. Dort kümmert man sich um verletzte Wildvögel.
„Unserer“ Waldschnepfe konnten die Mitarbeiter leider nicht mehr helfen 😢 aber wir haben es zumindest versucht. Ein großes Lob an die Kinder, die sich vorbildlich verhalten haben und den Vogel nicht einfach im Gebüsch liegen lassen haben.

———————————————————————————————————————————————

12. März 2021

Ein farbenfroher Zaun

Corona hat unseren Schulalltag verändert. Auf gemeinsamen Unterricht oder gar eine Projektwoche, bei der sich die Kinder der verschiedenen Klassen und Jahrgänge treffen, müssen alle (nicht nur bei uns) schon lange verzichten.

Können wir vielleicht trotzdem mit allen an der Schule an einem gemeinsamen Projekt arbeiten? Wir können!
In den letzten zwei Wochen haben alle Gruppen in ihren jeweiligen Klasswenräumen Origami-Tauben bzw. Origami-Piepmätze in Regenbogenfarben aus wasserfestem Papier gebastelt. Und die hängen nun alle gemeinsam und gut sichtbar an dem Zaun unserer Schule. Am Ende sind es über weit über 250 Vögel geworden.
Das sieht – gerade bei dem trüben Regenwetter und dem Sturm am Wochenend – toll aus! Sie stehen für Hoffnung und Frieden und das Gemeinschaftsgefühl aller, die in der Schule Im Spiet ein- und ausgehen.

In de leste twee Weken hebben wi düchtig an’t Klütern west. Elk un een hett een Duuv of een Piepvögelke ut Papier maakt. Nu hangen mehr as Vögels as een Regenboog an de Schütten vör de School.
Dat sücht bannig good ut bi dat gries Kleiweer van disse Wekenend.
De Duven sünd een Teken för Hoop un Free un daför, dat wi an uns School all binannerhören. Ook, wenn wi nett neet binanner in de Klassen wesen düren.

———————————————————————————————————————————————

19. Februar 2021

Lesenachschub für unsere Bücherwürmer

Auch in diesem Schuljahr bekommen unsere Zweiklässler alle ein Buch geschenkt. Das Buch „Faustdicke Freunde“ wurde in diesem jahr von den Klassenlehrerinnen verteilt. Anders war die Übergabe unter „Corona-Bedingungen“ leider nicht möglich.

———————————————————————————————————————————————

Februar 2021

Post von Wilje Wichtel

Im November ist er bei uns angekommen und bis Weihnachten hat er auf unserem Schulhof gewohnt. Nun ist Wilje auf großer Wichtel-Fahrt und erkundet für uns die Welt.

Gut, dass für unseren Schulwichtel die Corona-Regeln nicht gelten (So wie diese Regeln auch für Feen, Trolle, Riesen usw. nicht gelten. Wer weiß, wen Wilje da unterwegs noch treffen wird). So können wir mit ihm gemeinsam die Welt entdecken.

Wiljes Weltreise könnt ihr jetzt auf einer ganz eigenen Seite verfolgen:
aktuelles –> Wiljes Weltreise

Lest November kweem he bi uns an un bit Wiehnachten hett he up uns Schoolhoff wohnt. Nu is Wilje up grote Fahrt un entdeckt för uns de Welt. De eerst Postkaart van Wilje hebben wi ook al kregen. Good, dat för de lüttje Wichtels de Corona-Regels neet gellen. Nun kann he sük för uns in de Welt umkieken. Hopentlik stüürt he in de kommende Weken noch mehr Kaarten.

———————————————————————————————————————————————

Noch een Sneeikeerl… Wat een Winter dit Jahr!

———————————————————————————————————————————————

25. Januar 2021

Winter!

Draußen hat es tatsächlich noch einmal ein wenig geschneit. Die 3a hat passend dazu Winterbilder gemalt. Findet ihr das Wort „Winter“ auf dem Bild? Es hat sich gut versteckt, aber es ist da (in Großbuchstaben):

Op een Winterbild düren natürlik de Sneeikeerls neet fehlen. Buten hett dat sneijt, man dat langt neet: mit de Sleei fahren können wi immer noch neet.

