Zeugnisausgabe

Die Zeugnisausgabe findet am Ende dieses Halbjahres gestaffelt statt. Am Freitag, den 29.01.2021 bekommen alle Kinder der 2. bis 4. Klassen der Gruppe A ihr Zeugnis. Am Mittwoch, den 03.02.2021 bekommen alle Kinder der 2. bis 4. Klassen der Gruppe B ihr Zeugnis ausgehändigt.

Beachten Sie bitte, dass der Unterricht am 29.01.2021 nach der 3. Unterrichtsstunde (10.35 Uhr) für alle Schüler und Schülerinnen endet!

An den Zeugnisferientagen (01. – 02.02.2021) ist keine Betreuung möglich.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Zeugnisausgabe

LERNRAUM FÜR KINDER

Kinder und Eltern aufgepasst! Im Juz können Schüler einen ruhigen Arbeitsplatz kostenlos über deren Homepage buchen.

Wie es geht? Sie reservieren für Ihr Kind einen Tisch für 90 Minuten über die Homepage juztostedt.de. Dort finden Sie im Menü den Reiter „Lernraum reservieren“. Einfach einen Tisch auswählen mit der Wunschzeit, nach unten scrollen und vollständigen Namen und E-Mail-Adresse angeben.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für LERNRAUM FÜR KINDER

Schülerbeförderung am 29.01.2021 – Halbjahreszeugnisausgabe

Sehr geehrte Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

im Hinblick auf die verlängerten und verschärften Lockdown-Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie weise ich darauf hin, dass am Tag der Halbjahres-Zeugnisausgabe am 29.01.2021 kein Sonderverkehr angeboten werden kann.

Um an den Haltestellen größere Schülermengen und Drängeleien zu vermeiden, werden an diesem Tag die regulären Fahrplanfahrten angeboten. Nur so kann eine planbare Schülerverteilung in den Bussen sichergestellt werden.

Aus diesem Grund wird der Landkreis am Freitag, d. 29.01.2021 keine Rückfahrten nach der 3. Stunde einrichten.

Sollte Ihr Kind nicht abgeholt werden können, so melden Sie sich bitte per Mail, dass Ihr Kind bis 12.30 Uhr betreut werden muss!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Schülerbeförderung am 29.01.2021 – Halbjahreszeugnisausgabe

2021 – wie geht es weiter?

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

ich hoffe, Sie hatten schöne Festtage und sind gut in das neue Jahr gestartet. Auch im Jahr 2021 wird uns das Corona-Virus weiter beschäftigen. Es gibt aber auch Grund zur Hoffnung auf bessere Zeiten und mehr Normalität.

Vor Weihnachten habe ich Ihnen geschrieben, wie es nach den Ferien in der Schule weitergehen könnte. Wir sind bei unserer Planung davon ausgegangen, dass die Infektionszahlen stark gesunken sind und der Lockdown beendet werden kann. Diese Hoffnungen haben sich leider nicht bestätigt: Der Lockdown wird weiter fortgesetzt, deshalb müssen auch die Kontakte in der Schule weiter reduziert werden.

Für die Zeit bis zum Ende des Schulhalbjahres gilt:

11.01.-15.01.2021 Szenario C (Distanzlernen mit Notbetreuung)

In der Woche vom 11.01. bis zum 15.01.2021 bleiben unsere Schülerinnen und Schüler noch zu Hause im Distanzlernen (Szenario C). Die Klassenlehrkräfte werden in Kürze mit Ihnen in Verbindung treten, um das Lernen zu Hause mit Ihnen abzusprechen und zu organisieren.

18.01.-29.01.2021 Szenario B (Wechselmodell mit Notbetreuung)

In der Zeit vom 18.01. bis zum 29.01.2021 kommen die Schülerinnen und Schüler wieder abwechselnd zur Schule (Wechselmodel Szenario B). Wir starten im neuen Jahr mit der Gruppe B am Montag, den 18.01.2021. Ab dem 25.01.2021 kommt dementsprechend Gruppe A.

Der Ganztag, die Frühbetreuung sowie das Mittagessen werden bei Szenario C und B nicht angeboten werden können. Eine Notbetreuung von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr wird parallel zum Unterricht für systemrelevante Berufsgruppen angeboten.

