Home » Schul-ABC der GS Oldendorf

Schul-ABC der GS Oldendorf

A

– Adresse und Ansprechpartner

Grundschule Oldendorf

Am Kreimerhof 14

49324 Melle

Telefon: 05422-8395

Fax:        05422- 924919

E-Mail: sekretariat@gs-oldendorf.de

E-Mail Team: name.vorname@gs-oldendorf.net

•             Schulleiterin:   Christiane Langener-Hölscher

•             Sekretariat:  Alexandra Osterheider

•             Hausmeister:  Horst Kettler

– Adventsmontage

An den Montagen in der Adventszeit ist es Tradition an der Grundschule Oldendorf, dass alle Kinder unserer Schule den Schultag gemeinsam mit einer kleinen Adventsstunde beginnen. So freuen wir uns mit Liedern, einer Geschichte oder einem Bilderbuchkino auf Weihnachten.

– Arbeits- und Sozialverhalten

Das Arbeits- und Sozialverhalten wird im Zeugnis bewertet. Es wird unterschieden zwischen:

 A… verdient besondere Anerkennung

B… entspricht den Erwartungen in vollem Umfang

C… entspricht den Erwartungen

D… entspricht den Erwartungen mit Einschränkungen

E… entspricht nicht den Erwartungen

Sollte Ihr Kind im Arbeits- oder Sozialverhalten ein D oder E erhalten, wird dies im Zeugnis genauer erläutert. Für weitere Erklärungen über das Verhalten Ihres Kindes nehmen Sie bitte Kontakt mit der Klassenlehrkraft auf.

– Arztbesuche

Bitte versuchen Sie Arzttermine für Ihr Kind außerhalb der Unterrichtszeit zu legen.

B

– Betreuung

Im Rahmen der verlässlichen Grundschule (VGS) gibt es an der Grundschule Oldendorf für alle Grundschüler die Möglichkeit eine kostenlose Betreuungsmöglichkeit anzuwählen. Die VGS startet nach Unterrichtsende und endet um 13.00 Uhr. Die Betreuung im Rahmen der VGS wird von pädagogischen Mitarbeiterinnen durchgeführt.
Im Anschluss an den Schulvormittag kann an bis zu vier Tagen (montags bis donnerstags) der Ganztag angewählt werden. (siehe Ganztag)

– Beurlaubung

Wenn Sie möchten, dass Ihr Kind außerhalb der Ferien aus besonderen Gründen beurlaubt wird, stellen Sie bitte rechtzeitig einen schriftlichen Antrag bei der Schulleiterin. An Tagen vor oder nach Schulferien kann keine Beurlaubung gestattet werden.

– Beratungsgespräch

Bei Bedarf findet in der zweiten Schuljahreshälfte ein Beratungsgespräch über den weiteren Schulbesuch der Schülerinnen und Schüler statt.

-Bücherkoffer

Die Klassen 2 und 4 haben einmal im Schuljahr die Möglichkeit mit ihrer Klasse zur Buchhandlung Sutmöller nach Melle zu fahren und sich dort einen Bücherkoffer mit aktuellen Büchern für ihr Lesealter auszuleihen. Nach 4 Wochen Ausleihzeit wird die Kiste mit den Büchern zurückgebracht und einige Kinder können ihre gelesenen Bücher einer anderen Klasse in der Buchhandlung vorstellen.

-Bücherei

Die Grundschule Oldendorf nutzt während des Unterrichts die sich in der Schule befindende Ortsbibliothek. So haben die Schülerinnen und Schüler mehrmals in der Woche Gelegenheit, Bücher auszuleihen.

-Bundesjugendspiele

Einmal pro Schuljahr können die Kinder bei den Bundesjugendspielen ihr Können beim Laufen, Springen und Werfen unter Beweis stellen. Bei den einzelnen Disziplinen können Punkte gesammelt werden, um am Ende des Tages vielleicht sogar die heiß begehrte Ehrenurkunde in den Händen zu halten.

Damit wir die Bundesjugendspielen auf dem Oldendorfer Sportplatz austragen können, benötigen wir immer Unterstützung von den Eltern.

– Computer

Die Computer im Klassenraum und die Computer im 2018/2019 neu ausgestatteten Computerraum benutzen die Schülerinnen und Schülern für das Leseprogramm ANTOLIN , zur Internetrecherche, für unterschiedlichen Lernsoftware und erste Übungen der Textverarbeitung.