———————————————————————————————————————————————

Januar 2021

Das neue Jahr startete auch für unsere Schule mit Distanzunterricht für alle Klassen.
Passend zu Jahreszeit lautete eine Aufgabe für die Klasse 4b „Gestalte deinen eigenen Schneemann“. Da im ostfriesischen Winter nicht unbedingt mit Schnee zu rechnen ist, waren hier Einfallsreichtum und Kreativität gefragt. Die Ergebnisse können sich sehen lassen! Und das hat sich wohl auch der Winter gedacht, denn heute sah es bei uns an der Schule endlich einmal winterlich aus.

Die „Schnee“männer der 4b

———————————————————————————————————————————————

Wir wünschen allen Schülerinnen, Schülern und ihren Familien schöne Weihnachtsferien, entspannte Festtage und einen guten Rutsch ins Jahr 2021! Wir hoffen, im neuen Jahr alle gesund und munter wieder in der Schule zu sehen.

Mooie Wiehnachten un dat Allerbest för 2021!

———————————————————————————————————————————————

17.12.2020

Weihnachtsgeschenke für die AWO

Gestern überreichten zwei Schülervertreterinnen der Klasse 3a und Frau Brede Weihnachtsgeschenke für die Bewohner des AWO Altenwohnzentrums in Norden. Die Klasse 3a wollte den Bewohnerinnen und Bewohnern zu Weihnachten eine weitere Freude bereiten. So wurde in der Klasse fleißig gemalt, geschnitten und geklebt. Heraus kam ein Weihnachtswichtelfensterbild. Wichtel spielten in der Adventszeit eine besondere Rolle bei uns, denn schließlich wohnte dieses Jahr Wilje Wichtel -ein echter Weihnachtswichtel- auf dem Schulhof.

Güstern hett de Klass 3a noch eenmal Geschenken na dat AWO Huus brocht. In de letzde Week hebben se flietig malt, utsneden un kleevt. Un wiel in d`d Spiet disse Johr een Wichtel to Besöök is, hebben se natürelk Wichtelbiller maakt.

———————————————————————————————————————————————

8.12.2020

Rote Mützen überall!

Am 7.12.20 feierten die Kinder unserer Schule wieder einmal ihren traditionellen Zipfelmützentag. Auf Grund der aktuellen Situation fand das Singen vor dem Weihnachtsbaum nicht statt. Trotzdem schaute das eine oder andere Kind sehnsüchtig zu unserem hübsch geschmückten und beleuchteten Baum. Oben im Nachbarbaum wohnt Wilje Wichtel. Der freute sich über die vielen roten Zipfelmützen. Er beschenkte die Kinder mit einem Wilje-Wichtel-Schoko-Spezial-Lolli.

Troddelmützendag! Wegen Corona kunnen wi neet mitnanner an uns mooi Wiehnachtsboom singen. Wilje Wichtel wohnt disse Johr in de Naberskupp van uns Wiehnachtsboom un was heel andaan van all de rode Troddelmützen. He schenkde all de Kinner een Wilje-Wichtel-Spezial-Lolli.

———————————————————————————————————————————————

6. Dezember 2020

Nikolaustag ist Zipfelmützentag

Dieses Jahr ist unser Zipfelmützentag am Montag, 7. 12. 2020.
Wer möchte, kommt mit einer roten Nikolausmütze in die Schule!

———————————————————————————————————————————————

  1. Dezember 2020



Bereits in der ersten Dezember – Woche hat unser Wilje Wichtel viel Post bekommen! Darüber hat er sich sehr gefreut.

Wilje Wichtel hett all een heel Rummel Breven kregen. Dat hett hum düchtig freit!

———————————————————————————————————————————————

Dezember 2020

Wir haben einen Weihnachtsgast: Wilje Wichtel wohnt jetzt bei uns auf dem Schulhof! Wer in der letzten Woche aufmerksam gewesen ist, hat auch schon seine Wohnung, bzw. seine Haustür, entdecken können.

Well wohnt denn daar?
Dat kann bloot Wilje Wichtel wesen!

———————————————————————————————————————————————

November 2020

Projekt „Schule auf Esskurs“

Unsere Mensa soll schöner, toller, besser werden. Deshalb nehmen wir am Projekt „Schule auf Esskurs“ teil. Bereits im letzten Schuljahr haben wir uns zum Beispiel für frische Salate und einen neuen Essenanbieter engagiert. Nun hat Corona (und die damit verbundenen Regelungen, die auch und ganz besonders unsere normalen Mensa-Abläufe betreffen) uns da ganz schön viele Steine in den Weg gelegt. Schade, aber daran ändern wir leider erst einmal nichts.

Aber aktuell arbeiten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 4a und 4c fleißig an der neuen Mensa-Wanddekoration. Das hat nichts mit „echten“ Lebensmitteln zu tun geht auch mit Abstand sehr gut. Die bisherigen Ergebnisse können sich doch schon sehen lassen:

Zuerst wurde in der Gruppe überlegt, welche Obst- und Gemüsesorten wir gern an den Wänden hätten – was essen wir gerne und was ist gesundes Essen? Weil Birnen, Möhren und Brokkoli allein aber langweilig sind, wurden unsere gesunden „Helden“ kurzerhand verwandelt: die Möhre flitzt als Rennwagen durch die Mensa, die Birne schwingt den Kochlöffel, Familie Erbse hat sich zum Spaziergang fein gemacht und der Apfel hält sich mit Hanteltraining fit.
Die Vorlagen der Schüler wurden dann auf leichte Dämmplatten übertragen und ausgeschnitten. Trotz ihrer Größe sind die Motive nun leicht zu handhaben und zu transportieren.
Jeder konnten nun seine Motive farblich gestalten. Nach einigen Wochen Planungs- und Arbeitszeit sind viele unserer Bilder nun fertig!

Uns Mensa sall mojer worden. De Schölers van de 4a un 4c klütern flietig för de neje Wandbiller. Dat geiht ook mit Afstand heel good un is daarum trotz Corona mögelk. Un wat bit nu klaar is, dat sücht doch all düchtig good ut!
Obst un Grööntüch sünd neet bloot gesund. De können ook lüstig utsehn. Daar sust een Wuddel as Rennwagen döör de Mensa un de Peer swingt de Sleev.
Wenn disse mal Corona-Tied vöörbi is, denn mutten ji jo de anner Helden van uns gesund Eten unbedingt ankieken.

———————————————————————————————————————————————

25. November 2020

Adventspost

Die Klasse 3a behandelt gerade im Deutschunterricht das Thema Briefe. Schnell kam die Frage der Kinder auf: „Können wir nicht mal einen „echten“ Brief schreiben?“
So entstand die Idee Adventsgrüße an die Bewohnerinnen und Bewohner des AWO Altenwohnheims in Norden zu schreiben. Natürlich musste die Karte auch weihnachtlich dekoriert werden. Damit die Bewohner neben den Adventsgrüßen auch ein kleines Geschenk bekommen, wurde eine Schneemannwäscheklammer gebastelt. Gestern war es soweit. Frau Brede ging mit zwei Vertreterinnen der Klasse 3a zum AWO Altenheim und überreichte im Namen der Klasse 3a die Adventsgrüße und die Schneemannwäscheklammern an Herrn Lange, den Leiter des AWO Altenheims. Herr Lange bedankte sich herzlich und versprach, die Briefe und Geschenke an die Bewohner zu verteilen.

De Klass 3a hett in d`Düütschunnericht Breven schreven.
Fell harren se de Idee, een „echten“ Breef to schrieven. So sünd denn de Adventsgröten för de Bewohners van dat AWO Huus entstahn. All de Kaarten sünd ook mooi wiehnachtlich beklevt worden. Een Geschenk is ook noch klütert worden: een Sneeikeerl up een Waskeklammer. Froo Brede un twee Schölerinnen ut de 3a hebben Heern Lange de Breven un Geschenken brocht. Hopentlik kummt disse Överraschung good an.