Eine Notbetreuung wird sowohl in der kommenden Woche als auch in den anschließenden Wochen an den Tagen, an denen die Kinder nicht im Präsenzunterricht sind, für die Kinder angeboten, deren Erziehungsberechtigte (mind. einer) in betriebsnotwendiger Stellung in einem Berufszweig von allgemeinem öffentlichen Interesse tätig sind (pflegerische und medizinische Bereich, Polizei, Rettungsdienst, Finanzen, Transport, Krisenkommunikation, Feuerwehr, Katastrophenschutz, Vollzugsbereich, Energie- und Wasserversorgung, Hygiene, Informationstechnik, Finanzen, Müllabfuhr). Auch Alleinerziehende haben die Möglichkeit der Inanspruchnahme und Kinder, bei denen das Jugendamt involviert ist. Vor Inanspruchnahme der Notbetreuung sind sämtliche andere Möglichkeiten der Betreuung auszuschöpfen.

Die Anmeldung erfolgt per Mail an grundschule.tostedt@ewetel.net

Bitte berücksichtigen Sie, dass Ihre Anmeldung verbindlich ist. Eine Abmeldung im Krankheitsfall ist aus Personalplanungsgründen zwingend erforderlich.

Kopieren Sie den folgenden Text in Ihre Mail:

Ich benötige eine Notbetreuung für mein Kind (Name, Klasse).

Ich gehöre zu folgender Berufsgruppe: (Angabe des Arbeitgebers)

Ich versichere, dass keine andere Betreuungsmöglichkeit für mein Kind besteht. 

Einen Nachweis (s. o.)  füge ich dieser E-Mail im Anhang bei.

Ich benötige die Notbetreuung zwingend an folgenden Tagen (an Feiertagen und Wochenenden findet keine Notbetreuung statt):

Geben Sie auch unbedingt Ihre Telefonnummern an. Sie müssen für uns jederzeit erreichbar sein.  

Es gilt weiterhin: Eine Mund-Nasen-Bedeckung ist in allen Bereichen der Schule zu tragen, in denen der Mindestabstand nicht dauerhaft eingehalten werden kann. Sie kann im Szenario B am Sitzplatz abgenommen werden, weil dort der Abstand eingehalten wird.

Wir planen nach dem Ende des Lockdowns wieder zu einem Stufenplan zurückzukehren, der sich an Inzidenzwerten orientiert. Dann gibt es wieder gezielte Maßnahmen für einzelne Landkreise, je nach Infektionslage vor Ort. Details werden zeitnah vorgestellt.

Ich werde Sie wie gewohnt regelmäßig über die weitere Entwicklung, über neue Regeln und Entscheidungen informieren. Für 2021 wünsche ich Ihnen von Herzen alles Gute, Glück und vor allem Gesundheit!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für 2021 – wie geht es weiter?

Maskenpflicht ab 11.01.2021 – neuer Beschluss vom Minister

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

das Virus macht es uns schwierig, sicher zu planen. Das haben uns die letzten Monate immer wieder gezeigt. Vor etwa zwei Wochen hatten wir in Niedersachsen sinkende Infektionszahlen. Da sah es so aus, als ob wir keine neuen Regeln für die Schulen bräuchten. Nur kurze Zeit später stehen wir vor einem Lockdown für ganz Deutschland. Damit es insgesamt zu weniger Kontakten kommt, sollen Eltern deshalb ihre Kinder zu Hause behalten, wenn ihnen das möglich ist. In Niedersachsen gilt das seit dem 14.12.2020.

Wir wollen jetzt auf das Jahr 2021 schauen und dafür sorgen, dass Eltern und Schulen so gut wie möglich planen können. Das Problem ist, dass wir im Januar wahrscheinlich keine sicheren Inzidenzwerte haben werden, weil viele Arztpraxen und Labore geschlossen sind und weniger getestet wird. Wir können also nicht genau sagen, wie die Lage aussehen wird.

Für die Zeit vom 11.01.2021 bis zu den Halbjahreszeugnissen planen wir deshalb folgende „Übergangsregelung“, auf die Sie sich bitte einstellen:

Szenario A mit Mund-Nase-Bedeckung auch im Unterricht

Alle Kinder kommen am 11.01.2021 in die Schule!

Bei allen Herausforderungen in dieser Zeit ich wünsche Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und ein paar erholsame Tage für Sie und Ihre Familien!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Maskenpflicht ab 11.01.2021 – neuer Beschluss vom Minister

Bleiben Sie zu Hause und lassen Sie Ihre Kinder zu Hause!

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte!

In der letzten Woche gab es bereits die Mitteilung, dass Eltern ihre Kinder vom Präsenzunterricht befreien lassen können,  dies gilt nach wie vor, allerdings in etwas verschärfter Form.