D

E

– Einschulung

Die Einschulungsfeier beginnt immer mit einem Gottesdienst in der St. Marien Kirche Oldendorf. Anschließend gibt es ein kleines Programm, welches von den Schülerinnen und Schülern der 4. Klasse vorbereitet wurde. Danach folgt dann endlich die erste Unterrichtsstunde bei der Klassenlehrerin. In der Zwischenzeit gibt es für die Angehörigen Kaffee und Kuchen.

-Elternmitarbeit

Eltern, die sich für die Belange der Schule interessieren, sind herzlich willkommen, mitzuarbeiten. Neben der Möglichkeit der Elternvertretung in den Klassen bzw. im Schulelternrat gibt es eine Vielzahl der Möglichkeiten, unserer Arbeit zu unterstützen. Wir danken allen Helfern beim Weihnachtsbasteln, der Radfahrprüfung, bei Sportfesten, Ausflügen, Schulfesten, Projekten etc. .  Melden Sie sich bei Interesse bitte bei Frau Hölscher oder den Klassenlehrerinnen.

– Elternsprechtag

Im ersten Schulhalbjahr findet ein verbindlicher Elternsprechtag für alle Klassen der Grundschule Oldendorf statt. Zu dem Termin, der in der Regel im November stattfindet, laden die Klassenlehrerinnen in einer festgelegten Elterngesprächewoche ein. Durch die individuellen Terminvergaben versuchen wir Wartezeiten zu minimieren

Im Februar finden die Beratungsgespräche der Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen statt. Für alle anderen Klassen gibt es eine zweite Elterngesprächewoche, in der individuelle Gesprächstermine angeboten werden.

F

 – Fahrrad

Schülerinnen und Schüler dürfen nach bestandenem Fahrrad-Führerschein mit dem Fahrrad zur Schule fahren. Bitte achten Sie immer auf ein verkehrssicheres Fahrrad und die Nutzung eines Fahrradhelmes. Üben Sie den Schulweg gemeinsam mit Ihrem Kind.

– Ferien

In den Schulferien gibt es über die Stadt Melle die Möglichkeit, die Kinder der 1. bis 4. Klassen gegen eine Gebühr in der Grundschule Oldendorf betreuen zu lassen. Ausführliche Informationen finden Sie auf der Homepage der Stadt oder über das Sekretariat.

– Fremdsprachen

In der Grundschule Oldendorf wird ab Klasse 3 Englisch unterrichtet.

– Förderverein

Ohne den Förderverein der Grundschule Oldendorf wäre vieles nicht möglich. Er unterstützt die Arbeit der Schule finanziell und ideell, tatkräftige Mitglieder sind immer gesucht. Der Verein ist gemeinnützig, Spenden sind steuerlich absetzbar.

Beitrittserklärungen gibt es im Internet oder im Sekretariat.

Fotograf

Zu Beginn eines neuen Schuljahres kommt der Fotograf in die Schule und macht schöne Klassen- und Einzelfotos, welche anschließend käuflich erworben werden können.

– Fundsachen

Viele gefundene Kleidungsstücke werden in der Tonne im Flur im Eingangsbereich gesammelt. Mit Beginn der Sommerferien werden alle Fundsachen zum DRK gegeben.

G

– Ganztag

Von Montag bis Donnerstag können Sie Ihre Kinder von 13:00 Uhr bis 15:30 Uhr im Ganztag anmelden. Nach einer Mittagszeit, in der die Kinder an einem kostenpflichtigen Mittagessen teilnehmen können, schließen sich von 13:45 Uhr bis 15:30 Uhr verschiedene Angeboten an, an denen sie dann für ein Halbjahr verbindlich teilnehmen.

– Gesamtkonferenz (GK)

Die Gesamtkonferenz besteht aus allen Lehrkräften, Pädagogischen Mitarbeiterinnen und den Elternvertretern. Es finden zweimal pro Schuljahr Sitzungen statt.