———————————————————————————————————————————————

11. November 2020

Die dunkle Jahreszeit ist da. Zeit für eine Kontrolle der Fahrräder auf Verkehrssicherheit. Leider waren viele Fahrräder nicht verkehrssicher. Besonders das Fehlen von Vorder- und Rücklicht bzw. Reflektoren ist im Herbst/ Winter ein großes Sicherheitsproblem. Aber auch fehlende und abgenutzte Bremsen oder platte Reifen wurden bemängelt.

De düster Jahrstied is d`r. So wurr dat Tied, de Fahrraden up Sekerheid to kontrolleren.
Leider sünd vööl Raden neet verkehrsseker. Besünners dat Fehlen van de Lüchten of de Reflektors is in d`Harvst/ Winter een Probleem. Ok an de Bremsen (ofbruukt of heel un dall neet daar) un an de Reifen (platt un sünner Profil) harr de Polizei wat uttosetten.

———————————————————————————————————————————————

27. Oktober

Gewonnen!
Bei der Kinderaktion der Nationalparkverwaltung wurden wieder „Schnabelbilder“ gesucht. So machte sich die Klasse 3a daran und malte mit Feuereifer Säbelschnäbler, Austernfischer und co. Frau Brede gab alle Bilder beim Nationalparkhaus in Greetsiel ab. Anschließend wurden alle Bilder während der Zugvogeltage ausgestellt. Zu guter Letzt wurden aus allen Einsendungen (insgesamt waren es über 230 Bilder) 10 Gewinner ausgelost. Unser Tim war einer der glücklichen Gewinner. Er hat ein funkelnagelneues Fernglas gewonnen. Herzlichen Glückwunsch!

De Nationalparlverwaltung hett „Schnabelbiller“ söcht un de Klasse 3a hett flietig an `t malen wesst. Eerst sünd de Biller (mehr as 230!) in de Tied van de „Treckvögeldagen“utstellt wesst, denn sünd 10 Winners utloost worden. Tim hett een nejen Feernkieker wunnen.
Wi graleren düchtig!

———————————————————————————————————————————————

30. September

Gesundes Frühstück

Die erste selbstgezogene Kresse wächst! Die Kinder der Vorklasse sind stolz auf ihren „grünen Daumen“.

Dat Peperbladd wasst! De Kinner ut de Vöörklass sünd düchtig stolt up her „gröön Duum“.

———————————————————————————————————————————————

10. September 2020

Platt is cool

Wi sünd uttekend worden.
Von der Ostfriesischen Landschaft haben wir die Auszeichnung „Platt is cool“ verliehen bekommen. Bereits im letzten Schuljahr haben wir begonnen, viele Räume unserer Schule mit ihren plattdeutschen Bezeichnungen zu beschriften, wir haben ein plattdeutsches Video gedreht und gemeinsam mit der KGS Norden Aktionen durchgeführt – zum Bespiel haben wir den Film „Ritter Trank op platt“ geschaut. In diesem Jahr starten in den 3. und 4. Klassen die Plattdeutsch AGs, es wurden bereits viele Bilderbücher angeschafft.

———————————————————————————————————————————————

September 2020

Plattdüütskmaant

Wer hat das kleine Rätsel vom 1.9. gelöst?
Natürlich ist des Rätsels Lösung das Wollknäuel.

Heute gibt es ein Gedicht über die Regentropfen (passend zum Wetter draußen):

Regen
Een is een und twee is twee –
hüpp up’t Land,
trull in’t Sand –
twee is twee und dree is dree.

Twintig, hunnert, dusend – mehr!
Wüpp in’t Water,
Geklöter, Geklater –
Dusend, Millionen und mehr.

Regen, Regen! Kiek wat dat gütt!
Getrummel, Geklukker
un Götengeslukker –
oh Lüü, bargt jo Höhner un denkt an jo Pütt!
(Berend de Vries)

———————————————————————————————————————————————

September 2020

Septembermaant is Plattdüütskmaant

Und da wir die plattdeutsche Sprache auch an unserer Schule fördern wollen, machen wir natürlich mit. In diesem Schuljahr gibt es beispielsweise eine Plattdeutsch AG im Jahrgang 3 und im Jahrgang 4.

Wi maken mit. Wi hebben disse Jahr to`n Bispill een Plattdüütsch AG in Jahrgang 3 un 4.

