Auf dem Weg zu einem klimafreundlichen Schulalltag!

Wie auch schon in den letzten Jahren haben wir auch in diesem Jahr wieder die Aktion „Grüne Meilen“ an unserer Grundschule erfolgreich umgesetzt. Zwei Wochen lang haben die SchülerInnen der zweiten, dritten und vierten Schuljahrgänge auf einen klimafreundlichen Schulweg geachtet: Für den Schulweg wurde der Bus, eine Fahrgemeinschaft oder das Fahrrad gewählt. Manche Kinder sind sogar zu Fuß zur Schule gegangen. Dokumentiert und visualisiert wurden die gesammelten grünen Meilen jahrgangsweise auf passend gestalteten Plakaten. Insgesamt haben die Kinder in dieser Zeit 1068 grüne Meilen mittels ihres klimafreundlichen Schulwegs gesammelt. Die Nachhaltigkeit dieser Aktion macht sich dadurch bemerkbar, dass auch nach der Aktion deutlich weniger Kinder einzeln von ihren Eltern mit dem Auto zur Schule gebracht werden. Dementsprechend ruhiger und sicherer ist seitdem morgens die Verkehrslage vor dem Schulgebäude.

Doch, dem Klima zuliebe,  geht noch mehr: Seit wenigen Wochen setzen wir die Aktion „FoP – Freitag ohne Plastikmüll“ an unserer Schule um. Ziel ist es, den Plastikmüll in den Klassen langfristig zu reduzieren. Zwar verfügen wir in allen Klassenräumen über gelbe Mülleimer, jedoch bleiben diese freitags immer leer! Schaffen es alle Kinder der Klasse, freitags ein Frühstück ohne Plastikmüll mitzubringen, dürfen sie einen Klebepunkt auf ein entsprechendes Plakat kleben, welches jahrgangsweise öffentlich im Schulgebäude aushängt. Dies ist leichter gesagt als getan, sodass es sicherlich noch einige Zeit braucht, bis allen Kindern der FoP gelingen wird und wir viele erfolgreich gesammelte Punkte auf den Plakaten sehen werden. Aber es lässt sich jetzt schon feststellen: Die SchülerInnen sind hochmotiviert! 🙂

Im Jahrgang 3 thematisieren die SchülerInnen zurzeit das nicht nur plastikfreie , sondern auch  klimafreundliche Frühstück: In Kleingruppen überlegen sie sich ein Frühstück, welches aus Produkten entsteht, die keine langen Liefer- und Produktionswege , Kühlungen etc. hinter sich haben und die natürlich auch nicht unnötig verpackt sind. Erste Ergebnisse haben die Kinder bereits auf Plakaten visualisiert und teilweise auch schon präsentiert.

So können wir zumindest einen kleinen Beitrag leisten, um dem Klimawandel entgegenzuwirken! 🙂

Herzvorsorge, die den Kindern Spaß macht: „Skipping Hearts“

Am 13.10 hatten wir Besuch von Frau Niggemeyer, die im Rahmen des Projektes „ Skipping Hearts“ der Deutschen Herzstiftung mit den ViertklässlerInnen einen Seilspring- Workshop durchgeführt hat.

Dieses Präventionsprojekt wurde ins Leben gerufen, um Kinder wieder zu mehr Bewegung zu motivieren. Denn ausreichend Bewegung, schon im Kindesalter, verringert das Risiko im Alter am Herzen zu erkranken. An Grundschulen wird mit einem kostenfreien Basis-Kurs die sportliche Form des Seilspringens – das “Rope- Skipping“- vermittelt.

An diesem Kurs nahmen die ViertklässlerInnen unserer Schule mit viel Freude und Geschick teil. Sie lernten verschiedene Sprungvariationen, die alleine oder zu zweit durchgeführt werden konnten. Diese sportliche Form des Seilspringens eignet sich zur Schulung und Verbesserung motorischer Grundfertigkeiten wie Ausdauer und Koordination. Am Ende des Projekts präsentierten die Kinder ihr erworbenes Können einem Publikum. Abschließend konnten alle Zuschauer noch ihr eigenes Können mit dem Springseil unter Beweis stellen und die Workshopteilnehmer konnten ein eigenes Springseil erwerben.

Wir hoffen, dass es auch im nächsten Jahr heißt: „ Ab an die Seile, fertig los“. 🙂

Waldjugendspiele 2022

Am Donnerstag, den 29.09.2022, fanden die alljährlichen Waldjugendspiele der 3. Klassen bei traumhaft, sonnigem Wetter an der Grundschule Esterwegen statt.

Wir durften uns auf die Unterstützung vieler engagierter Eltern an den Stationen freuen! Erfolgreich absolvierten die einzelnen Gruppen hier zahlreiche Aufgaben rund ums Thema Wald. Über die Bestimmung einzelner Waldtiere und Baumarten bis hin zum Baumstamm sägen meisterten die SchülerInnen der 3. Klassen die Aufgaben mit reichlich viel Hintergrundwissen und Geschick.

Am Ende gab es für die SchülerInnen und alle HelferInnen eine kleine Stärkung. Die Siegerehrung folgte im Anschluss. Als Sieger des Wettbewerbs wurden die „ Wildschweine“ der Klasse 3a gekürt. Der Pokal wurde ihnen von den Vorjahressiegern aus der 4b überreicht.

An dieser Stelle nochmal vielen Dank an die vielen freiwilligen Helfer, ohne die dieses Event nicht hätte stattfinden können! 🙂