Die Schule ist für diejenigen geöffnet, die ihre Kinder NICHT zu Hause lassen können. Normal ist, dass die Kinder zu Hause bleiben, für diejenigen, die Not haben, bleiben die Schulen offen.

Es findet in der Schule der gleiche Unterricht wie zu Hause statt. Mit dieser Regelung verpasst niemand etwas, der nicht in der Schule ist.

Es werden ab Mittwoch keine Arbeiten geschrieben.

Ich appelliere an Sie als Eltern in aller Deutlichkeit, Ihre Kinder ab Mittwoch Zuhause zu lassen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Bleiben Sie zu Hause und lassen Sie Ihre Kinder zu Hause!

Kultusminister Tonne zur Umsetzung der Bund-Länder-Beschlüsse vor Weihnachten im Bildungsbereich

Lockdown ab Mittwoch, 16.12.2020

Die Ergebnisse der heutigen Bund-Länder-Beratungen knüpfen im Bildungsbereich an die für Niedersachsen bereits vergangene Woche getroffenen Regelungen an: Die Präsenzpflicht im Schulbereich wird ausgesetzt, damit insbesondere durch eine Verringerung der Mobilität von Eltern, Kindern und Jugendlichen ein relevanter Beitrag zur allgemeinen Kontaktreduktion geleistet wird. Diese Regelung gilt bereits ab dem morgigen Montag und damit zwei Tage vor dem weitgehenden „Lockdown“ in anderen Lebensbereichen, wie Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne betont:

„Mit dieser Linie kann die Schule effektiv heruntergefahren werden. Es gilt die Botschaft: Alle, die zu Hause bleiben können, sollen auch zu Hause bleiben und dort lernen. Dafür reicht es, das Fernbleiben der Kinder formlos per Telefon, Mail oder auf Papier gegenüber der Schule anzuzeigen. Damit ab Mittwoch die Schulen dann weitestgehend leer sind, werden alle Tests, Klassenarbeiten und Klausuren ab Mittwoch abgesagt. 

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

ich möchte Sie heute daher eindringlich bitten, vom Aussetzen der Präsenzpflicht Gebrauch zu machen! Wenn es Ihnen möglich ist, dann lassen Sie Ihr Kind zu Hause! Ich hoffe sehr, dass wir ohne erneute Quarantäneanordnungen in die Weihnachtsferien dann starten können.

Helfen Sie mit!

Ihre G. Brinkmann

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Kultusminister Tonne zur Umsetzung der Bund-Länder-Beschlüsse vor Weihnachten im Bildungsbereich

Befreiung vom Präsenzunterricht ab 14.12.2020

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

wir haben in Niedersachsen einen guten Plan, der genau regelt, wann welche Regeln in der Schule gelten. An diesem Plan halten wir fest, weil er funktioniert. Auch in Corona-Zeiten können die allermeisten Kinder und Jugendlichen gemeinsam in der Schule lernen. In den nächsten vier Wochen soll es einen schärferen Lockdown geben. Alle Bereiche werden weiter eingeschränkt, damit es zu weniger Kontakten kommt und die Infektionszahlen sinken. Auch die Schulen müssen dafür etwas beitragen.

Deshalb können Eltern ihre Kinder nun schon ab dem 14.12.2020 vom Unterricht in der Schule befreien lassen. Die Kinder lernen dann von zu Hause aus. Bisher galt diese Maßnahme nur für den 17. und 18.12.2020, wir erweitern sie jetzt um drei weitere Tage. Damit wird es einfacher möglich, für die vier Wochen des Lockdowns weniger Kontakt zu anderen Menschen zu haben. Wenn Sie möchten, dass Ihr Kind in der letzten Schulwoche vor Weihnachten von zu Hause aus lernt, teilen Sie das bitte der Schule mit. Geben Sie dabei bitte an, ab wann Ihr Kind befreit werden soll. Der früheste Tag ist der 14.12.2020. Es ist nicht möglich, in dieser Zeit zwischen dem Lernen zu Hause und in der Schule hin und her zu wechseln. Für alle Schülerinnen und Schüler, die diese Möglichkeit nicht nutzen wollen oder können, ist die Schule ganz normal geöffnet.

Eine Rückmeldung hierzu braucht das Büro der Schule bis Freitag, 11.12.2020.

Sie haben folgende Möglichkeiten das Büro zu informieren:

  1. Sie rufen an unter Telefon 28 49 40 oder
  • Sie hinterlassen eine schriftliche Mitteilung im Briefkasten der Schule (Poststraße 16b).

