Beratungslehrer/in

Das offene Ohr der OBS bei Fragen und Sorgen

Wir wollen in der Zeit des Distanzlernens weiterhin für euch da sein. Zur Beratung können sich alle Schülerinnen und Schüler über webuntis an uns wenden. Wenn ihr eine Nachricht an Frau Launus oder (Frau Bunk) schreibt, geben wir euch einen Termin. Die Beratung kann je nach Wunsch telefonisch, als Chat oder per Mail erfolgen. Wir bemühen uns, jede Anfrage innerhalb von 24 Stunden zu beantworten. Dieses Angebot gilt natürlich auch für Eltern und Lehrer.

Beratungstätigkeit in der Schule ist grundsätzlich die Aufgabe aller Lehrerinnen und Lehrer, sie ist Bestandteil der unterrichtlichen und erzieherischen Arbeit. Das breit gefächerte und sich ständig wandelnde Bildungsangebot, die Heterogenität der Schülerschaft und die unterschiedlichen Lebensbedingungen der Schülerinnen und Schüler erfordern zusätzlich den Einsatz eines Beratungslehrers und einer Sozialpädagogin an unserer Schule, der sich als Teil eines Beratungsnetzwerks aus Klassenlehrer/innen, Fachlehre/innen, SV-Lehrer/innen und Schulleitung versteht. In dieses Beratungsnetzwerk sind ebenfalls „außenstehende“ Stellen einbezogen, wie z.B. die Schulpsychologie, das Jugendamt, Beratungsstellen, die Polizei. Der Beratungslehrer versteht seine Arbeit als Ergänzung in diesem Netzwerk. Er berät SchülerInnen, Erziehungsberechtigte, LehrerInnen und Schulleitung.