– Gesundes Frühstück

Wir wünschen uns für unsere Schülerinnen und Schüler ein gesundes Frühstück, das eine konzentrierte Mitarbeit ermöglicht. Daher bitten wir Sie auf Süßigkeiten und süße Getränke im Laufe des Schultages zu verzichten. Neben einem gesunden Frühstücksbrot bieten sich Rohkost, Obst und eine Flasche Wasser an. Jährlich veranstalten wir mit der gesamten Schulgemeinschaft ein zuvor selbst zubereitetes gesundes Frühstück.

H

– Handy

Die Nutzung von Handys, MP3-Playern, MP4-Playern, SmartWatch, Spielekonsolen und ähnlichen elektronischen Geräten ist im Gebäude der Grundschule Oldendorf während des gesamten Unterrichtstages verboten.

I

– Infektionskrankheiten

Wenn Infektionskrankheiten bei Ihrem Kind festgestellt werden, informieren Sie bitte umgehend die Schule. Dazu zählen unter anderem Keuchhusten, Masern, Mumps, Scharlach, Windpocken sowie die Grippe.

J

K

– Klassenelternrat

Die Klassenelternschaft wählt Elternvertreterinnen bzw. Elternvertreter von denen die/der Vorsitzende und eine Stellvertreterin/ein Stellvertreter Mitglieder des Schulelternrates sind. Außerdem wählt sie eine/n weitere/n Elternvertreter/in, die an den Klassen- und Zeugniskonferenzen teilnimmt.

Da die Wahl für zwei Schuljahre erfolgt, findet sie zu Beginn des 1. und 3. Schuljahres statt.

– Klassenfahrten

In der Regel findet an der Grundschule Oldendorf einmal im Laufe der vier Grundschuljahre eine mehrtägige Klassenfahrt statt. Die Entscheidung darüber, sowie über den Ort und den Umfang entscheidet die Klassenlehrerin nach Absprache mit der Klassenelternschaft.

-Kopfläuse

Kopfläuse zu bekommen ist keine Schande, Läuse fühlen sich auch in sauberem Haar pudelwohl, sie sind kein Zeichen mangelnder Hygiene! Wenn bei Ihrem Kind ein Läusebefall festgestellt wird, informieren Sie bitte die Schule und gehen bitte umgehend zum Kinderarzt. Er wird Sie beraten und eine Behandlung einleiten.

– Kostenbeitrag für Kopien und Arbeitsmaterial

Die Gesamtkonferenz hat – unter Beteiligung des Schulelternrates – beschlossen, dass pro Schulkind und Schulhalbjahr ein Kostenbeitrag in Höhe von 6,00 € anfällt.

– Krankmeldung

Bei Krankheiten bitten wir um sofortige Meldung. Bei immer wieder auftretenden Fehlzeiten hat die Schulleitung das Recht, ärztliche Bescheinigungen über die Krankheit zu verlangen.

Wird Ihr Kind während des Vormittages krank, informiert Sie eine Lehrkraft oder das Sekretariat und vereinbart mit Ihnen, ob Sie  Ihr Kind abholen können oder es alleine nach Hause gehen kann. Sie können der Schule über IServ direkt eine Krankmeldung Ihres Kindes schicken oder uns telefonisch benachrichtigen.

L

– Laternenumzug

Gemeinsam mit dem DRK Kindergarten Oldendorf veranstaltet die GS Oldendorf einen Laternenumzug im November. Dieser Umzug startet am Kindergarten und endet an der Schule, wo es zum Ausklang heiße Getränke und etwas zu Essen gibt.

– Leitbild

Unser Leitbild heißt  Gemeinsam lernen – Verantwortung zeigen.

Wir möchten, dass sich alle Schülerinnen und Schüler an unserer Schule wohlfühlen, zu verantwortungsbewussten Menschen heranwachsen und ein solides Grund- und Allgemeinwissen bekommen. (siehe dazu auch das Schulprogramm)

– Lernkontrollen Zensierte schriftliche Lernkontrollen (Klassenarbeiten) werden ab Klasse 3 geschrieben. Diese werden in der Regel vorher angekündigt.

M

– Material

Arbeitsmaterial, das Ihr Kind nicht zuhause für die Hausaufgaben benötigt, kann in der Schule gelassen werden. Die Kinder haben Eigentumsfächer! Beim Sportzeug bzw. Schwimmzeug bitte regelmäßig an das Waschen denken!

