Ein bedeckter Himmel, gut vorbereitete Schülerinnen und Schüler und viele helfende Hände – perfekte Bedingungen für unsere Bundesjugendspiele 2019!

Bei sportfreundlichen 18 Grad, durchliefen alle Klassen der Grundschule Warmsen die insgesamt 8 Stationen.  Wiedermal waren viele Eltern bereit, die Kinder zu unterstützen und die erbrachten Leistungen mit Unterstützung der Lehrkräfte abzunehmen. Noch vor dem Mittagsregen durchliefen alle Kinder die Stationen und konnten trocken und stolz ihren Sporttag beenden.

Alle Kinder gaben ihr Bestes, hier ein paar Impressionen von diesem Tag:

Finde den Fuchs

Die Klassen 2b und 3a wurden zum Abschluss ihrer Lesereihe „der Findefuchs“ von Hannes Hormann und seinem Team aus Menschen und Vierbeinern im Wald erwartet.

Während des Schuljahres haben die Kinder in der Vormittagsbetreuung das Buch zusammen gelesen. Der Tag im Wald sollte dieses Projekt abschließen und den Kindern den Lebensraum der Füchse näherbringen.

An vier Stationen haben die Kinder verschiedene Dinge über den Fuchs und den Wald gelernt. Auch die Aufgaben eines Jägers wurden dabei besprochen.

Von dem Einsatz von Drohnen zum Aufspüren von jungen Rehkitzen bis hin zur Baumkunde haben die Schülerinnen und Schüler viel erlebt und kennengelernt.  

Die Verpflegung übernahm Rolf Parno vom Restaurant und der Wild- & Landfleischerei „Zum dicken Heinrich“.

Ein großes Dankeschön geht an die Organisatoren und an alle Beteiligten.

Medienscouts in der Grundschule Warmsen

Wie üblich besuchten auch dieses Jahr die Medienscouts der Oberschule Uchte unsere Grundschule in Warmsen, um die Kinder der 4. Klassen über Gefahren und Probleme im Umgang mit dem Internet zu informieren und Lösungswege anzubieten.

Da immer mehr Kinder schon in der Grundschule, spätestens aber mit dem Wechsel zu den weiterführenden Schulen, ein eigenes Smartphone bekommen, ist es wichtig schon rechtzeitig über den Umgang mit „Whatsapp, Snapchat, Twitter & Co.“ zu informieren. Wichtig dabei war es, den Kindern zu vermitteln, dass es kein Spiel ist, Drohungen oder Beleidigungen über Internet zu verbreiten, und dass man solche Angriffe auch nicht einfach hinnehmen sollte. Den Kindern wurde auch gezeigt, wie sie im Falle verdächtiger oder bedrohlicher Inhalte einen Screenshot auf den verschiedenen Smartphonetypen machen können. Dabei erwies es sich zuerst als schwierig, die Anwendung für ein Huawei-Gerät zu finden, aber auch dieses Problem wurde schließlich gelöst. Zum Schluss wurden die Kinder noch informiert, wie sie ihr Handy gegen den Angriff von Viren, Würmen und Trojaner schützen können.

Wenn viele diese Inhalte – glücklicherweise – auch noch über den Erfahrungshorizont der meisten Viertklässler hinauswiesen, war es für die Kinder doch ein wichtiges Erlebnis, von Schülerinnen und Schülern einer weiterführenden Schule auf entsprechende Gefahren und den Umgang damit informiert zu werden.

Vielen Dank den Medienscouts und ihrem Lehrer, Herrn Kirchner, für die Zeit und Arbeit, die sie in dieses Projekt investiert haben. Vielen Dank auch dem Präventionsrat für die Organisation und Unterstützung.

 

Jessika Heile

Zwischen zwei Welten – ein spannender Informationsabend in der Oberschule Uchte

Herr und Frau Brüning wurden vom Präventionsrat Uchte eingeladen, ihr neues Projekt „Zwischen zwei Welten“ vorzustellen. In der Aula der Obs-Uchte fanden sich interessierte Eltern der Samtgemeinde ein und folgten dem etwa 3 ½ stündigen Vortrag konzentriert und aufmerksam bis zur letzten Minute. Es waren trotz der späten Stunde auch einige Kinder dabei – und haben ebenfalls bis zum Schluss interessiert zugehört.

Nach einer kurzen Begrüßung von Anke Tubbesing für den Präventionsrat schalteten Herr und Frau Brüning sofort auf „Präsentationsmodus“ und befeuerten die Zuhörerschaft mit wichtigen Aspekten des Medienzeitalters und dessen Konsequenzen auf Wahrnehmung und Informationsverarbeitung und die damit einhergehenden Auswirkungen auf die Lern-, Arbeits- und Sozialentwicklung der heutigen Kinder … und Erwachsenen.

Weiterlesen