Mathematikolympiade

Im Schuljahr 2017/18 haben wie jedes Jahr einige Schülerinnen und Schüler an der Mathematikolympiade in Niedersachsen teilgenommen. Die Mathematikolympiade ist ein Wettbewerb, bei dem die Schülerinnen und Schüler der 3.und 4. Klassen in Einzelarbeit drei bis sechs komplexe Aufgaben lösen müssen. Haben sie die notwendige Punktzahl erreicht, qualifizieren sie sich für die nächste Runde. Insgesamt gibt es vier Runden. Zum Lösen der Aufgaben benötigen die Schülerinnen und Schüler vor allem Fähigkeiten im Bereich des logischen Denkens, der Kombinatorik und des kreativen Umgangs mit Methoden.

Mehr allgemeine Informationen zur Mathematikoympiade Niedersachsen finden Sie hier.

An unserer Schule leitet Frau Mienert den Wettbewerb. Jedes Jahr starten ungefähr sechs bis acht Schülerinnen und Schüler aus den dritten und vierten Klassen. Wir freuen uns mit allen Schülerinnen und Schülern, die die zweite oder sogar die dritte Stufe erreicht haben. Die hohe Komplexität der Aufgaben geht über das übliche Maß der im Unterricht behandelten Aufgaben hinaus, von daher: Tolle Leistung!
Auch im letzten Jahr haben wieder einzelne Schülerinnen und Schüler das Landesfinale erreicht. Eine großartige Leistung! Herzlichen Glückwunsch!

Jedes Frühjahr werden die erfolgreichen Schülerinnen und Schüler in einer Siegerehrung mit Urkunden ausgezeichnet. Wir sind gespannt auf die nächsten Gewinner!