Home » Beitrag veröffentlicht von christianehoelscher123

Archiv des Autors: christianehoelscher123

Rosenmontag 2024

Stopptanz, Polonaise, interessante Stationen in der Turnhalle und ein abwechslungsreiches Buffet wurde den Kindern u.a. am Rosenmontag geboten. Durch die zahlreichen Helferinnen und Helfer gab es einen reibungslosen Ablauf in der Halle und die Kinder konnten viele Stationen erproben. Danke an alle helfenden Eltern und Großeltern!

DANKE lieber Nikolaus für die schönen kleinen Bücher!

Einschulung 2023

Am 19. August war der große Tag für die 19. Einschulungskinder in Oldendorf gekommen. Die Kinder kamen morgens mit ihren großen Schultüten und stolzen Verwandten und Freunden zur Sägemühle, wo auch in diesem Jahr die Einschulungsfeier stattgefunden hat. Traditionell gestalteten die Viertklässler ein buntes und abwechslungsreiches Programm. Im Anschluss an die Einschulungsfeier begleiteten die Paten und die Klassenlehrerin Frau Wiedner die Einschulungskinder zur Grundschule. Dort hatten die Kinder dann ihre erste Unterrichtsstunde mit ihrer Klassenlehrerin. In der Zwischenzeit versorgte der Förderverein und die Eltern der Klasse 2 die Gäste mit Getränken und vielen kleinen Speisen. Vielen Dank für die gute Organisation und Unterstützung.

 

Wir wünschen den Erstklässlern und ihren Familien einen guten Start an unserer Schule!

Was ist denn hier passiert?

Im Laufe des vergangenen Schuljahres haben alle Kinder der Klasse 1 prima lesen und schreiben gelernt. So wagten wir uns vor einiger Zeit an das Schreiben von kleinen Geschichten.

Zunächst sahen sich die Kinder der ersten Klasse eine Seite des Bilderbuches “Was ist denn hier passiert?” aus dem Tulipan Verlag an. Anschließend rätselten sie, wie diese verrückte Situation auf dem Bild wohl entstanden sein könnte. In der Folge sahen sich die Kinder dann den kleinen Film an, der mittels QR-Code aus dem Buch gescannt werden konnte.

Abschließend schrieben die Kinder jeweils eine kleine, eigene Geschichte in ihre Kladde. Heute war nun die Geschichte zu dem Astronauten mit einem besprühten Raumanzug an der Reihe. Wie ist es wohl zu dieser Situation gekommen?

Hier die Geschichten der Kinder. Viel Spaß beim Lesen der Geschichten. (Leider konnten heute Egor, Mattes und Elena keine Geschichte schreiben, da sie nicht da waren.)

 

Marla: Der Astronaut landet auf einem Planeten. Dann schwebt der Astronaut ins All. Er repariert einen Satelliten. Dann kommen die Aliens und schlagen dem Astronauten den Satelliten aus der Hand. Dann malen sie den Astronauten an und fliegen weg.

Oskar: Ein Astronaut landet auf einem Planeten. Der Astronaut repariert den Satelliten. Aliens schubsen den Satelliten weg und sprühen den Astronauten an und fliegen weg.

Linus: Ein Astronaut ist auf dem Mond. Der Astronaut repariert einen Satelliten. Ein Raumschiff mit zwei Aliens kommt. Die Aliens schubsen den Satelliten weg. Die Aliens sprühen den Astronauten an.

Hanne: Ein Astronaut ist auf dem Planeten gelandet. Er repariert einen Satelliten. Er fliegt dabei hoch. Da kommen zwei Aliens und schubsen den Satelliten weg. Die Aliens kamen und besprühten den Astronauten. Dann flogen sie weg.

Titus: Ein Astronaut landet auf dem Mond. Der Astronaut repariert einen Satelliten. Plötzlich flog ein Ufo und stupste den Satelliten weg. Aus dem Ufo kamen Aliens. Sie bemalten den Astronauten.