Zum Start des „Plattdüütskmaant“ also ein plattdeutsches Rätsel :

1. September 2020
Ik smiet’t rund up’t Dack,
un lang kummt’t weer andaal.

(Ich werfe es rund auf das Dach und lang kommt es wieder herunter)

———————————————————————————————————————————————

August 2020

Einschulung

In diesem Schuljahr haben wir an drei Tagen unsere neuen Erstklässler eingeschult. Da die Zweitklässler und die Bläserklasse, die sonst immer für ein Rahmenprogramm gesorgt haben, in diesem Jahr nichts vorbereiten konnten, schlüpfte Frau Brede in die Rolle der Schulanfängerin „Heidi“. Heidi brachte ein Kissen mit in die Schule – das frühe Aufstehen macht doch müde. In Heidis Schultasche waren unter anderem Süßigkeiten (lecker!) und ein Taschenmesser (vielleicht braucht man mal einen Flaschenöffner?), aber leider gar keine Stifte, Hefte oder Bücher. Wie gut, dass die neuen Erstklässler da viel besser Bescheid wussten und Heidi vom früh ins Bett gehen, vom gesundem Frühstück und sinnvollen Schulmaterialien erzählen konnten!

Danach konnten sie dann mit ihren Lehrerinnen in den Klassenraum gehen und eine erste Unterrichtsstunde erleben, während die Eltern bei sonnigem Wetter auf dem Schulhof warten konnten.

Disse Jahr hebben wi an dree Dagen uns dree neje Klassen in uns School begrööt.
Froo Brede spölde dat Kind „Heidi“. Heidi wull würkelk arige Saken mit na d`School nehmen: Slickereen of een Mest. Blot Heften, Boken of Stiften weren neet in de Taske. man good, dat uns neje Erstklässlers Heidi helpen kunnen.
Achteran sünd de Kinner mit de Mesters in de eerste Unnerichtsstünn gahn. De Ollen kunnen bi Sünnenschien up de Schoolhoff wachten un sück een bietje bi uns in d`d School umkieken.

———————————————————————————————————————————————

August 2020

Die Planungen für das neue Schuljahr sind in vollem Gange.
Vieles ist anders und neu, selbst für unsere „alten Hasen“, die schon vor den Sommerferien mit uns so toll durch den Corona-Schultag gegangen sind.

Es gibt neue Regelungen rund um den Schultalltag. Ganz unabhäng davon gibt es auch noch eine neue Struktur des Schulvormittages. Einige Klassen bekommen neue Lehrer oder neue Unterrichtsfächer dazu. Für unsere Schulanfänger ist alles neu – die vielen neuen Menschen: Mitschüler und Lehrer, das Schulgebäude und natürlich das Lernen in der Schule. Spannend und aufregend!


Vieles ändert sich aber hoffentlich auch nicht: der freundliche und achtsame Umgang miteinander, das miteinander Lernen und Lachen, die alten Freunde zu treffen und neue Freunde zu finden, der Spaß an und in der Schule …

Diese Seite ist reserviert für all die SCHÖNEN DINGE, die wir im Schuljahr 2020/2021 erleben wollen und werden. Aktuelle Informationen zu Corona-Regelungen finden Sie deshalb nicht hier, sondern unter dem Link „Startseite – Aktuelle Informationen“

De Planungen vöör dat neje Schooljahr lopen.
Vööl is anners, vööl is neei. Ok vöör de Schölers, de all in dat leste Schooljahr mit uns so wunnerbar döör de Corona-Olldag gahn sünd.

Nu gifft dat neje Regelungen wegen Corona un bovendeem ok noch anner Tieden un een annern Struktur van de Vörmiddag. Enig Klassen kriegen neje Mesters of neei Facken (to`n Bispill Engelsk).

Vöör de 1. Klasse – Kinner is dat all neei: Mitschölers un Mesters, dat hele Boowark mit all de Kamers un dat Lehren in d`School. Dat is wiss upregend!

Anner Saken sallen sük aber neet ännern: wi willen frünnelk mitnanner umgahn, mitnanner Lachen un Lehren, oll Frünnen treffen un neje Frünnen finnen, eenfach Spaß in d`School hebben.