Vom Aussterben bedroht – Wir schaffen Lebensräume für Bienen!

Die Kinder haben sich auf verschiedene Weise mit dem Leben der Bienen auseinandergesetzt. Die daraus entstandenen Erkenntnisse der Bedeutsamkeit der Bienen für unser aller Leben führte zu der Frage, was wir konkret für das Wohlergehen der Bienen tun könnten. Dazu setzten wir uns anschließend mit unserem Bürgermeister und unserem Pastor in Verbindung, schrieben Briefe, in denen wir unser Anliegen formulierten und baten um ihre Mithilfe.  Beide stellten uns daraufhin jeweils eine Fläche zur Verfügung, die von den Schülerinnen und Schülern bienenfreundlich gestaltet wurde. Dies wurde mit großem Engagement durch die Kinder durchgeführt. Sie zogen mit Gartengeräten, Schubkarren und Saatgut los und entfernten Grassoden und Wildwuchs, bereiteten den Boden vor und brachten die Saat ein. Im Anschluss gestalteten die Kinder eine Ausstellung mit Plakaten, Berichten und selbstgebauten Insektenhotels vor dem örtlichen Supermarkt vor. Darüber hinaus berichtete auch die Landeszeitung in einem Artikel über unsere Arbeit.