Farah: Es war ein Astronaut. Er landete auf einem Planeten. Er repariert den Satelliten. Da kamen Aliens und schubsten den Astronauten an. Dann sprühten sie den Astronauten an.

Benno: Eine Raumkapsel landete auf dem Mond. Er lässt den Mondforscher raus und er repariert einen Satelliten. Auf einmal kam ein Raumschiff und stößt der Satelliten weg. Und die Aliens malen den Mondforscher an.

Mo: Ein Astronaut flog mit dem Raumschiff ins Weltall. Und er flog hoch. Er wollte den Satelliten reparieren. Da kommen zwei Aliens und stoßen den Satelliten weg. Dann malen die Aliens den Astronauten an.

Devin: Ein Astronaut flog mit dem Raumschiff ins Weltall. Und er flog hoch. Er wollte einen Satelliten reparieren. Ein paar Aliens flogen an und schlugen den Satelliten aus der Hand. Und sie sprühen ihn ein und flogen weg.

Fedir: Der Astronaut landet auf dem Mond. Er repariert den Satelliten. Und dann kommen Aliens aus dem Ufo. Die Aliens schubsen den Satelliten weg und dann bemalen sie den Anzug des Astronauten.  

Alessio: Der Astronaut ist gelandet. Der Astronaut hat einen Satelliten repariert. Da kommt ein Ufo. Das Ufo hat den Satelliten gestoßen. Zwei Aliens haben den Astronauten angemalt. Die Aliens sind gegangen.

 

 

Schulfest am 2. Juni 2023

Am Freitag nach Pfingsten traf sich die gesamte Schulgemeinschaft der Grundschule Oldendorf zu einem schönen Schulfest auf dem Schulhof der Grundschule Oldendorf.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Frau Hölscher startete das Schulfest mit dem Lied von Mira “Ich bin ich”.

In den Wochen vor dem Schulfest gestalteten alle Kinder der Grundschule Oldendorf einen Holzstuhl, der nun zugunsten des Fördervereins der Schule verkauft werden konnte. Außerdem veranstalteten die Kinder einen Deckenflohmarkt, bei dem die Kinder sowohl Verkäufer als auch Käufer waren. Vielfach wurde das eingenommene Geld sofort bei Mitschülern wieder umgesetzt. Erste Erfahrungen im Handeln wurden gemacht und die Kinder hatten viel Freude dabei. Außerdem wurden tatsächlich alle Stühle verkauft und auch weitere “Schätze” fanden Abnehmer. Ein weiteres Highlight war das Gestalten von eigenen Buttons oder Kühlschrankmagneten. Auch von dieser Möglichkeit machten die Kinder reichlich Gebrauch und viele schöne Dinge entstanden auf dem Schulfest.  

Kein schönes Schulfest kommt ohne eine Cafeteria aus. Mitglieder des Fördervereins verkauften Getränke und die verschiedenen Fingerfood Spenden aus den Klassengruppen. Muffins, Laugenstangen, Obst- und Gemüsespieße fanden reißenden Absatz. 

Es machte große Freude, in die zufriedenen Gesichter aller Beteiligten zu sehen. Ein herzliches Dankeschön geht an alle für die aktive Beteiligung, an das ganze Kollegium für ihren Einsatz und nicht zuletzt an die Mitglieder des Fördervereins, ohne die so ein Schulfest gar nicht möglich wäre.

Durch euer Mitwirken war es ein wunderschönes Schulfest. Danke!

    

Rollerführerschein

Auch in diesem Jahr konnten wir den Trainingsparcour der Verkehrswacht ausleihen und mit der ersten Klasse drei Tage lang das Rollerfahren üben. Ebenso wurde das Bremsen, das Abstellen, das Tragen und die Fahrt durch verschiedene Hindernisse geübt. Die Kinder waren mit großer Freude dabei und so überrascht es nicht, dass am Ende der Übungsphase alle die kleine Prüfung bestanden und einen Rollerführerschein erhielten. 

