Naturtag 2019, Klasse 3

Ein erlebnisreicher Naturtag im Waldpädagogischen Zentrum Ahlhorn

Der Wald als Lebensraum steht zurzeit gerade im Mittelpunkt des Sachunterrichts der Klasse 3. Als Einstieg in diese Thematik machten sich die Drittklässler auf den Weg ins Waldpädagogische Zentrum Ahlhorn. Dort erlebten die Kinder einen erlebnisreichen Vormittag als Naturforscher, die Pflanzen und Tiere der Naturräume Wald und Weiher kennen lernten. Mit viel Begeisterung machten sie sich mit ihren Keschern daran, Insektenlarven zu fangen, zu beobachten und zu bestimmen. Besonders die Wasserfrösche hatten alle Kinder schnell ins Herz geschlossen. Um die Wette wurden dann spielerisch Tiere des Waldes und des Weihers gesucht. Dabei hatten alle ihren Spaß und hätten am liebsten noch eine weitere Runde gespielt. Aber dafür blieb keine Zeit, denn nun stand ein kleiner Waldspaziergang auf dem Programm. Pflanzen der einzelnen Stockwerke des Waldes wurden gesucht und für eine kleine Waldausstellung in der Schule gesammelt. Dabei hatten die Kinder ihren Spaß mit dem Kletten-Labkraut, das für den Klettverschluss Pate steht. Und wie man Brennnesselblätter pflücken und sogar essen kann, ohne sich zu brennen, wissen natürlich nur Naturforscher! Vielleicht verraten sie dem einen oder anderen ja ihr Geheimnis.