– Mein Körper gehört mir

Die 3. und 4. Klasse nimmt regelmäßig im Rahmen einer Unterrichtsstunde an dem Theaterpädagogischen Präventionsprogramm „Mein Körper gehört mir“ teil.

– Meller Stadtlauf

Jedes Jahr nehmen zahlreiche Schülerinnen und Schüler der Grundschule Oldendorf am Meller Stadtlauf teil. In einigen Jahren schafften wir es sogar, dass wir zu den drei teilnehmerstärksten (prozentual) Schulen der Meller Grundschulen zählten.

-Mensa

In unserer Mensa kann Ihr Kind nach vorheriger Anmeldung im Rahmen des Ganztages ein Mittagessen einnehmen. Das Anmeldeformular bekommen Sie im Sekretariat. Sofern Sie berechtigt sind, können Sie beim Jobcenter der Stadt Melle „Leistungen für Bildung und Teilhabe“ beantragen. Bitte den Gutschein dafür rechtzeitig im Sekretariat abgeben.

N

– Nichtrauchererlass

Seit dem 01.08.2005 gilt der „Nichtrauchererlass“, der ein generelles Rauchverbot und das Verbot des Genusses von alkoholischen Getränken in der Schule und auf dem gesamten Schulgelände für alle vorsieht. Bitte beachten Sie dieses auch bei Klassen- und Schulfesten.

– Notenstufen

Leistungen werden ab Klasse 3 in sechs Notenstufen bewertet:

1 = sehr gut

2 = gut

3 = befriedigend

4 = ausreichend

5 = mangelhaft

6 = ungenügend

O

P

 – Patenschaften

Jeder Erstklässler bekommt ein oder zwei Schülerinnen/Schüler aus der 4. Klasse als Paten an die  Seite gestellt. Diese Paten sollen den Schulstart erleichtern und bestehen so lange bestehen, bis die „großen“ Paten die Schule verlassen.

– Pausen

Frische Luft und Bewegung sind wichtig, daher verbringen unsere Grundschülerinnen und Grundschüler die Pausen außerhalb des Gebäudes. Die Ausnahme ist die Regenpause bei anhaltendem Rege, bei der sich die Schülerinnen und Schüler in den Klassen aufhalten dürfen.

– Papier schöpfen

In der 3. Klasse bekommen wir Besuch von Frau Schotemeier vom Lernstandort Noller Schlucht. Sie zeigt den Kindern, was man mit Altpapier noch so alles machen kann. Zunächst wird mit den Schülerinnen und Schülern besprochen, wie man Müll richtig trennt und am besten vermeiden kann. Dann kann die praktische Arbeit beginnen. Die Kinder verarbeiten Altpapier und pressen eigenes neues Papier.

-Prävention

Wir führen in verschiedenen Jahrgangsstufen verschiedene Projekte zur Gesundheitserziehung durch, z.B. zu folgenden Themen: gesundes Frühstück und mehr (Klasse 2000), Missbrauch (Mein Körper gehört mir), Fluoridierung der Zähne, Schulfrühstück etc..

Projektwoche

In regelmäßigen Abständen (i.d.R. alle zwei Jahre) gibt es an der Grundschule Oldendorf eine Projektwoche zu einem bestimmten Thema.

Q

R

-Rollerführerschein

Die Klasse 1 bekommt eine Woche von der Verkehrswacht einen Anhänger mit Rollern zur Verfügung gestellt. Dann haben die Kinder Zeit, fleißig zu üben, um am letzten Tag eine kleine Prüfung abzulegen. Bei bestandener Prüfung erhalten die Kinder einen persönlichen Rollerführerschein.

-Rosenmontag

Am Rosenmontag wird in der Schule und in der Turnhalle gefeiert. Für den großen Auf- und Abbau, sowie für das Turnen in der Sporthalle benötigen wir Elternhilfe. Für die Kinder gilt an diesem Tag: Wer ausschlafen will kommt erst um 9.00 Uhr zur Schule. Die Betreuung findet von 08.00-09.00 Uhr statt und der „Unterricht“ geht für alle Klassen bis 13.00 Uhr. Der Ganztag findet natürlich wie gewohnt statt.

Da in der Sporthalle geturnt wird – an die Sportschuhe denken!

S

– Schnuppertag

Bevor das Schuljahr beginnt, haben die zukünftigen Erstklässler die Möglichkeit schon einmal den Unterricht zu erproben.

