Hörspiel produzieren

Die beiden dritten Klassen unserer Schule, die Erdmännchen und die Bienen, hatten im Januar 2019 das große Glück in Zusammenarbeit mit dem Norddeutschen Rundfunk ein echtes kleines Hörspiel zu produzieren. Sie wurden unter einer großen Zahl von Einsendungen im Losverfahren gezogen. Das Projekt „Hörspiel in der Schule“ wurde aufgrund einer großen Resonanz nun das vierte Jahr an Schulen in Norddeutschland angeboten. Abrufbar ist unser kleines Hörspiel in der Mediathek des NDR. Die Produktion erfolgt direkt in den Schulen.

 
An einem Dienstagmorgen im Januar bekamen die Erdmännchen und Bienen Besuch vom NDR, in Form von einer Mitarbeiterin und einem Mitarbeiter der Produktion und Aufnahmetechnik.
Zunächst wärmten wir uns mit einigen Sprech- und Theaterübungen auf. Dann ging es auch schon gleich los mit der Aufnahme. Wir mussten  unseren Text in das große gelbe Mikrofon sprechen. Alle waren aufgeregt, aber durch die Erfahrung und Geduld der Aufnahmeleiter gelang es schnell, schöne Ergebnisse zu erhalten. Die Rollen der Sprecher wurden zuerst aufgenommen. Dann folgten die Hauptrollen, die vier Detektive von Tiger Vier, und parallel die Außenaufnahmen  im Schwimmbad, aber natürlich nicht wirklich im Schwimmbad sondern auf dem Schulhof. Hier mussten auch die passenden Hintergrundgeräusche erzeugt werden. Die Aufnahmen erfolgten aber nicht in de Reihenfolge des Skripts, so dass man sich immer gut in die Rolle einfühlen können musste.
Während der teilweise lange dauernden Aufnahmen mit einzelnen Hauptrollen, hatten alle Schülerinnen und Schüler nacheinander die Gelegenheit dem Techniker beim Schneiden der Tonaufnahmen zuzusehen. Er erklärte uns, wie man Tonspuren übereinander legt, verschiebt und bearbeitet. Das war sehr spannend.
Zum Schluss des Schultages sollte das Hörspiel fertig sein. Es wurde ungeduldig erwartet. Die Mitarbeiterin des NDR erklärte uns in der Zwischenzeit noch einiges über die Geräuscheproduktion für Hörspiele. Wir durften einen alten Windapparat bedienen und machten Regenschauer und Hufgeklapper. Auch ein spannendes Geräuschequiz stand noch auf dem Programm. Und dann um kurz vor ein Uhr war es soweit:
Das Hörspiel Die Sache mit dem Radio – ein neuer Fall für Tiger Vier war fertig produziert.