Tellkämpfer auf der Didacta

Am Dienstag den 20.02.2018 und Mittwoch den 21.02.2018 hatten einige Mitschüler und ich die Chance einen Tag auf der „Didacta“ zu verbringen und dort zu helfen.

Wir haben an dem Stand der Schullandheime mitgemacht und geholfen. Dort pressten wir aus Äpfeln Apfelsaft – und der war auch ohne Zusätze super lecker;). 
Den Apfelsaft haben wir an die Besucher verteilt, um ihnen dadurch die Zusammenhänge zwischen unserer Ernährungsweise und dem großen Insektensterben zu erklären. Unser Ziel war es, den Besuchern der Messe damit bewusst zu machen, wie wichtig Insekten und insbesondere Bienen für unsere Natur – unsere Umgebung – und für unser ganzes Leben sind. Wir haben den Besuchern außerdem Blumensamen mitgegeben um die Bienen und Insekten zu retten und zu schützen.
Zwischendurch hatten wir Pausen in denen wir uns selber auf der Messe umschauen konnten. Dort haben wir uns Sachen angeschaut, wir haben spannende Informationen bekommen und konnte viel ausprobieren.
Ich fand den Tag super schön, lustig und mir beziehungsweise uns hat es auch sehr viel Spaß gemacht.

Anna-Lena Thieme, 8c

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Landheim, Nachhaltigkeit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.