Schulfrühstück

Am letzten Schultag vor Himmelfahrt traf sich die gesamte Schulgemeinschaft, um gemeinsam auf dem Schulhof zu frühstücken. In der beiden Schulstunden vorher hatten alle Klasse etwas für das Frühstück vorbereitet. Und so entstand wieder ein tolles, abwechslungsreiches Frühstücksangebot, dass von allen Kindern gerne genutzt wurde. 

Jahrespraktikum an der Grundschule Oldendorf

In den vergangenen Jahren haben verschiedenen Praktikanten von der Fachoberschule Gesundheit und Soziales – Schwerpunkt Sozialpädagogik ihr Jahrespraktikum an der Grundschule Oldendorf absolviert. Das Praktikum ist ein tolle Gelegenheit die Arbeit mit Kindern im Grundschulalter kennen zu lernen. Bisher waren unsere Praktikanten immer sehr zufrieden mit ihrem Praktikum und zeigten sich sehr begeistert und engagiert. Auch das Kollegium und die Kinder schätzen die Unterstützung durch die Praktikanten während des Schultages sehr.

Für das nächste Schuljahr 2023/24 haben wir leider noch keinen Praktikanten / keine Praktikantin. Wenn Sie Interesse haben oder wenn Sie jemanden kennen, der Interesse hat, melden Sie sich gerne bei uns.

 

Prognose Schülerzahlen der Grundschule Oldendorf

Durch die Berichterstattung im Meller Kreisblatt am Mittwoch kam es zu einigen Verunsicherungen zum Schulstandort Grundschule Oldendorf. Daher möchten wir hiermit nochmal korrekt über die zu erwartenden Schülerzahlen informieren.

Bereits vor 3 Jahren war ersichtlich und bekannt, dass die Schülerzahlen in Oldendorf abnehmen würden. Daraufhin hat sich die Stadt Melle dafür entschieden, einen sog. „übergreifenden Schulbezirk“ einzuführen, um das mögliche Einzugsgebiet für Oldendorf zu vergrößern und somit den Weiterbestand der Grundschule Oldendorf dauerhaft zu sichern.

Das ist auch ganz hervorragend gelungen und aufgrund dieser Entscheidung damals, konnten wir unser Schülerzahlen stabil halten. Wie in den zurückliegenden ca. 10 Jahren besuchen 70 Kinder die Schule und auch für das nächste Schuljahr liegen ebenfalls bereits 70 Anmeldung vor. Aufgrund der bereits vereinbarten Termine zur Schulanmeldung können wir auch im SJ 24/25 von ähnlichen Schülerzahlen ausgehen.

Bei der Prognose von Schülerzahlen beziehen sich vermeintliche “Insider” lediglich auf Kinder, die im alten Schulbezirk Oldendorf leben. Fakt ist jedoch,  dass eine wachsende Zahl von Familien aus dem übergreifenden Schulbezirk in den letzten drei Jahren Ihre Kinder in dem kleineren Schulsystem der Grundschule Oldendorf angemeldet hat. Das freut uns natürlich sehr. Dadurch sind jedoch die Schülerzahlen für die Zukunft für mehrere Jahre im Voraus nicht konkret vorhersehbar. 

Wir freuen uns auf und über jedes Kind – das war übrigens schon immer so!

Der Osterhase war da!

Am ersten Schultag nach den Osterferien erwartete die Kinder der Grundschule Oldendorf eine kleine Überraschung. Der Förderverein der Schule hatte für alle Kinder und Erwachsenen einen Schokoladenosterhasen gekauft und unser Praktikant, Lasse Jäckel, hatte diese auf dem Schulhof versteckt. So konnten sich alle Kinder klassenweise auf die Suche machen.

Ein herzliches Dankeschön für diese gelungene Überraschung!