Vorlesetag an der RSB (15.11.2019)

Am 15. November fand dieses Jahr der bundesweite Vorlesetag statt. Seit 2004 ist dieser Tag „Deutschlands größtes Vorlesefest und eine gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung. Jedes Jahr am dritten Freitag im November setzt der Aktionstag ein öffentliches Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens und begeistert Kinder und Erwachsene für Geschichten.“ (https://www.vorlesetag.de/vorlesetag/)

Das Mitmachen an diesem Tag ist ganz einfach: Jeder, der Spaß am Vorlesen hat, schnappt sich eine Geschichte oder ein Buch und liest anderen etwas vor. Egal an welchem Ort und zu welcher Uhrzeit.
Dieses Jahr haben Frau Drews und Frau Belt zu einem Vorlesenachmittag in der Bücherei eingeladen.

Die Schüler haben für leibliches Wohl gesorgt und es sich in der Bücherei gemütlich gemacht. Fast zwei Stunden lang wurde den verschiedenen Genres aufmerksam zugehört. Neben spannenden Kapiteln aus dem Buch „Land of Stories“ von Chris Colfer gab es mit „Pettersson und Findus – Morgen, Findus, wird’s was geben“ von Sven Nordqvist eine kleine Einstimmung auf die Weihnachtszeit. Zum Ende des Nachmittages sorgte „Ruperts Tagebuch – Zu nett für diese Welt“ von Jeff Kinney für viele Lacher!

Der nächste Vorlesetag findet am 20.11.2020 statt. Kommt vorbei!

A. Belt & S. Drews