A K T U E L L E S

Allgemeine Information zu witterungsbedingtem Schulausfall – hier

Vorweihnachtszeit – Ein bisschen anders

Elternbrief zum Advent

Kennt ihr den Grinch? Der Grinch hatte ein sehr kleines Herz und mochte nichts und niemanden.
Was er am wenigsten mochte, war das Weihnachtsfest.Dieses Fest war ein Fest der Freude und Freude war ihm ein Graus.Sein Plan war, das Weihnachtsfest abzuschaffen.

Geschenke, Weihnachtsbäume, Weihnachtsdeko, Weihnachtsplätzchen – alles nahm er den Menschen in dem kleinen Dorf im Tal weg.Aber am Heiligen Abend sah er einen Sterne leuchten und hörte ein fröhliches Singen.

Er hatte es nicht geschafft:Die Menschen feierten Weihnachten, trotzdem, ein bisschen anderes.
Genau wie wir in diesem Jahr.

Ab dem 01.12.2020 findet ihr hier unseren Online-Adventskalender. Kinder der Schule lesen jeden Tag Geschichten und Gedichte vor.

Hier gibt’s Eindrücke aus der diesjährigen Vorweihnachtszeit.

St. Martin – 11.11.2020

Auch in ungewöhnlichen Zeiten wollen wir an unseren Bräuchen festhalten, wenn auch in etwas anderer Form.
Während der vergangenen Woche haben sich die Klassen mit Thema „St. Martin“ beschäftigt. So wie er, können auch wir helfen und die Welt ein bisschen heller machen.
Das ist gerade in der jetzigen Situation besonders wertvoll.

 

Bekanntmachung 05.11.2020

Gemäß § 13 Abs. 2 der Niedersächsischen Corona-Verordnung befindet sich unsere Schule vom 06.11. bis einschließlich 19.11.2020 im „Szenario B“ (Schule im Wechselmodell).  

Hier Hinweise zum „Distanzlernen“.

Infos zur Notbetreuung

Im Szenario B ist eine Notbetreuung möglich. Diese erfolgt entsprechend der Rundverfügung 21/2020 und dem Rahmenhygieneplan, d. h. sie erfolgt kohorten- und lerngruppenübergreifend unter Wahrung des Mindestabstands von 1,5 m. 

Voraussetzung für die Inanspruchnahme ist, dass mindestens ein Erziehungsberechtigter in betriebsnotwendiger Stellung in einem Berufszweig von allgemeinem öffentlichem Interesse tätig ist (s. u.). Hier muss eine entsprechende Bescheinigung des Arbeitgebers der Schulleitung vorgelegt werden. Hier finden Sie auch das entsprechende Formular.
Die Bescheinigung kann auch in freier Form ausgestellt werden.
Durch den Arbeitgeber müssen die Arbeitszeiten und die betriebsnotwendige Stellung, auf die nicht verzichtet werden kann, bestätigt werden. 

Bitte beachten Sie den folgenden Auszug aus der Rundverfügung, 21/2020,

Kriterien für die Aufnahme von Kindern:

Erziehungsberechtigte in betriebsnotwendiger Stellung in einem Berufszweig von allgemeinem öffentlichen Interesse.

Erziehungsberechtigte im Sinne des § 17 Abs. 4 Satz 4 sind Personen, die in kritischen Infrastrukturen tätig sind, etwa Beschäftigte im Gesundheitsbereich, medizinischen Bereich und pflegerischen Bereich, Beschäftigte zur Aufrechterhaltung der Staats- und Regierungsfunktionen, Beschäftigte im Be- reich der Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr, Beschäftigte im Vollzugsbereich einschließlich des Justizvollzugs, Maßregelvollzugs und vergleichbarer Bereiche. Aber auch die etwa die Bereiche Energieversorgung (etwa Strom-, Gas-, Kraftstoffversorgung), Wasserversorgung (öffentliche Wasserversorgung, öffentliche Abwasserbeseitigung), Ernährung und Hygiene (Produktion, Groß-und Einzelhandel), Informationstechnik und Telekommunikation (insb. Einrichtung zur Ent- störung und Aufrechterhaltung der Netze), Finanzen (Bargeldversorgung, Sozialtransfers), Transport und Verkehr (Logistik für die kritische Infrastruktur, ÖPNV), Entsorgung (Müllabfuhr) sowie Medien und Kultur – Risiko- und Krisenkommunikation einem Berufszweig von allgemeinem öffentlichen Interesse zuzurechnen sein. Daher sollten auch Erziehungsberechtigte in den vorgenannten Bereichen die Möglichkeit haben, in dringenden Fällen auf die Notbetreuung in Schulen zurückzugreifen, sofern eine betriebsnotwendige Stellung gegeben ist. Dabei gilt wie für alle anderen relevanten Berufsgruppen auch, dass sehr genau auf die dringende Notwendigkeit zu achten ist. Es sind vor Inanspruch-nahme der Notbetreuung sämtliche anderen Möglichkeiten der Betreuung auszuschöpfen.

Kurzfristige Regelungen für Freitag, d. 06.11. und Montag, d. 09.11.2020 lassen sich finden, sprechen Sie die Schulleitung an bzw. schreiben Sie eine kurze Mail.

Bekanntmachungen vom 30.10.2020

Liebe Eltern, mit der Bitte um Kenntnisnahme nachfolgend Bekanntmachungen aus dem Kultusministerium:

Rundverfügung des MK

Bitte beachten Sie hier besonders Punkt 2:

„Wechsel in Szenario B (Schule im Wechselmodell)

Gemäß § 13 Abs. 2 Satz 1 Niedersächsische Corona-Verordnung besteht für Schulen in öffentlicher Trägerschaft und in freier Trägerschaft eine Verpflichtung zum Wechsel in Szenario B (Schule im Wechselmodell),

  1. wenn am Standort der Schule die 7-Tage-Inzidenz 100 oder mehr beträgt,

    und

  2. eine andere die Schule betreffende Infektionsschutzmaßnahme [z. B. Quarantäne für eine Klasse; hinzugefügt von ES] angeordnet wurde, für die Dauer von 14 Tagen.“

Aufgrund der derzeitig schnell ansteigenden 7-Tage-Inzidenzwerte kann dieser Fall kurzfristig eintreten. Sie werden dann umgehend per Mailvon der Schulleitung über das weitere Vorgehen informiert. Die Einteilung der Lerngruppen geht Ihnen durch die Klassenlehrerinnen noch vor dem Wochenende zu. 

W I C H T I G – Hinweise zum Lernen in Szenario B

Aktionen im Oktober

Trotz der vielen Einschränkungen machen wir’s uns so nett wie möglich 🙂

Erntedankfest

ADAC-Fahrradparcours

In der letzten Woche vor den Ferien haben für alle Klassen Aktionen im Rahmen der Medienerziehung stattgefunden. Die Klasse 4a hat in diesem Zusammenhang den Schul-Podcast aktualisiert. Die Kinder haben Gedichte und Geschichten, die sie zum Teil selbst geschrieben haben, eingelesen. Zum Hören —> hier entlang

Krankmeldungen

Liebe Eltern, sollten Sie Ihr Kind per Email krank melden, dann nutzen Sie bitte ausschließlich die folgende Email-Adresse:

info@gs-eversten.de

Außerdem ist es hilfreich, wenn die Krankmeldungen, egal ob telefonisch oder per Mail, bis 7.45 Uhr in der Schule gemeldet werden.

Verhalten beim Auftreten von Erkältungssymptomen

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wenn Ihr Kind Erkältungssymptome zeigt, können Sie in dieser Übersicht gut erkennen, wie Sie sich am Besten verhalten. 

 

„W i r    g e h e n    d a s     l e t z t e     S t ü c k    
a l l e i n    z u r     S c h u l e    u n d    z u r ü c k“

 Mit Beginn des Schuljahres beginnt unsere neue Schulwegaktion „Selbstständig und sicher zur Kath. GS Eversten“. Unter dem Motto „Wir gehen das letzte Stück allein zur Schule und zurück“ sind auf der Postkarte, die Sie alle im Laufe der vergangenen Wochen erhalten haben, Bring- und Abholstationen im Umkreis unserer Schule eingezeichnet. Dort können Sie morgens und mittags problemlos halten und Ihre Kinder das letzte Stück zur Schule alleine zu Fuß laufe lassen. Einerseits wird so die Verkehrssituation vor der Schule entschärft, andererseits unterstützen Sie so die Entwicklung zur Selbstständig Ihrer Kinder. Wir hoffen auf eine rege Beteiligung 🙂

 

E I N S C H U L U N G   2 0 2 0

Wir trotzen Corona. Anders als sonst, aber dennoch richtig schön war die Einschulungsfeier am 29.08.2020. Sie fand draußen bei schönstem Sonnenschein statt und hat allen Beteiligten viel Freude bereitet. Ab 8.30 Uhr fand die Einschulungsfeier für die Klasse 1a statt. Da in dieser Klasse einige Geschwisterkinder in der Klasse 4b sind, haben diese das Theaterstück „Swimmy“ aufgeführt. Für die Feier der Klasse 1b, die ab 10.30 Uhr stattfand, hatten die Geschwisterkinder aus der Klasse 4a etwas vorbereitet. Sie haben ein Bilderbuchkino zur „Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte“ vorgetragen. 

