Home » 2022

Archiv für das Jahr: 2022

Wichteltag 11 – Mittwoch 7.6.2022

Zum Glück haben der Vervielfältigungszauber und der Wachstumszauber gewirkt und die Kinder konnten sich über große Zuckerstangen freuen. 

Tomte hatte in der vergangenen Nacht leider nicht so viel Glück.

Er wollte Plätzchen backen und dabei ging einiges schief. Erst fiel der Mehlsack um. Doch Tomte hatte die gute Idee einen Mehlengel zu machen, da bisher ja noch nicht genug Schnee für einen Schneeengel fiel. 

Auch das ihm alle Plätzchen verbrannten, stimmte ihn nicht traurig. Kurzerhand machte er neuen Teig, den die Kinder am Morgen backen sollen. 

 

 

Wichtelbesuch Tag 10

Lustig, lustig tralalalala, heut´ ist Nikolausabend da.

Heute berichtete Tomte, dass er seinen Stiefel genau wie die Kinder vor die Tür gestellt und der Nikolaus ihn tatsächlich gefüllt hatte. Neben Schokolade und Zuckerstangen bekam Tomte noch einen Kinogutschein. Da war die Freude natürlich groß und Tomte machte seinen ersten Unfug in der Klasse 1. 
Am Morgen suchten alle Kinder ihren zweiten Puschen. Der stand nicht wie üblich im Regal, sondern bildete einen langen Puschenzug durch die Klasse. In jedem Puschen steckte eine Nikolaussüßigkeit. Danke Tomte!

Zum Glück hatten zwei Kinder der Klasse 1 an Toilettenpapierrollen für Tomte gedacht und diese wurden sofort mit Schrumpfzauber bestreut. Zum Dank für die Toilettenpapierrollen legte Tomte eine Zuckerstange auf seine Terrasse, die von den Kindern mit Vervielfältigungszauber und Wachstumszauber bestreut wurde. Hoffentlich funktionieren auch diese Zauber.

Wichtelbesuch Tag 9 – Montag, 5.12.22

Heute berichtete Tomte den Kindern von seinem 2. Adventssonntag. Er hatte Kaffee getrunken und Donuts gegessen mit seinen Wichtelfreunden, die in anderen Schulen wohnen. Auch die Kerzen am Adventskranz hatte er angezündet.

Für seine Wichtelfreunde hatte er sogar eine neue Toilette gebaut. Leider konnte er keine kleinen Toilettenpapierrollen finden. So bat er die Erstklässler noch einmal um Hilfe. Sie sollen ein paar Toilettenpapierrollen mitbringen und diese dann mit dem Schrumpfzauber klein zaubern. Hoffentlich denken die Kinder an die Rollen.

Wichtelbesuch Tag 8 – Freitag, 2.12.22

Heute bestaunten die Kinder das große Gehege und den Stall von Olaf. Dort kann er sich wirklich wohlfühlen. Außerdem hatte Tomte den Kindern Haferflocken in einem Korb hingestellt, damit sie Olaf auch füttern können, wenn der Futtertrog leer ist. Pflichtbewusst werden die Kinder sich um das Rentier kümmern. 

Wichtelbesuch Tag 7 – Donnerstag

Tatsächlich lag heute eine große Zeitung auf der Terrasse. Der Wachstumszauber hatte gewirkt.  

Aber das war nicht das Einzige. Der angekündigte Besuch vom Nordpol ist auch angekommen: Olaf, das Rentier von Tomte ist da. Olaf wird die Zeit bis zu den Weihnachtsferien wie Tomte in der Grundschule Oldendorf verbringen.  Nachdem Tomte nach einen schönen Wiedersehensfeier eingeschlafen war, hatte sich der Schlingel Olaf in unserer Klasse versteckt. Die Kinder mussten ihn heute Morgen erst einmal suchen. Nach einiger Zeit fanden sie Olaf im Bett von Lars dem Eisbären. Schnell wurde dann noch ein Gehege aus Legesteinen gebaut. So kann er nicht wieder verschwinden und Tomte muss ihn nicht wieder suchen. 

Wichtelbesuch Tag 6 -Mittwoch

Die Kinder hatten auf Bitten von Tomte heute viele kleine Äste mitgebracht. Damit kann Tomte nun seinen Kamin heizen und im Wichtelhaus ist es wohlig warm. Danke an die Kinder! Bei seiner entspannten Zeitungslektüre des Nordpolexpresses und der Osnabrücker Nachrichten fiel Tomte ein Artikel zum Weihnachtsmärchen des Osnabrücker Theaters auf. Da Tomte mitbekommen hat, dass wir das Weihnachtsmärchen mit der Schule anschauen wollen, hat er den Artikel für die Kinder auf die Terrasse gelegt. Diesen Artikel dürfen die Kinder heute mit einem Wachstumszauber bestreuen, damit er groß genug für Menschenkinder ist. 

Wichtelbesuch Tag 5 – Dienstag

Die schönen Bilder der Kinder wurden durch den Wichtelzauber tatsächlich geschrumpft. Auch Tomte hatte auf seiner Staffelei ein schönes Bild von sich gemalt. Außerdem hatte er für die Kinder Material für Bildrahmen bereit gelegt. So konnten die Erstklässler die Bilder noch mit einem Rahmen versehen. Anschließend konnte Tomte die fertigen Bilder in seinem Wichtelhaus aufhängen. Da war die Freude sicher groß.

1. Adventsmontag

Traditionell trafen sich alle Kinder und Lehrkräfte der Grundschule im Ganztagsraum zum sogenannten „Adventsmontag“. Dort wurden zur Einstimmung auf die Weihnachtszeit Lieder gesungen und Frau Hölscher las den Kindern eine Weihnachtsgeschichte vor. Wir freuen uns sehr auf den nächsten Montag und sind gespannt, welche Geschichte uns dann erwartet. 

Wichtelbesuch Tag 4 – Montag

Über das Wochenende ist unser Klassenwichtel Tomte nun komplett eingezogen. Alle Möbel sind aufgestellt und alle Kartons und Koffer wurden ausgepackt.

Auf seiner Terrasse hat Tomte einige Möbel stehen. Sogar einen Adventskranz mit 4 kleinen Kerzen hat Tomte. Außerdem gibt es ein Regal mit Zauberpulvern. Das war auch schon heute sehr wichtig, denn die Kinder haben im Kunstunterricht nach den genauen Angaben von Tomte ein Bild gemalt. Anschließend wurde das Bild mit Schrumpfzauber bestreut, damit die Bilder auch in das Wichtelhaus passen. Ob daswohl klappt?

 

Wichteleinzug – Tag 3

Seit heute wohnt in der Grundschule Oldendorf ein Wichtel. Er heißt Tomte und ist 125 Jahre alt. Die Freude der Kinder war groß, als der erste Brief von Tomte vorgelesen wurde. Auch das fertige Wichtelhaus wurde eingehend begutachtet. Wenn der Umzug komplett geschafft ist, kann Tomte sich sicher sehr wohlfühlen in der Klasse 1.