Kunst/Musik

Herbst im Kunstunterricht.

Schaurig-schön

Die 7a, 8c, 9d, 6b und 8d bereiteten sich im Kunstunterricht von Frau Cafrey auf Halloween vor.
„Boh! Ist das anstrengend.“ war genauso häufig zu hören, wie „Ihhh! Ist das ekelig.“ Die Erkenntnis der SchülerInnen dabei: „Die armen Eltern, die das sonst immer machen, tun mir jetzt richtig leid.“ Viele SchülerInnen verließen den Unterricht schließlich mit folgenden Kommentaren. „Das hat mal richtig Spaß gemacht.“ oder „Das war cool. Machen wir das nächstes Jahr wieder?“

Und hier eine kurze Anleitung zum Nachmachen:
Zunächst wird ein Loch in die Oberseite geschnitzt, sodass man mit der Hand/Faust weiterarbeiten kann.
Anschließend entnimmt man Fäden und Kerne des Kürbis. Ideen für die weitere Verwendung dabei waren u.a.: Ein Schüler hat die Kerne seiner Klasse mitgenommen, um sie anschließend zu rösten und zu salzen. Andere SchülerInnen haben sie mitgenommen, um sie für das nächste Jahr einzupflanzen.
Danach beginnt der schwierigste und anstrengendste Teil, das Auskratzen des Fruchtfleisches (essbar), bis auf 0,5-1 cm. Erst dann kann man mit dem Ausschnitzen eines Motivs, das häufigst gewählte war eine grinsende Grimasse, begonenn werden