Was bedeutet Außenstelle?

Die Grundschule Achtum ist eine Außenstelle der Didrik-Pining-Schule (Hauptstandort) und hat einen eigenen Schulbezirk. Kinder aus Achtum, Einum, Uppen  oder im Galgenbergsfeld werden der GS Achtum zugeordnet.

Die Schulleitung ist für beide Standorte gleichermaßen verantwortlich. Sie arbeitet überwiegend vom Hauptstandort aus, ist aber regelmäßig und bei besonderem Bedarf innerhalb weniger Minuten vor Ort. Gespräche mit der Schulleitung finden vor Ort in Achtum statt.

Das Sekretariat ist ebenfalls am besten über den Hautstandort erreichbar. Auf Wunsch können aber Termine vor Ort vereinbart werden.

Vor Ort arbeitet ein festes Team an Lehrkräften. Ein Einsatzwechsel zwischen den Standorten findet nur in wenigen Ausnahmen statt. Da es sich um zwei Standorte mit sehr unterschiedlichen Gegebenheiten handelt, arbeitet die GS Achtum weitestgehend eigenständig. Die Unterrichtszeiten weichen etwas voneinander ab. Auch der Ganztag wird unterschiedlich organisiert.

Die GS Achtum hat einen eigenen, sehr engagierten Schulelternrat und Förderverein. Standortspezifische pädagogische Fragestellungen werden in der Gesamtkonferenz der GS Achtum besprochen.

Eine enge Zusammenarbeit erfolgt beim fachlichen Austausch. Die Lehrkräfte beider Standorte arbeiten in den einzelnen Fachbereichen eng zusammen. Hierdurch können die Achtumer Kollegen auf einen größeren Materialpool zugreifen und sich mit Fachkollegen austauschen.  An der Schulentwicklung und an der Weiterentwicklung der Unterrichtsqualität arbeiten beide Standorte gemeinsam, z.B. in Form von gemeinsamen Fortbildungsveranstaltungen. Viele Aktionen des Schullebens wie Einschulungs- und Abschiedsfeiern, Gottesdienste, Schulfeste, Ausflüge und Projekte finden an jedem der beiden Standorte separat statt. Für einzelne Veranstaltungen wie dem ADAC-Fahrradparcours oder der Vorstellung der Präventionspuppenbühne der Polizei besuchen die Klassen aus Achtum den Hauptstandort.

Unser Ziel lautet: Beide Standorte arbeiten so eigenständig wie es die unterschiedlichen Gegebenheiten erfordern, arbeiten aber an einem Zusammenwachsen in besonderen Bereichen.

Comments are closed.