In jedem Fall brauchen wir folgende Angaben:

  • Vorname, Name und Klasse des Kindes
  • Datum, ab wann Ihr Kind zuhause lernen, also von der Präsenzpflicht in der Schule befreit werden soll.

Eine Rückkehr in die Schule vor den Weihnachtsferien ist danach nicht mehr möglich!

Zu Ihrer Entlastung füge ich hier ein Muster für eine solche Mitteilung bei.

Bitte melden Sie auf dem für Sie passenden Weg unbedingt an das Büro (nicht die Klassenlehrkraft) zurück, ansonsten ist eine Bearbeitung aus organisatorischen Gründen nicht leistbar.

Ihnen allen wünsche ich von Herzen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein hoffentlich ruhigeres Jahr 2021! Bleiben Sie gesund!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Befreiung vom Präsenzunterricht ab 14.12.2020

Schülerbeförderung bei extremen Witterungsverhältnissen

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

der Landkreis Harburg entscheidet darüber, ob die Schülerbeförderung und damit auch der Unterricht an allen Schulen im Kreisgebiet trotz winterlicher Straßenverhältnisse stattfinden kann oder ausfallen muss. Die Entscheidungswege werden je nach Witterung möglichst aktuell in der Nacht zusammengeführt, so dass es erst in den frühen Morgenstunden zu einer Mitteilung kommen kann.

Nur für den Schulausfall stehen folgende Informationsquellen zur Verfügung:

  1. Radio — morgendliche Hörfunkdurchsagen ab 06:00 Uhr,
  2. BIWAPP — Schulausfälle werden für den gewählten Umkreis direkt auf das Smartphone geschickt und erscheinen per Push-Mitteilung auf dem Bildschirm,
  3. telefonische Bandansage der Kreisverwaltung unter 04171/69 33 33,
  4. Vorschaltseite der Landkreishomepage unter www.landkreis-harburg.de und
  5. unter der offiziellen Twitterpräsenz des Landkreises unter http://twitter.com/LKreis Harburg

Der Landkreis Harburg empfiehlt allen Nutzern, die über Schulausfälle auch per App informiert werden wollen, die Bürger-Informations-und-Warn-App BIWAPP zu installieren. Weitere Informationen zu BIWAPP finden sich unter www.landkreis-harburg.de/biwapp oder http://www.biwapp.de/landkreis-harburq und in den gängigen App-Stores.

Daneben werden die Schulen per Rundmail informiert und die Telefonleitungen der Schülerbeförderung (04171/69 32 87, 69 33 39 und 69 35 77) sind ab 06:00 Uhr besetzt.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Schülerbeförderung bei extremen Witterungsverhältnissen

Materialausgabe für die in Quarantäne befindlichen Klassen

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte, liebe Eltern der Klassen 4b, 4c, 4d und 4e,

wir alle sind von der aktuellen Krise in eine Ausnahmesituation versetzt worden. Fast täglich ergibt sich aus der dynamischen Entwicklung eine neue Sachlage, die ich aufgrund der mir vorliegenden Informationen erfasse und analysiere.

Ihr Kind hatte möglicherweise Kontakt zu einer infizierten Person und ist damit als Kontaktperson der Kategorie 1 bis zum 10.12.2020 in Quarantäne versetzt worden. Somit gilt nun das Lernen zu Hause.

Am Dienstag, den 01.12.2020

findet am Schulstandort Poststraße eine Materialausgabe statt. Diese Ausgabe findet kontaktlos statt. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass es meinen Kolleginnen aufgrund der bestehenden Kontaktbeschränkungen und Hygienevorschriften nicht gestattet ist, persönlich mit Ihnen an diesem Tag zu sprechen.

Sie erhalten alle Materialien, die Ihr Kind brauchen wird. Bitte kommen Sie zu den angegebenen Zeiträumen zu Ihrer Ausgabestelle. Dort treten Sie einzeln ans Fenster und können sich ohne Kontakt das Material abholen.

Bitte achten Sie dabei auf:

  • Mindestabstand von 1,5 m
  • Tragen eines Mundschutzes
  • selbstverständlich begleitet Sie Ihr sich in Quarantäne befindliches Kind NICHT

Ausgabeplan Standort Poststraße:

ZeitAula Fenster 1Aula Fenster 2
10.00 bis 10.45 Uhr4b4c
10.45 bis 11.20 Uhr4d4e

Ab 15.40 Uhr bis 16.15 Uhr können berufstätige Eltern die Materialien abholen. Dies sollte allerdings die Ausnahme bilden.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Materialausgabe für die in Quarantäne befindlichen Klassen