Hier einige Impressionen:

N E U 

Ab jetzt gibt’s in der Rubrik  „Für Eltern“ den Unterpunkt „Elternbriefe“. Dort finden Sie alle Briefe des aktuellen Schuljahres. Hier geht’s lang.

In der gleichen Rubrik gibt’s noch einen weiteren Unterpunkt: „Unterricht in Zeiten der Pandemie“  mit vielfältigen Hinweisen,  z. B. Schulbesuch im Erkrankung, Zutrittsbeschränkungen usw. 

W I C H T I G E S      Z U M      S C H U L J A H R E S B E G I N N

Liebe Kinder, liebe Eltern, damit zum Schuljahresbeginn alles auch gleich super klappt, hier einige Regeln, die auch im Elternbrief nachgelesen werden können:

  • Die Kinder kommen um 7.50 Uhr aufs Schulgelände und gehen direkt in ihre Klasse. Der Unterricht beginnt um 8.00 Uhr.
  • Mit Betreten des Geländes bis zum Klassenraum müssen sie einen Mundschutz tragen.
  • Gleiches gilt nach Unterrichtsschluss, da wir während dieser Zeiten nicht durchgängig den Abstand von 1,5 m sicherstellen können. 
  • Jeder Jahrgang hat einen eigenen Eingang, der ausschließlich genutzt wird.
  • Eltern begleiten die Kinder nur bis zum Schultor. Sie betreten das Schulgelände nur in Ausnahmefällen und nach vorheriger Anmeldung, falls sie ins Schulgebäude möchten.

H y g i e n e r e g e l n   a n   u n s e r e r    S c h u l e

Die hier aufgeführten Regeln werden mit den Kindern in den ersten Schultagen besprochen und eingeübt.

A C H T U N G 

Allgemeine Information zu witterungsbedingtem Schulausfall 

Auf Grund der Jahreszeit muss wieder mit extremen Witterungs- und Straßenverhältnissen gerechnet werden. Dies kann zu kurzfristigen Schulausfällen führen, wenn die Sicherheit des Schulweges und der Schülerbeförderung nicht mehr gewährleistet sind. Die Entscheidung, ob Unterricht stattfinden kann oder nicht, können die dafür zuständige Stadt Oldenburg, Landkreis Ammerland, Landkreis Delmenhorst, Landkreis Friesland, Landkreis Oldenburg oder Landkreis Wesermarsch in der Regel erst am frühen Morgen des jeweiligen Schultages treffen.

Etwaige Schulausfälle werden sodann umgehend über die bekannten regionalen Rundfunksender zusammen mit den Verkehrshinweisen nach den Nachrichten bekannt gegeben. Außerdem bietet die Verkehrsmanagementzentrale Niedersachsen im Internet eine aktuelle und zuverlässige Informationsmöglichkeit unter www.vmz-niedersachsen.de (Rubrik „Niedersachsen mobil“, Stichwort „Schulausfälle“).

Wenn trotz des angeordneten Unterrichtsausfalls Schülerinnen und Schüler zur Schule kommen, wird eine Betreuung gewährleistet sein.

Weiterhin möchten wir Sie auf die Informationsmöglichkeit zum Schulausfall per KATWARN hinweisen: Liegt für die Bevölkerung in der Stadt Oldenburg, dem Landkreis Ammerland, Landkreis Friesland, Landkreis Oldenburg oder dem Landkreis Wesermarsch eine Gefahrensituation vor, informiert die Regionalleitstelle Oldenburg über ein eigenes Warnsystem namens KATWARN ergänzend zu den allgemeinen Informationen durch Polizei, Feuerwehr und Medien.

A K T U E L L E S  zur Einschulung 2020/21 – „Flexi-Kinder“

Liebe Eltern, Sie haben Ihr Kind für das Schuljahr 2020/21 an unserer Schule angemeldet und der Geburtstag Ihres Kindes liegt zwischen dem 01.07. und 30.09.2013? In diesem Fall gibt’s hier für Sie ein wichtiges Info-Schreiben.

 

Informationen zum Datenschutz (Datenschutz-Info, Verarbeitung personenbezogener Daten) finden sich unter folgendem Link:

https://wordpress.nibis.de/gseversten/formulare/

.

Dieser Beitrag wurde unter Für Eltern veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.