Klassenunterricht

  1. und 2. Jahrgang

In der Grundschule Neetze werden die SchülerInnen der Klassen 1 und 2 in einer „Offenen Eingangsstufe“ unterrichtet. Diese begann im Schuljahr 2005/06. Dabei besteht jede Lerngruppe je nach Schülerzahl aus einer ausgewogenen Mischung von Erst- und Zweitklässlern mit einer fester Klassenlehrerin. Je nach Fähigkeiten und Fertigkeiten können Schulkinder ein bis drei Jahre in der Eingangsstufe verbleiben und gehen dann in die dritte Klasse über.

Ein wesentlicher Aspekt für das Lernen und Lehren in der „Offenen Eingangsstufe“ ist das individuelle Lernen und der offene Unterricht. Die Kinder arbeiten an den Inhalten, die sie gerade „brauchen“. Sie werden dort abgeholt, wo sie stehen und ihren Fähigkeiten entsprechend gefördert und gefordert. Es gibt aber auch gemeinsame Phasen frontalen Unterrichts und Einführungen in der Kleingruppe mit den Erst- oder Zweitklässlern.

Im Schuljahr 2018/19 haben wir vier Eingangsstufenklassen: die Fische, die Drachen, die Delfine und die Ponys.

Eine Materialliste zum Schulbeginn finden Sie hier.

3. und 4. Jahrgang

Die dritten und vierten Klassen sind jahrgangshomogene Klassen.

Nach der Eingangsstufe teilen wir alle Drittklässler in zwei Klassen ein, die die beiden letzten Jahre der Grundschule zusammen bleiben. Zwei der drei Hauptfächer (Mathematik, Deutsch und Sachunterricht) werden möglichst von der Klassenlehrerin unterrichtet, sowie einige Nebenfächer.

Neu hinzu kommen die Fächer: Englisch, Textil & Werken. Außerdem wählen die SchülerInnen verpflichtend eine AG und haben die Möglichkeit am Chor teilzunehmen.

Im Schuljahr 2018/19 haben wir zwei dritte Klassen, die Bienen und die Erdmännchen. Außerdem gibt es zwei vierte Klassen, die Wanderfalken und die Wölfe.

 

Weitere Informationen finden Sie hier in unserem Pädagogischen Konzept.