Unsere Schülervertretung für das Schuljahr 2022/23

In diesem Schuljahr 2022/23 besteht die Schülervertretung aus 34 Klassensprecherinnen und Klassensprechern aus allen 17 Schulklassen unserer Realschule Bad Bentheim. Aus ihren Reihen wurden Julian B. (10b) und Maiko H. (9b) als Schulsprecher und Lea L. (9c) als Schulsprecherin gewählt.

SV 2022/23

Wir treffen uns regelmäßig im Forum II zu unseren SV- Sitzungen, deren Durchführung von unserer Schulsozialarbeiterin Frau Koel und der SV-Lehrerin Frau Drews unterstützt wird. Hier werden alle Anliegen, die unsere Schule betreffen, besprochen und diskutiert. Die SV vertritt die Rechte der Schülerinnen und Schüler, fördert und nimmt deren Interessen wahr und wirkt dadurch bei der Gestaltung des schulischen Lebens mit. In den Fachkonferenzen der einzelnen Fächer haben die gewählten SV-Mitglieder ein Mitspracherecht und können dort auch Einfluss auf die Entscheidungen nehmen. Die Schulsprecherinnenund Schulsprecher vertreten die Schülerschaft in den verschiedenen Gremien der Schule wie in der Gesamtkonferenz und gegenüber der Schulleitung.

Du hast kreative Ideen für die Schule oder Wünsche und Anregungen? Dann sprich einfach deinen Klassensprecher, deine Klassensprecherin oder andere Mitglieder der SV an, damit wir eure Anliegen umsetzen können. Wir freuen uns darauf!

S. Drews

Veröffentlicht in News

Neues aus der Schülerbücherei

Lotta-Leben – Ein ganz besonderes Tagebuch

Viele Schüler*innen haben nach den Bänden der Reihe „Mein Lotta-Leben“ gefragt.
Wenn ihr mehr über Lotta, ihre peinliche Mama, den grummeligen Lehrer-Vater und die Blödbrüder erfahren wollt, findet ihr die turbulenten Geschichten in der Schülerbücherei.

Veröffentlicht in News

Einschulungsgottesdienst für die neuen 5. Klassen

Am 25. August 2022 fand für die neuen Fünftklässlerinnen und Fünftklässler ein ökumenischer Einschulungsgottesdienst in der ev. ref. Kirche statt, welcher von Pastor Hauffe gehalten wurde. Mitgestaltet wurde er von einigen Schülerinnen und Schülern des jetzigen 6. Jahrgangs mit ihrer Religionslehrerin Frau Burghard.

Das Thema des Gottesdienstes war „Ein Regenbogen für dich!“ Der Regenbogen ist das Zeichen der Verbundenheit von Gott und den Menschen. In diesem Zusammenhang übermittelten die Schülerinnen und Schüler der 6. Klasse Wünsche für die Schulneulinge passend zu den sieben Farben des Regenbogens:

Wünsche für die Schüler*innen (Schüler*innen der Kl. 6b):

  1. Ich bringe ein rotes Herz: Rot ist die Farbe der Liebe. Sie will sagen: „Kommt, wir wollen in der Schule freundlich miteinander umgehen!“ Gott hilft uns dabei, dass wir in Frieden miteinander leben können.
  2. Ich bringe eine orangefarbene Flamme. Orange steht für die Begeisterung. Wir freuen uns auf das neue Schuljahr und wünschen allen, dass die Begeisterung das ganze Schuljahr anhält. Gott hilft uns dabei, dass wir auch unsere Mitmenschen immer wieder für eine Sache begeistern können.
  3. Ich bringe eine gelbe Zitrone. Es wird auch „saure“ und unangenehme Momente geben. Aber Zitronen haben auch viele Vitamine und wenn wir „saure Momente“ durchhalten, dann können wir daran wachsen und etwas lernen. Gott hilft uns dabei, auch die schwierigen Momente gut zu meistern.
  4. Ich bringe einen grünen Zweig. Grün ist die Farbe des Lebens und der Hoffnung. Wir hoffen, dass wir alle an der Realschule erfolgreich sind. Gott freut sich mit uns über unsere Erfolge, aber er steht uns auch zur Seite und ist für uns da, wenn etwas mal nicht so klappt, wie wir es uns wünschen.
  5. Ich bringe eine hellblaue Wolke. Hellblau erinnert uns an den blauen Himmel und die Freiheit. Wir wünschen allen, dass neben der Schule und Lernen die Freizeit nicht zu kurz kommt. Gott ist auch bei außerschulischen Aktivitäten immer für uns da.
  6. Ich bringe ein dunkelblaues Band. Das Band steht für die Verbindungen, die wir zu neuen Freundinnen und Freunden knüpfen wollen. Gott hilft uns dabei, auf unsere Mitschülerinnen und Mitschüler zuzugehen und uns ihnen zuzuwenden.
  7. Ich bringe eine lila Tafel Schokolade. Die Schokolade soll uns den Alltag versüßen und wir können sie auch mit unseren neuen Freundinnen und Freunden teilen. Gott freut sich mit uns, wenn es uns gut geht und wir viele schöne Erlebnisse an der Realschule mit ihm teilen können.

Liebe Fünftklässlerinnen und Fünftklässler, wir freuen uns auf den gemeinsamen Weg mit euch und wünschen euch für diesen Weg Gottes Segen!

J. Burghard

Veröffentlicht in News

Sommerferien

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

die Realschule Bad Bentheim wünscht euch und Ihnen erholsame Sommerferien. Wir freuen uns, alle Schülerinnen und Schüler am 25.08.2022 gesund und erholt wiederzusehen.

Viele Grüße und bis bald

Das Team der Realschule Bad Bentheim

Veröffentlicht in News

WIR FREUEN UNS AUF EUCH

Liebe zukünftigen Fünftklässlerinnen und Fünftklässler!
„WIR FREUEN UNS AUF EUCH!“
Stellvertretend für das gesamte Team der Realschule Bad Bentheim übermitteln euch unsere
derzeitigen Fünftklässlerinnen und Fünftklässler viele liebe Grüße. Mit großer Vorfreude
blicken wir auf euren Start an unserer Realschule nach den Sommerferien und freuen uns sehr,
dass ihr eure Reise durch eure Schullaufbahn bei und mit uns fortführen werdet.
Wir freuen uns auf eine tolle Schulzeit mit euch!
Herzliche Grüße von eurer Realschule Bad Bentheim

Veröffentlicht in News

Mikroskopieren in Klasse 7

Video

Zum Ende der Einheit „Zelle und Einzeller“ ist in den 7. Klassen das Mikroskopieren eines Heuaufgusses vorgesehen. Dabei wird in einem Becherglas Heu mit Teichwasser übergossen. Nach einigen Tagen kann man aus der sogenannten Kahmhaut an der Oberfläche mit der Pipette eine Probe entnehmen.

Wir konnten in den entnommenen Proben besonders Pantoffeltierchen beobachten. Das Pantoffeltierchen gehört zu den Wimpertierchen und kommt in fast allen Gewässern vor.

Die Schülerinnen und Schüler haben Fotos und Videos ihrer Präparate angefertigt, die sie gerne mit der Schulgemeinschaft teilen möchten:

Tag der offenen Tür

Am 22.04.2022 fand an der Realschule der Tag der offenen Tür für die kommenden 5. Klässler*innen statt. Nach einer kurzen Begrüßung durch die Schulleiterin Simone Wipking konnten alle anwesenden Schülerinnen und Schüler an zwei kurzen Schnupperstunden teilnehmen. In Chemie wurde der Bunsenbrenner vorgestellt, im Fachbereich Biologie gab es spannende Informationen rund um Flora und Fauna, Bodypercussion im Musikunterricht durfte genauso wenig fehlen wie eine kurze Reise von Frankreich über England in die Niederlande im Sprachunterricht. Begleitet wurden die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen dabei von unseren Fünftklässlern, die den ganzen Nachmittag fleißig geholfen haben.
Währenddessen gab es für die Eltern wichtige Informationen zu unserer Schule. Bei Kaffee und Kuchen hatten diese im Anschluss dann auch genügend Zeit, individuelle Fragen zu stellen, die von der Schulleitung und den Fachlehrer*innen für die Fächer Mathe, Deutsch, Englisch und Französisch gerne beantwortet wurden. 
Natürlich gab es auch die Möglichkeit sich die Schule anzuschauen. Einblicke gab es in den Chemieraum, die Biologie, die Bücherei, den Musikraum, den Informatikraum, die Schulsozialarbeit, den Förderverein …

Liebe Schülerinnen und Schüler der 4ten Klassen, wir freuen uns darauf, euch nach den Sommerferien bei uns wiederzusehen!

Veröffentlicht in News

Besuch in der Gedenkstätte Buchenwald und Weimar

Am 20. und 21. April erhielten die Abschlussklassen des 10. Jahrgangs der Realschule Bad Bentheim die Möglichkeit, die Stadt Weimar und seine vielfältige Kultur kennenzulernen und die Gedenkstätte Buchenwald zu besuchen. Ermöglicht wurde diese Fahrt zum 15. Mal durch den Bad Bentheimer Unternehmer Holger Diederichs.

Am ersten Tag hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, im Zuge einer Stadtführung die kulturelle Geschichte der Stadt Weimar zu erkunden und den Spuren Goethes und Schiller zu folgen. Am darauffolgenden Tag tauchten die Jugendlichen in die dunkle Geschichte der Bundesrepublik Deutschland ein und erhielten bei einer Führung durch das ehemalige Konzentrationslager Buchenwald vielfältige Einblicke in die Entstehungsgeschichte des Lagers, die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Häftlinge und deren Befreiung am 11. April 1945 erlangen.

Am „Warmen Mahnmal“ legten die Abschlussklassen im Namen von Holger Diederichs ein Gesteck in Erinnerung an die Gräueltaten der Nationalsozialisten nieder.

Es ist Herrn Diederichs ein besonderes Anliegen, dass dieses dunkle Kapitel der deutschen Geschichte nicht nur im Unterricht thematisiert wird, sondern das die Jugendlichen auch die Möglichkeit erhalten, es hautnah zu erleben und erkennen, dass Demokratie keine Selbstverständlichkeit ist. Gerade heute müssen die Sinne der Heranwachsenden geschärft werden, um Gefährdungen unserer Demokratie und Kultur entgegenwirken zu können.

Veröffentlicht in News