Schüler erlaufen über 5.600 Euro

September 2019


Bei der Spendenübergabe (hinten v.li.): Anne Mohr und Klaus Jassmann vom Schulverein, Schulleiterin Gudrun Brinkmann, die Mitorganisatorinnen Maike Jagau und Julia Meier sowie vorn: Malene (8) und Tom (9) Foto: bim

bim. Tostedt. „Einen so hohen Betrag hatten wir noch nie, eine ganz tolle Leistung“, sagt Mitorganisatorin Julia Meier zu dem beeindruckenden Ergebnis, das die rund 375 Grundschüler der beiden Tostedter Schulstandorte Post- und Dieckhofstraße im Rahmen ihres Sponsorenlaufs erlaufen haben. 5.627 Euro kamen für den Schulförderverein zusammen, die u.a. in neue Spielgeräte für die Pausen-Ausleihe investiert werden sollen.
Die Mädchen und Jungen liefen beim Sponsorenlauf vor den Sommerferien in 15, 20, 25 und 30 Minuten Runden von je 750 Metern vom Schulgelände in der Dieckhofstraße zum Marktplatz, zur Johanneskirche und zurück. Für Abkühlung an dem heißen Tag sorgten der Schulverein mit erfrischenden Getränken und Hausmeister Paul Retzlaff mit dem Rasensprenger. „Ganz viele Eltern haben uns unterstützt als Streckenposten und zur Motivation. Ohne ihre Hilfe wäre der Sponsorenlauf nicht so erfolgreich gewesen“, lobt Maike Jagau. „Und die Klassenverbände haben sich gegenseitig unterstützt“, so Klaus Jassmann.
Das Engagement der Schüler passe außerdem zum Konzept der Grundschule mit dem sozialen Lernen, sagt Schulleiterin Gudrun Brinkmann. So waren die Kinder aufgefordert, sich selbst Sponsoren zu suchen und mit ihnen einen Sponsorenvertrag abzuschließen. Denn von dem Engagement profitieren nun alle Grundschüler.
„Spendenkönige“ wurden die Schüler der 3a (vormals 2a), die 687 Euro erliefen, gefolgt von der 3b (2b) mit 593 Euro und der 2d (1d) mit 533 Euro.

Autor: Bianca Marquardt, WochenblattB