Der Schulteich

Im Jahr 2005 wurde im Rahmen der Umweltschule unser Schulteich angelegt. Bereits im Frühjahr 2018 zeigte sich, dass die Teichfolie nicht mehr dicht ist und der Teich zu verlanden droht. Da in dem Teich eine sehr hohe Artenvielfalt vorhanden ist und sich in den letzten Jahren dort ein wertvolles Biotop entwickelt hat, möchten wir dieses gerne erhalten.

Wir planen im Rahmen unseres diesjährigen Umweltprojektes das Thema Teich mit unseren dritten Klassen (Eulen und Wölfe) vor allem im Sachunterricht erneut zu behandeln. Hierbei möchten wir das Gelände des Regenrückhaltebeckens am Pannerweg neben der Turnhalle sanieren und den Teich reparieren lassen.

Die gesamte Anlage ist in die Jahre gekommen. Veränderte Bedürfnisse an die Anlage sind entstanden, die bei der Reaktivierung des Teiches und des Geländes zum Tragen kommen sollen. Man kommt nicht richtig an den Teich heran, dadurch ist der Zugang zum Keschern und Beobachten erschwert. Durch den Umbau der Schule muss unser Schulgarten verlegt werden. Auch er soll auf diesem Gelände einen Platz finden. So soll das Gelände um den Teich ebenfalls regelmäßig genutzt, im Blick behalten und gepflegt werden.

Unser Anliegen ist es, dass Umwelterziehung weiterhin praxisnah durchgeführt werden kann. Viele Kinder konnten in den letzten Jahren vom Vorhandensein des einzigartigen Biotops profitieren. Wir wünschen uns, dass auch nachfolgende Schülergenerationen die Gelegenheit bekommen, Kontakt mit Lebewesen am und im Teich zu erhalten. Dies ist insbesondere im Zeitalter des Insektensterbens von noch größerer Bedeutung. Wir planen über den Teich hinaus ein Gesamtbiotop zu erstellen, das mehrere Lebensräume von Tieren und Pflanzen zusammenfasst. Außerdem möchten wir das Gelände für die Kinder besser zugänglich machen, um Beobachtungen und Naturerlebnisse einfacher zu ermöglichen.

Die Kinder der dritten Klassen werden zum eigenständigen Handeln motiviert und schon jetzt bei der Planung des Geländes mit einbezogen. Sie haben sich bereits schriftlich an Gemeindevertreter und mögliche geldgebende Institutionen gewendet und ihr Anliegen vorgebracht. Sie beschäftigen sich mit Hilfe von Büchern, Heften, Texten und dem Internet mit dem Leben in und um den Teich, werden zu Experten für bestimmte Tiere und Pflanzen und halten Referate.

Wenn die Arbeiten voranschreiten, sollen sie beim Anlegen des Geländes tatkräftig mithelfen. Es liegt noch viel Arbeit vor uns und wir freuen uns auf unser neues Biotop!