Schulwald

„Global denken, lokal handeln“ – dieses Credo wird bei uns an der Realschule Bad Bentheim mit dem Projekt „Schulwälder gegen Klimawandel – Pflanzt nicht Worte, sondern Bäume! –
Schulwälder für Generationen“ verfolgt. Damit tragen wir dazu bei, schon bei den Schülerinnen und Schülern ein Bewusstsein für die Bedeutung unserer Wälder zu entwickeln.
Für 30 Jahre haben wir uns als Realschule dem neuen Schulwald verpflichtet, der im Jahr 2014 auf einer ca. 1,5 ha großen Fläche der Naturschutzstiftung Grafschaft Bentheim mit finanzieller Unterstützung der Stiftung „Zukunft Wald“ am Rande des Bentheimer Waldes in Quendorf entstand.
Seinerzeit pflanzten etwa 400 Schülerinnen und Schüler über 8000 einheimische Bäume, die seitdem schon beträchtlich gewachsen sind und nun im Herbst das Bild eines „bunten Waldes“ vermitteln. In regelmäßigen Abständen finden pflegende Maßnahmen und Dokumentationen im Rahmen einer Naturschutz-AG statt.