Home » 2019 » Mai

Archiv für den Monat: Mai 2019

Gesundes Schulfrühstück und Rollerführerschein 2019

Bei strahlendem Wetter saßen über 70 strahlende Menschen mit knurrenden Mägen auf dem Schulhof. Was war passiert?
Die erste Klasse hatte mit Hilfe der Verkehrswacht und deren Rollern zwei Tage lang geübt, wie man sich sicher mit dem Roller im Straßenverkehr bewegt. Am Mittwoch wurde dann offiziel die Prüfung abgenommen – alle hatten BESTANDEN!
Wer gerade nicht fuhr, war damit beschäftigt, ein wunderbares und gesundes Frühstück vorzubereiten. So kamen aus der Klasse 1 verschiedene Sorten Quark, aus der Klasse zwei Käse- und Obstspieße, aus der Klasse 3 Gemüsespieße und aus der Klasse 4 geschmierte Brötchen. Tische und Stühle wurden nach draußen getragen und nach der Verleihung der Rollerführerscheine wurde erstmal ganz in Ruhe geschlemmt. Es war mal wieder ein fantastischer Tag!

Bücherkoffer Kl. 4 2019

Lesefutter ist super! Am 9. Mai wurde der Lesekoffer in der Buchhandlung Sutmöller von der 4. Klasse der Grundschule Gesmold an unsere vierte Klasse übergeben. Die Gesmolder Kinder hatten eine tolle Präsentation vorbereitet und haben uns eine große Freude gemacht. Nun dürfen wir den Bücherkoffer mit all seinen Schätzen für vier Wochen behalten. Vielen Dank!

Inzwischen ist der Bücherkoffer weiter in die Grundschule am Engelgarten gewandert. Wir erstellten Leserollen und stellten diese vor. Es war ein tolles Projekt und die Buchhandlung sah toll dekoriert aus.

Theaterbesuch in der Osnabrückhalle 2019

Wir waren eingeladen! „Henrietta im Weltraum“ hieß das Stück. Gastgeber waren die AOK und unser Förderverein. Da kann man sich vorstellen, wie groß unsere Freude war. Wir trafen uns bereits vor 8 Uhr am Westerhausener Bahnhof und fuhren mit dem Zug nach Osnabrück. Dort maschierten wir quer durch die Stadt, bewunderten den Schlosspark und erreichten gut gelaunt die Osnabrückhalle. Dort genossen wir Henriettas Flug mit ihrem Kochlöffel Herrn Quassel in einer Rakete durchs Weltall. Henrietta war genervt von den Regeln in ihrer Familie, musste aber feststellen, dass es auch auf allen anderen Planeten, die sie besuchte, Regeln gab. Also konnte sie auch genauso gut wieder nach Hause zurückkehren, mit ihren Eltern in Ruhe über „Familiendinge“ sprechen und eine Einigung finden. Es gab viel zu lachen und zu lernen. Um den Abschied zu versüßen, gab es für jedes Kind beim Ausgang noch einen Apfel. Nach der Zugfahrt liefen wir gemütlich bis zur Schule zurück und freuten uns an der wundervollen Oldendorfer Landschaft.