– Schüler-Lehrer-Gespräch

In regelmäßigen Abständen (i.d.R. alle 3 Monate) treffen sich zwei Vertreter aus jeder Klasse zusammen mit der Schulleiterin, um aktuelle Wünsche und Anliegen der einzelnen Klassen zu besprechen und neue Regeln abzusprechen.

-Schülervertretung

Die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Oldendorf nehmen wöchentlich am Klassenrat teil und entsenden Vertreter in die vierteljährlich stattfindenden Lehrer-Schüler-Gespräche. Ab der 3. Klasse werden Klassensprecher und Klassensprecherinnen gewählt, die vorrangig die Interessen ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler vertreten.

– Schulausfall bei extremen Witterungsverhältnissen 

Extreme Witterungsverhältnisse wie Straßenglätte, Schneeverwehungen und Sturm können zur Folge haben, dass Schülerinnen und Schüler die Schule nicht erreichen oder verlassen können, weil die Schülerbeförderung nicht mehr durchführbar ist oder die Zurücklegung des Schulweges eine unzumutbare Gefährdung darstellen würde. 

Die Entscheidung, darüber, ob bei solchen Witterungsverhältnisse der Unterricht für einen Tag oder mehrere Tage ausfällt, trifft der Landkreis Osnabrück. Er sorgt auch dafür, dass seine Entscheidung so früh wie möglich über den Hörfunk (NDR 2) bekannt gegeben wird. Außerdem gibt es die Möglichkeit der Information über den Informationsdienst des Landkreises Osnabrück. (Katwarn)

– Schulbücher

Schulbücher können von Ihnen gekauft oder von der Schule gegen einen Kostenbeitrag ausgeliehen werden. Zusätzlich müssen einige Arbeitshefte angeschafft werden. Entsprechende Schulbuchlisten und einen Antrag für die Ausleihe erhalten Sie vor den Sommerferien über die Klassenlehrkraft bzw. bei der Anmeldung im Sekretariat.

Familien mit drei oder mehr schulpflichtigen Kindern wird auf Antrag eine Ermäßigung gewährt; Familien mit geringem Einkommen kann auf Antrag der Kostenbeitrag erlassen werden.

Die Schulbücher werden seitens der Schule in eine Schutzfolie eingeschlagen. Die geliehenen Schulbücher sind pfleglich zu behandeln.

Es dürfen keine Unterstreichungen oder Eintragungen vorgenommen werden. Bei Beschädigung oder Verlust muss ein Buch ersetzt werden.

– Schulelternrat

Alle Elternvertreterinnen und -vertreter der einzelnen Klassen bilden den Schulelternrat (SER). Der SER entsendet Vertreterinnen/Vertreter in die Gesamtkonferenz und die Fachkonferenzen.

– Schulfest

In regelmäßigen Abständen (i.d.R. alle zwei Jahre) feiern wir an der Grundschule Oldendorf mit allen Schülerinnen, Schülern, Eltern, Lehrkräften und dem Förderverein ein schönes Schulfest.

– Schulordnung

Die Schulordnung wurde in Zusammenarbeit zwischen Schülerschaft, Elternschaft und Lehrkräften erarbeitet. Es gibt einmal jährlich besprochen und alle verpflichten sich diese einzuhalten.

– Schulprogramm

Das Schulprogramm wurde im Jahr 2009 entwickelt und wird seitdem jährlich evaluiert und weiterentwickelt.

– Schwimmunterricht

Schwimmunterricht findet bei uns im 2. Halbjahr der 3. Klasse und im 1. Halbjahr der 4. Klasse statt. Hierzu werden die Schülerinnen und Schüler mit dem Bus ins Meller Grönegaubad befördert.

– Sekretariat

Das Sekretariat der Grundschule Oldendorf ist montags bis donnerstags besetzt. Die Sekretärin kümmert sich täglich um die großen und kleinen Belange der Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrkräfte und pädagogischen Mitarbeiter. Der Anrufbeantworter ist immer eingeschaltet, so dass Sie uns eine Nachricht schreiben hinterlassen können oder Sie schreiben uns auf IServ.

– Sicherheit

Aus Gründen der Sicherheit und Vermeidung von Unterrichtsstörungen möchten wir die Anzahl der Besucher im Gebäude gering halten.

Bitte verabschieden Sie Ihr Kind vor dem Gebäude und erwarten Sie es draußen. Schulkinder sollten in der Regel den Schulweg eigenständig zurücklegen.

– Sprechzeiten von Lehrkräften

Stundenplanmäßig sind keine Sprechzeiten vorgesehen. Vereinbaren Sie bitte telefonisch einen Termin, wenn Sie eine Lehrkraft sprechen möchten. Wir sind gerne zu Gesprächen bereit.

T

– Terminplan

Eine Übersicht der bereits feststehenden Termine kann auf dem Terminplan auf IServ eingesehen werden.

Tischtennis-Rundlauf-Cup

In der Klasse 3 und 4 wird zunächst der Klassensieger ausgetragen. Die Klassensieger dürfen ihre Schule dann beim Stadtentscheid vertreten und dort um den Titel kämpfen.

U

– Unfälle

Bei Unfällen im Bereich der Schule wird je nach Unfallart ein Arztbesuch oder Kranken-wagentransport von Seiten der Schule eingeleitet. Die Eltern werden umgehend informiert (wichtig: Telefonnummer stets aktualisieren!). Bei Zeckenbissen werden die Eltern informiert. 

Schulunfälle (Schulgelände, Schulweg, Schulveranstaltungen außerhalb der Schule) werden von der Schule dem Gemeinde-Unfall-Verband (GUV) mitgeteilt. Entstandene Schäden werden ggf. durch den GUV abgegolten.

V

– Verkehrserziehung

Der bisher so bezeichnete Fachbereich heißt jetzt „Mobilität“. In allen Klassen findet regelmäßig Unterricht in diesem Fachbereich statt. Im 1. Schuljahr nehmen die Schülerinnen und Schüler am Rollerführerschein der Verkehrswacht teil und im 4. Schuljahr nehmen die Schülerinnen und Schüler an der Radfahrprüfung teil.

W

– Waffenerlass

Ihrem Kind ist es untersagt, Gegenstände mitzubringen oder bei sich zu führen, die im weitesten Sinn als Waffen angesehen werden könnten. Mit Einschulung wird den Erziehungsberechtigten das Schreiben „Waffenerlass“ zum Gegenzeichnen ausgehändigt.

– Weihnachtsbasteln

An einem Schulvormittag vor dem 1. Advent verwandelt sich die Schule in eine „Bastelwerkstatt“.  Es werden verschiedene Bastelstationen angeboten, an denen die Kinder weihnachtliche Dinge basteln können. Zwischendurch können sie sich mit einer frischen Waffel stärken. In einem weihnachtlich gestalteten Schuhkarton können die Kinder ihren Kleber, ihre Schere, einen Bleistift, etwas Kleingeld und ihre gebastelten Sachen transportieren.

– Weihnachtsfeier

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien gibt es eine schulinterne Weihnachtsfeier. Die Schülerinnen und Schüler führen verschiedene Gedichte, Lieder, Tänze und kleine Theaterstücke auf.

-Weiterführende Schulen

Über den Übergang auf die weiterführenden Schulen, werden die Erziehungsberechtigten in den Beratungsgesprächen in Klasse 4 informiert.

X

Y

Z

– Zeugnisse

Das Halbjahreszeugnis gibt es Ende Januar. Es wir den Schülern in der dritten Unterrichtsstunde ausgehändigt. Das Schuljahreszeugnis wird am letzten Schultag vor den Sommerferien, auch in der dritten Unterrichtstunde ausgehändigt. Der Unterricht endet an diesen Tagen nach der dritten Unterrichtsstunde. Betreuung und Ganztag finden nicht mehr statt.

Ergänzt wird das Zeugnis durch den Smiley –Bogen, der genauere Einsichten in das Arbeits- und Sozialverhalten der Schülerinnen und Schüler gibt. 

Zu Fuß zur Schule

Nach den Herbstferien startet die Aktion „Zu Fuß zur Schule“. Jedes Kind bekommt einen Fußpass, in dem sie täglich einen Stempel sammeln können, wenn sie zu Fuß zur Schule gekommen sind. Mit dem Roller oder Fahrrad zählt natürlich auch :). Von Seiten der Schule belohnen wir die Kinder, die nicht mit dem Auto vorgefahren werden, mit attraktiven Geschenken.