Weihnachtszauber 2018

Seit Tagen, ach seit Wochen sind die Kinder schon ganz aufgeregt – das große Weihnachtsfest steht vor der Tür.

Alle Kinder haben für dieses Fest geübt, geübt, geübt.

Fast war es nicht möglich, im normalen Unterricht vernünftig mit den Kindern zu sprechen und zu arbeiten.

Doch nun ist der große Tag endlich da. In der Turnhalle der Grundschule wurde eine tolle Bühne aufgebaut.

Das war für uns „Große“ auch ganz schön aufregend. Doch mit Hilfe des Fördervereins und des Schulelternrats haben wir die Organisation geschafft und mit Hilfe der Eltern auch den Aufbau, den Abbau und auch die Durchführung der Aktionen in der Schule geschafft – PUH – Danke an alle:-)

Doch zunächst wurde in der Turnahhe gefeiert.
Hier sind ein paar Impressionen (die Qualität ist „so la la“ – es war doch recht dunkel):

Am 11. Dezember fand das diesjährige Völkerballturnier der Grundschulen in Stolzenau statt.

Die Grundschule Warmsen trat dieses Jahr wieder mit Schülerinnen und Schülern der dritten und vierten Klasse an, und sogar ein Schüler aus den zweiten Klassen hatte es dieses Jahr in das Team geschafft.

So machten sich die 27 Kinder gegen 8 Uhr auf den Wag nach Stolzenau. Insgesamt waren 8 Schulen vor Ort, sodass der Spielplan drei Vorrundenspiele, anschließende Platzierung Spiele bzw. Halbfinale und Finale /Spiel um Platz 3 vorsah. Die Vorrunde schlossen das Mädchen und Jungen Team jeweils auf dem zweiten Platz ab, sodass im Halbfinale die Sieger der anderen Gruppen warteten. Leider verloren die Mädchen mit einem Punkt ihr Halbfinale. Die Jungen hingegen gewannen ihr Halbfinale. Damit hieß es für die Jungs, um den Turniersieg zu spielen. Hier wartete ein bekannter Gegner – der Gruppensieger der eigenen Vorrundengruppe. Dieses Spiel konnte, im Gegensatz zum Vorrundenspiel, klar gewonnen werden. Und so stand am Ende der Turniersieg. Beim Spiel um Platz 3 konnten die Mädchen den nächsten Sieg holen, sodass die GS Warmsen als erfolgreichste Schule das Turnier verlassen konnte. 

Ein großes Dankeschön geht einmal mehr an die vielen Eltern, die als Fahrdienst und „Fans“ den erfolgreichen Tag begleitet haben.

Hier ein paar Impressionen: